Manuela Hinniger wird neue Wirtschaftsbeauftragte

Das könnte Dich auch interessieren …

14 Antworten

  1. Toter Frosch sagt:

    Sehr cleverer Schachzug – Vetternwirtschaft kurz vor der Wahl, manche lernen es leider nie.

    • HansimGlueck sagt:

      Naja, gleichzeitige Demontage der eigenen Superstrukturen („Zentraler Ansprechpartner“, „Chefsache“, „Kurze Wege“) durch „ehrenamtliche Wirtschaftsbeauftragte“, die zusätzlich zwischen Stadt und Investoren vermittelt, ist schon ganz ganz hohe Kunst.

  2. Ratlos, Rudi sagt:

    Rumms! Wieder ein Torpedo vom Bernd, der gesessen hat! Der Artillerie-oberleutnant d.R. hat jetzt auch Tauchbooterfahrungen! Seine U-Bots lauern überall. Merkt ihr denn nicht, dass es mit Sticheleien nichts wird. Wenn ihr den OberBernd schlagen wollt, müßt ihr die Wahlen gewinnen! Ansonsten bleibt ihr die koalition der Verlierer.

  3. Stadlheimer sagt:

    Oh ha, der OB hat ja reichlich Ehrenämter, Lothar R. und Manu H. sozusagen in Startpositionen gebracht für einen Einzug in den Rat. Die rechte und linke Flanke für Bernd den Großen.

    In China galten als gefährlichste Personen die Hofschranzen, Staatsbeamten und Eunuchen.

    Wird Zeit, dass die Monarchie in Halle wieder abgeschafft und diese Höflinge vertrieben werden.

  4. Radikaler Demokrat sagt:

    Bernd versorgt seine Leute halt mit Posten.

  5. Besucher0815 sagt:

    Bernd hin oder her. Frau Hinniger scheint doch keine schlechte Arbeit gemacht zu haben. Der Neue (wirkt auf Fotos „äußerst sympathisch“) muss sich erstmal beweisen. Aber stattdessen kanntet er etablierte Mitarbeiter raus. Das ist doch das Allerletzte.

  6. Eibacke sagt:

    „Etablierte Mitarbeiter“, der war gut!!

  7. HansimGlueck sagt:

    „Frau Hinniger scheint doch keine schlechte Arbeit gemacht zu haben.“
    Was denn zum Beispiel?

  8. Besucher0815 sagt:

    Zum Beispiel Star Park (Schaeffler, Porsche und Co.)

  9. Wundertüte sagt:

    Ja genau, fragt doch mal was Frau Hinninger geleistet hat und vergesst mal 2 min euern Frust über den Parteiaustritt.

  10. Bernd zeigt es euch richtig sagt:

    Tja, der Bernd handelt eben, wie es das Recht erlaubt. Was ist daran anstößig? Aber mehr als „Bananenrepublik“ kommt halt von den politischen Wettbewerbernb nicht. Selbst schuld, wenn damit „Hauptsache Halle“ ein Erfolg wird.

  11. Voller Park sagt:

    Nun ja, der Star Park war meines Erachtens Anfang 2017 noch fast leer. Mit der Porsche Ansiedlung ist er mittlerweile voll. Hinniger fing Anfang 2017 bei der EVG an… Zufall?!

  12. HansimGlueck sagt:

    Na wurde nicht 2017 schon verkündet, dass er fast schon voll ist und es ein neues Gewerbegebiet braucht? Und hat nicht der OB ganz alleine alle Investitionen gebracht?
    War es doch jemand anders?
    Vielleicht ja der Chef und die anderen Mitarbeiter der EVG?
    Und was macht eigentlich das Dienstleistungszentrum Wirtschaft? Stimmt, die sind doch der erste und einzig zentrale Ansprechpartner für Ansiedlungen. Wurde ja entsprechend dem Wirtschaftskonzept in dieser Form erst geschaffen.
    Also nicht jemand zu etwas glorifizieren, was die Person wirklich nicht leisten kann.

  13. Voller Ernst sagt:

    Deutet sich hier ein Wechsel der Oberbürgermeisterin an?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.