Oktoberfest am Heidesee abgesagt

Das könnte dich auch interessieren …

19 Antworten

  1. Avatar H. Lunke sagt:

    Wann soll es denn jetzt mal zurück zur Normalität gehen? Wenn wir die Impfquote von 60% erreich… oh wait.

    • Avatar Marius sagt:

      Private Betreiber können in einer Marktwirtschaft eigene Entscheidungen treffen. Das nennt sich Freiheit.

      • Avatar H. Lunke sagt:

        @Marius: Merkwürdiges Framing von Freiheit. Private Betreiber werden derartiges in den meisten Fällen nicht aus Jux und Dollerei absagen, sondern aus Angst vor wirtschaftlich nachteiligen politischen Einschränkungen. Ob das im vorliegenden Fall auch so ist, weiß ich aber nicht.

        • Avatar Marius sagt:

          Was verstehst du unter „Framing“?

          Unternehmerische Entscheidungen basieren im Idealfall immer auf der Abwägung der Wirtschaftlichkeit. Gerade das ist die Freiheit! Ein Unternehmer wird weder gezwungen, etwas zu tun, was er für wirtschaftlich nachteilig hält, noch werden im wirtschaftliche Betätigungen im Rahmen der geltenden Gesetze untersagt. Genau das ist unternehmerische Freiheit.

          Das beste ist aber, jeder, der glaubt es besser machen zu können, kann das beweisen, in dem er es selbst und im Idealfall besser macht.

          • Avatar xxx sagt:

            „…noch werden im wirtschaftliche Betätigungen im Rahmen der geltenden Gesetze untersagt. Genau das ist unternehmerische Freiheit.“

            Eine unsichere Gesetzeslage (ständig neue Verordnungen) beschneiden die angebliche Freiheit trotzdem, denn jeder Unternehmer braucht ein Mindestmaß an planerischer Sicherheit.

          • Avatar Marius sagt:

            Die Verordnungen sind die sichere Gesetzeslage. Deswegen braucht es die ja auch, damit man überhaupt planen kann.

            Welche unternehmerischen Entscheidungen wurde dir denn erschwert? Du bist gar kein Unternehmer, stimmts?

          • Avatar xxx sagt:

            „Die Verordnungen sind die sichere Gesetzeslage.“

            Sicher für kurze Zeiträume – also Planungssicherheit eng begrenzt.
            Ist wie Mietvertrag für 1 Monat.

          • Avatar Erna Westhagen sagt:

            Natürlich bin ich UnternehmerIn! Darauf gebe ich mein Ehrenwort! Ich wiederhole: ich gebe Ihnen mein Ehrenwort!

          • Avatar H. Lunke sagt:

            @Marius:
            „Ein Unternehmer wird weder gezwungen, etwas zu tun, was er für wirtschaftlich nachteilig hält, noch werden im wirtschaftliche Betätigungen im Rahmen der geltenden Gesetze untersagt. Genau das ist unternehmerische Freiheit.“
            Es ging um die unsicheren Rahmenbedingungen durch wenig rationale Coronapolitik.

            „Was verstehst du unter „Framing“?“
            So wie Sie die Sache hier komplett verdrehen beispielsweise.

          • Avatar Marius sagt:

            Ich verdrehe nichts.

            Es geht um die Entscheidung eines privaten Unternehmers zu seinem privaten Unternehmer. Die fällt er aufgrund seiner eigenen Risikoabwägung. Das gibt es keine „Framing“, dass diese Aussage widerlegt.

      • Avatar Freiheit für alle war gestern - die Hierarchie existiert und exekutiert sagt:

        Private Betreiber können Entscheidungen nur innerhalb des behördlich vorgegebenen Rahmens treffen.
        Behörden sind die Ausführer der Anweisungen der Regierung und haben die Politik der kleinen Schritten bei der Durchsetzung des praktischen Impfzwangs allmählich Schritt für Schritt durchzusetzen.
        Politiker haften bekanntermaßen weder dafür, was sie an öffentlich Verbreitetem sagen, noch haften sie für die Folgen ihrer gesetzlichen Anweisungen.
        Würde mir ein Politker die Lieferung eines Schrankes zusagen und er liefert mir eine Packung Taschentücher, könnte ich ihn niemals verklagen oder der Lüge bezichtigen – denn er ist ja Politiker – eine(r), dessen vielbereitetes Wort in seiner Nichthaftung Bestens geschützt wird.

        • Avatar Marius sagt:

          Nein, ein Vertrag ist ein Vertrag. Wenn du einen solchen schließt, ist es egal, welchen Beruf dein Vetragspartner ausübt (z.B. Politiker), denn „pacta sunt servanda“ ist ein Grundsatz des deutschen Zivilrechst.

          Ob du dann noch „Lüge“ rufst, ist da fast egal. Lügen an sich ist nicht mal strafbar. Aber Vertrag nicht eingehalten: Anspruch auf Ersatzlieferung und/oder auf Schadenersatz.

          Okay, war ein Versuch, der ging aber schief.

  2. Avatar So sagt:

    Vernünftig, aber trotzdem schade

  3. Avatar Kritiker sagt:

    Vielleicht hat der neue Rettungsschwimmer keine Zeit?

  4. Avatar Minna von Barnhelm sagt:

    Ich finde es gut, daß das Fest abgesagt wurde. Da braucht die Polizei keine Überstunden machen.

  5. Avatar E.H. sagt:

    Das hat ihm der Bernd gesagt, blas ab.

  6. Avatar Demaskierung sagt:

    Sehr Schade und unnötig. Aber ich verstehe Herrn N, er wäre sicher wieder tausend Anfeindungen ausgesetzt.

  7. Avatar Wecker sagt:

    … NOBEL…. Geht die Welt zugrunde.
    So ein Schisser, hat ihn bestimmt der neu baywatch beraten.
    Realitatsfremd waren diese Leute schon immer.
    Zum Glück gibt es noch andere Feste.
    Leute, Leute…. Wacht endlich auf.

  8. Avatar RIP sagt:

    Endlich mal Ruhe in dem bescheuerten Sauf & Drogen FetischClub am Dümpel!

  9. Avatar Rettungsschwimmer sagt:

    Sehr sehr schade , ich hatte mich so darauf gefreut das Ungeheuer von Loch Nobel in Aktion zu sehen.

  10. Avatar Tim Buktu sagt:

    Oh ja, die Infektionszahlen gehen gerade durch die Decke. Auch hier hat die staatliche Panik-Gehirnwäsche voll zugeschlagen. Könnte nur sein, dass es die Location im nächsten Jahr nicht mehr gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.