REWE in Halle mit Abholservice

Das könnte dich auch interessieren …

10 Antworten

  1. 10010110 sagt:

    Was soll denn heißen „damit macht REWE nun Schluss“? Da steht was von auch einen Abholservice, nicht nur. Es ist also weiterhin Standard, dass man da hingeht und sich selbst die Waren in den Einkaufswagen packt.

  2. MÖP sagt:

    Die Formulierung bezieht sich auf den logischen Zwang durch den Supermarkt schlendern zu müssen um seinen Einkauf zu tätigen und Rewe macht damit halt Schluss..wie kann man sich an so etwas hochziehen…

    @eseppelt …für ihre Nerven bewundere ich Sie immer wieder

  3. Wilfried sagt:

    Nunja, aber man muß eben wissen, was genau gebraucht wird, und was REWE dazu liefern kann. Gerade aber bei Nahrungsmitteln ist das immer etwas schwieriger, weil jede Einkäuferin als Hausfrau da spezielle Vorlieben hat und sich auch beim Einkauf für den Speisezettel inspirieren läßt. Eine Zutat nicht oder in mangelnder Qualität am Stand, schon purzelt das Menügebäude…
    Und warum REWE nicht auch noch dann ausliefert… wenn ich schon abholen muß, mit vollen Beuteln und zum Auto, dann wäre das eine echte Bereicherung. Wegen mir auch mit dem eMobil oder Lastenrad

    • Seb Gorka sagt:

      Der Lieferservice von Rewe ist seit Jahren etabliert. Vielleicht zeigt dir die Hausfrau auch noch, wie Google geht.

    • 10010110 sagt:

      Auslieferung würde gleich nochmal einen logistischen, organisatorischen und vor allem rechtlichen Extraaufwand bedeuten (z. B. Einhaltung der Kühlkette etc.), das will man sich dann wohl doch nicht ans Bein binden. Da ist es dann doch einfacher, die Waren nur zusammenzustellen und die Leute selber abholen zu lassen.

      Übrigens gibt es heutzutage nicht nur „Einkäuferinnen als Hausfrauen“. Du solltest mal an deiner Einstellung arbeiten. Darüber hinaus richtet sich dieses Angebot ja nicht an Feinschmecker, sondern an die ignorante Kundschaft, der eh egal ist, welchen Müll sie in sich reinschaufelt; an Kundschaft, die alles immer nur schnell und bequem haben will, ohne die weitreichenden Implikationen und Konsequenzen ihres Handelns zu betrachten – an die verwöhnte, verblödete, verweichlichte Smartphonekundschaft halt.

      • Seb Gorka sagt:

        Seit nunmehr 6 Jahren ist dieser logistische, organisatorische und vor allem rechtliche Extraufwand ans Bein gebunden, einschließlich Kühlkette. Das hat sich wohl nocht nicht zu allen verweichlichten, verblödeten Smartphonekunden herumgesprochen.

        • 10010110 sagt:

          Die Kühlkette gilt aber momentan nur bis zur Kaufhalle, nicht bis nach Hause. Für die letzte Meile sind die Kunden selbst verantwortlich, und das würde sich mit einem Lieferdienst für frische Ware ändern (und ich bezweifle, dass ein Ausschluss mancher Lebensmittel von der Lieferung marktwirtschaftlich sinnvoll wäre).

          • 10010110 sagt:

            OK, Entschuldigung, ich habe jetzt erst deine vorherige Antwort gelesen. Ich bin zugegebenermaßen nicht auf dem neuesten Stand, was den Lieferdienst von Rewe angeht. Wenn das seit sechs Jahren schon so praktiziert wird, dann ist es halt so.

  4. Schock 2323 sagt:

    Das wird ja immer bekloppter ìn diesem Land .Wahnsinn. Keine Worte mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.