Rund 150 Personen machen bei der ersten “Kidical Mass” mit

Das könnte dich auch interessieren …

41 Antworten

  1. Avatar 10010110 sagt:

    Das sind doch alles nur arbeitslose Schmarotzer, die nichts für die Gesellschaft tun!!!11!!

  2. Avatar Steinmetz sagt:

    Gut so! Sichtbar werden für die ignoranten Stadtplaner und Autofahrer.

  3. Avatar GbR sagt:

    Ne welche aus der Luwu

  4. Avatar Fikte sagt:

    Gehen die wirklich arbeiten? Sieht nicht so aus, sind selbständig bestimmt

  5. Avatar Klug sagt:

    Etwa 60 Haber ich auf den Foto gezählt, na was denn nun? So oder so, zu wenig am autofreien Tag, haha

  6. Avatar NiceM sagt:

    Das einzig löbliche was ich sehe, sind die vielen Helme.

    • Avatar Sagi sagt:

      Dann geh mal zum Optiker. 😉

    • Avatar mika sagt:

      Du hast nicht aufgepasst meinor
      k(r)ampfradler, bei 1:04 im video.
      ohne rücksicht auf verluste mit grober gefährdung von kindern durch den pulk gebrettert
      für dich nicht erwähnenswert?
      Dachte ich mir 😉

      • Avatar Radfuchs sagt:

        Da war mindestens doppelt so viel Platz wie bei tagtäglichen engen Überholmanövern der Damen und Herren Autofahrer in der Geiststraße. Bissl rabiat war es natürlich trotzdem.

        • Avatar NiceM sagt:

          Bei eigenen Fehlern zu sagen, die anderen sind ja viel schlimmer… Das Verhalten kennt man doch noch vom Kindergarten…

          Für die kleinen ist es sicher mal was besonderes mit so vielen anderen gleichzeitig zu fahren. Jedoch finde ich es nicht gut wenn man Kinder schon instrumentalisiert.

          Die übrigen Kommentare sind wie immer hier nur reines „getrolle“.

          • Avatar Alter Sack sagt:

            @NiceM
            Selten dämliches getrolle gelesen. Bei der Szene von „Kampfradler“ zu schreiben ist vollkommen übertrieben.
            Diejenigen die solche Wörter benutzen sollten mal mit dem Fahrrad durch die Stadt fahren. Muss noch nicht mal lange, weit und mitten in der Stadt sein.
            Abstände einhalten, wie in der Fahrschule gelernt, haben wohl die meisten Autofahrenden vergessen, geschweige denn vom sichern Überholvorgang generell. Vorausschauendes fahren fang ich erst gar nicht an.
            Da könnte man genauso von Kampfautofahrer reden. Und die gefährden Tatsächlich das Leben anderer (nicht Ihr eigenes!).

            Wenn man nur mit dem Auto unterwegs ist, hat man natürlich nur ein eingeschränkten Blickwickel auf die Thematik. Von daher lohnt es sich nicht mit solchen Leuten zu diskutieren. Denke vom Lenkrad bis zur Windschutzscheibe.

    • Avatar Eine Anwohnerin sagt:

      @NiceM

      Sie meinen, was Sie sehen WOLLEN.

  7. Da denkt man, es gäbe EINMAL einen Tag, wo dubisthalle nicht überall live dabei ist, weil einfach so viel los ist – und dann hab ich nur nicht aufgepasst und er hat super Fotos gemacht.

    DANKE!

  8. Avatar Müsli sagt:

    Die üblichen Sozialschmarotzer und dazu das grüne Agitationsteam.

  9. Avatar Finanzarzt sagt:

    Vorbildliches Verhalten auf dem ersten rechten Bild: Radler bedient Handy während der Fahrt ☝🏽

  10. Avatar mika sagt:

    danke für die wiederholung 😉
    man erkennt hier bei dbh sind sehr aufmerksame user unterwegs 🙂

  11. Avatar Frau L. sagt:

    Kinder werden in öffentlichen Stadträumen eher unsichtbarer… verdrängt durch den motorisierten Verkehr. Deshalb gern mehr solcher gemeinsamen Aktionen!

  12. Avatar Rob sagt:

    Natürlich alles unter Einhaltung der Corona Regeln…

  13. Avatar Bürger für Halle sagt:

    War ne schöne Fahrrad-Aktion heute. Die Kleinen haben gezeigt, wie erstaunlich gut sie schon fahren können.
    Gestört haben wirklich nur üble Geruch und Krach der Autos ringsherum, aber so zusammen war es gut erträglich. Eine (mehrmalige) Wiederholung sollte eingeplant, bzw. fest in das Straßenbild integriert werden.

  14. Avatar Filzlausexpress sagt:

    Nächster Halt: Waschen und entlausen.

  15. Avatar BR sagt:

    Was für eine geile Veranstaltung. Endlich mal wieder was los in Halle 🤦‍♂️🤦‍♀️🤦‍♂️🤦‍♀️

  16. Avatar 🤡💦 sagt:

    Keine Masken, kein Mindestabstand….🤔💭
    die Corona-Politik scheint ein Ende zu haben
    😝🍻😃🤟

  17. Avatar Fritz sagt:

    ist es nicht auf den Bildern zu sehen…fröhliche Kinder, mit Lust und Laune dabei…jung und frei…

  18. Avatar Ok sagt:

    124 PERSONEN habe ich gezählt

  19. Avatar Daniel M. sagt:

    Wichtige Aktion, beschissener Name. Aber egal….Kinder werden übersehen, aus der Gesellschaft ausgeschlossen und nicht ernst genommen. Solche Aktionen sind unterstützenswert und ganz wichtig. Autoverkehr muss immer nachrangig gegenüber alle anderen Verkehrsteilnehmern behandelt werden. SUV‘s haben gar nichts auf der Straße verloren. Diesen Fahrern wünsche ich das Schicksal, welches Kinder erleiden müssen. Wenn das angekommen ist, braucht man derartige Aktionen nicht mehr.

  20. Avatar Radfuchs sagt:

    Die zahlreichen widerrechtlich auf Fußwegen und in (eigentlichen) Vorgärten abgestellten Pkw hat wohl noch keiner gesehen? Das gehört mittlerweile zum gewohnten Straßenbild und fällt kaum noch auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.