Oxford? Halle: Wirtschaftsmagazin bescheinigt Saalestadt eine dynamische Entwicklung

Das könnte dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Fritz sagt:

    Oxford? Jess wie känn. 🙂

  2. Genussradler sagt:

    Die aus Oxford sind offenbar noch nicht Fahrrad in Halle gefahren.

    • Fixateur sagt:

      Junge.. es dreht sich nicht alles um Räder. wie in deiner Kleinen Welt .. in dem Artikel geht es um Die Unis und den Campus also hör auf zu Trollen.

  3. Rj sagt:

    Ach nee, in was entwickelt sich denn Halle Dynamisch?

  4. Alt-Dölauer sagt:

    Hier ist der Link zum Originalartikel:
    https://amp2.wiwo.de/politik/deutschland/staedteranking-bluehende-standorte-halle-und-leipzig-heben-ab/27819098.html
    Ja, Wissenschaft und Start-ups sowie diverse Ansiedlungen z.B. der Logistik und Chemie im Umfeld haben Halle nach vorn gebracht. Der Arbeitsmarkt brummt. Aber diese Dynamik wird auch gebraucht, denn wer das gesamte Städteranking liest ( nicht frei verfügbar) sieht auch, dass Halle anders als Leipzig absolut immer noch im hinteren Drittel ist. Dort sieht man auch die Defizite. Hohe Kriminalität z.B. oder niedrige Einkommen. Die niedrigen Mieten sind auch eher negativ, sind sie doch Ausdruck der immer noch geringen Kaufkraft. Also: Gratulation an die Stadt, das Land und die Unternehmer und Wissenschaftler, aber insbesondere die Stadt braucht noch mehrere Jahre Spitzenplätze im Dynamikranking bevor man auch absolut zu den Top-30 gehört. Packen wir es an.

  5. mirror sagt:

    Wenn eine Schildkröte einen Schritt nach vorne macht, ist es absolut gesehen wenig. Wenn ein Elefant einen Schritt nach vorne macht, ist es absolut gesehen viel.

  6. Aha sagt:

    Hier entwickelt sich gar nichts, nich mal dynamisch. Die in Oxford haben da was verwechselt oder sind bestochen worden.

  7. Eh sagt:

    Wir haben ja nich einmal einen OB, nich mal das

  8. Cambridge Forscher sagt:

    Dynamisch entwickeln sich in Halle vor allem drei Kennzahlen:
    – Arbeitslosigkeit (weit über Durchschnitt)
    – Kriminalitätsrate (immerhin schon Platz 6 Deutschlandweit)
    – Schulden (2500 Euro pro Einwohner)

    Vielleicht wurden diese dynamischen Zahlen verglichen?

  9. Peppi sagt:

    Dynamische Entwicklung des Corona Virus 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.