Saalekreis schließt seine Corona-Impfstelle am 16. Dezember

Das könnte dich auch interessieren …

38 Antworten

  1. Waschbär sagt:

    Dann heißt es ranhalten!

  2. Gembalski sagt:

    Jetzt muss auch endlich die Genanstalt in Halle geschlossen werden. Dort wird auch noch munter die experimentelle Todesspritze verabreicht

  3. Spikes Karl sagt:

    Ooooch, dabei macht doch der Karl in den Staatsmedien gerade einen soooo tolle Impfwerbekampagne für über 40 Mio. Euro Steuergeld. Haben inzwischen doch einige gemerkt, dass die verarscht wurden und Versuchskaninchen gespielt haben? Jetzt tickt die Zeitbombe, sicher nicht bei allen, aber keiner weiß, welche Zellen bei ihm selbst angegriffen worden sind. Das Spikeprotein ist inzwischen in fast allen Organen nachgewiesen wurden. Tick Tack Tick Tack Tick Tack ……

  4. Jens S. sagt:

    Keine Angst. Das hallesche Impfzentrum wird auch recht bald still und leise schließen. So viele Impfdosen werden vernichtet werden müssen, das von Karli soooo beworbene Medikament wird auch kaum verschrieben. Die Impfkampagne ist ein Flop. Mit den ganzen Millionen hätte man den Impfopfern helfen sollen. Was ist nur los in diesem Land.

    • Pfleger sagt:

      Vor allem hat Panik-Karl eine Strafanzeige im Zusammenhang mit Paxlovid am Hals, wegen Verstoß gegen das Heilmittelwerbegesetz. Aber die deutsche Justiz wird wieder brav kuschen.

    • dubistjens sagt:

      Lustig, vor allem weil die Impfgegner ehedem gefordert haben, man solle lieber die Erkrankten mit allem, was geht, medizinisch behandeln, als jeden zu impfen. Inzwischen scheint man sich auf die Ablehnung jeglicher Medizin geeinigt zu haben.

  5. Hansi sagt:

    Schritt für Schritt wird das Pandemiegedöns eingemottet. Neue Angstkampagnen machen mehr her. Ich warte darauf, wann ich dem ersten Pikszentrenleugner begegne. Pikspflichtleugner trifft man ja hier im Kommentarbereich schon des öfteren an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.