Menschenkette an der Moschee in Halle-Neustadt

Das könnte dich auch interessieren …

21 Antworten

  1. Kollektive Psychose sagt:

    Damit werden sie am besten getriggert die braven deutschen Arbeitsschutzmasken Träger: bei einem Angriff auf ihre verlogene Tri-tra-trallala-Regenbogen-Absolutismus-Gesellschaft.
    Da kann man eigentlich nur froh sein, wenn die Araber den Schwachsinn bald beenden.

  2. JM sagt:

    Das ist aber eine sehr kurze Kette…

  3. Metsämies sagt:

    Um ein Vielfaches größer als die lächerliche „Menschenkette“ (oder sollte man lieber von einem Wurmfortsatz sprechen?) der Querdenker auf dem Markt vorgestern.

  4. Gouvernante Sabine sagt:

    Der OB im Dauer-Urlaub zeigt Gesicht – wenn ist er wieder vor Gericht ?

  5. 10010110 sagt:

    Bedenklich finde ich das Schild mit der Aufschrift: „Nazi! Bedenke! …“ So eine unreflektierte Pauschalisierung halte ich für gefährlicher als einen arbeitslosen Suffki, der aus Langeweile mit einem Luftgewehr schießt. Mit ähnlichen Pauschalisierungen wurde vor 89 Jahren auch agitiert.

    Abgesehen davon: welcher Nazi lässt sich von so einem Schild beeindrucken? Das ist doch wieder mal nur eine Streicheleinheit fürs eigene Gewissen, ohne jegliche reale Konsequenzen. 🤦‍♀️ Aber naja, jeder hat eben andere Methoden, psychische Probleme zu verarbeiten.

  6. Raketenmann sagt:

    Nu ja, wenns hilft.

  7. Dennis Yücel sagt:

    Wenn es nach Wiegand u. seine ,pardon seiner Büroleiterin Sabines ,Hauptsache Halle geht , wird die muslimische Gemeinde in Halle ständig größer u. größer , Seehofer wurde von denen um neue Zuweisungen über das Kontingent hinaus aus einer Eigeninitiative heraus schriftlich gebeten.

  8. Alles so schön bunt hier sagt:

    Ja,….und nu?

  9. Abu Ismael sagt:

    Immense Teilnehmerzahlen, vor allem von Seiten der Moscheegäste. Die scheinen sich für den typisch deutschen bunten Ideologiekrieg einen Scheissdreck zu interessieren.

  10. Heinz sagt:

    Sinngemäß: Nazi du bist das Problem UND das System. So stehts auf dem Schild. Und dann: „Unter den Teilnehmern waren Oberbürgermeister Bernd Wiegand, CDU-Stadtrat Christoph Bernstiel und Max Privorozki, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde.
    Gehören diese Leute nicht zu dem „System“ .
    Stellen sich neben die selben Menschen, welche sie mit Nazis auf eine Stufe stellen. Dümmer gehts nicht.

  11. Temba Schuh sagt:

    Gerne war ich dabei, und es war eine Versammlung des Bekenntnisses der Solidarität mit dem Islamischen Kulturzentrum u. der Bekundung der Unterstützung der Freiheit der Religionsausübung und der Ächtung jedweder Gewalt gegen Diese.
    Sehr bedauerlich wie hier bestimmte Personen dies als „Tri-tra-trallala-Regenbogen-Absolutismus-Gesellschaft“ ausweisen. Ich glaube da kennt man leider nicht die teilnehmenden Personen wie auch Herrn Bernstiel CDU und viele Andere , die das breite Spektrum der Unterstützer zeigt.
    Es liegt auch nahe das der braune Rand der politische Gruppierungen sich auch hier so sich äußert, das natürlich gerne ansonsten beim verhassten Islamisten als Betreiber eines Barbiergeschäftes, Lebenmittelladen, Kiosk u. Schnellrestaurant Waren u. Dienstleistungen bezieht oder auch Urlaubsdestinationen in gerade südländischen oder auch orientalischen (türkischen) Reisezielen anfliegt.

    Wenn man nicht beachtet das Waffengewalt mit Schusswaffengebrauch Reaktionen erzeugt , wo Kinder im Außengelände spielen und Kugeln durch die Luft fliegen, löst das bei Leuten wie mir Abscheu u. Widerstand aus. Und wir werden weiter noch verstärkter das IKC unterstützen !!!

    • Daniel M. sagt:

      Voller Klischees und nichts verstanden. Wirklich sehr amüsant, ihr Beitrag.

    • Ute sagt:

      Sie leben wirklich in einer Regenbogen-Welt, fern jeder Realität. In Halle-Neustadt ist Schusswaffengebrauch alltäglich und zwar nicht von deutschen Mitbürgern.

    • Tempo Erbsen sagt:

      Mach das!

    • politischkorrektklimaneutralgendergerechtdiskriminierungsfrei sagt:

      Bernstiel möchte bei Gelegenheit gern wieder in den Bundestag , da kann ein Bewerbchen beim muslimischen Halle nicht verkehrt sein , es kann ja 10.000 Stimmen bringen u. ein komfortables , schönes Leben mit luxeriöser Altersversorgung. Die Ranft möchte zwar kleinere Brötchen backen ,aber hungern muss man als Landtagsmitglied auch nicht.

  12. Fritz sagt:

    @Abu Ismael…die stehen um diese Uhrzeit noch nicht auf oder sind auf dem Weg Richtung Amt um das Geld für den nächsten Monat zu holen…

  13. Leo2 sagt:

    Hoffentlich machen diese Gutmenschen auch mal eine Menschenkette, wenn Leute von ausländischen Jugendbanden überfallen werden. Find ich nur gerecht.

  14. Snoopy sagt:

    Ich finde es richtig und gut, ein Zeichen zu setzen. Mir ist egal, woher ein Mensch kommt und woran er glaubt oder nicht glaubt, solange er mit uns zusammen in Frieden lebt und sich an die Gesetze hält.

    • Beerhunter sagt:

      👍wenn es doch so nur wäre😇mir fehlt aber auch die Anteilnahme von dieser Glaubensrichtung,wenn mal wieder ein“verwirrter“ Moslem Frauen absticht!

      • Lubob sagt:

        Der Imam hat gestern in seiner Rede davon gesprochen, wie sehr die Muslime darunter leiden, dass auch im Namen des Islam Gewalt und Terror verübt wird.

        • Aha sagt:

          Genau.
          Finde den Fehler.
          Muslime verüben also Gewalt und leiden darunter. Aha.

        • Beerhunter sagt:

          Wenn sie sooo sehr darunter leiden das im Namen ihres Propheten Ungläubige hingeschlachtet werden, Frauen keine Rechte haben, warum hängen sie dieser Religion noch an🤔🤔🤔müssen sie nicht 🤔 schon gar nicht in D.🤔wie war das mit Kruzifixen,Schleier(Burkha)?Klagen weil man sich gedemütigt fühlt 🤔🤔

  15. Ingo sagt:

    Was sind das nur für Idioten. Wenn eine katholische Kirche demoliert wird oder eine Frau von Migranten vergewaltigt wird, interessiert es niemanden. Was für eine kranke Gesellschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.