Saalesparkasse kauft den Paulus-Wohnpark

Das könnte dich auch interessieren …

17 Antworten

  1. Avatar 10010110​ sagt:

    Wieso betätigt sich die Sparkasse jetzt als Immobilienverwalter? Das ist doch gar nicht ihre originäre Aufgabe?

  2. Avatar Kronprinz sagt:

    Jetzt? Nicht ihre Aufgabe?

    Immobilien gehören seit langem zum Portfolio der Sparkasse(n)…

    https://www.saalesparkasse.de/de/home/immobilien.html

  3. Fadamo Fadamo sagt:

    Die Saalesparkasse sollte ihre Kunden Mal die Zinsen erhöhen. Wenn ich am Jahresende sie sehe,kommt mir das Kotzen.

  4. Avatar HansimGlueck sagt:

    Es gehörten keine Immobilien zum Portfolio der Sparkasse, sondern das Makeln und Finanzieren von Immobilien

    • Avatar Seb Gorka sagt:

      Die Saalesparkasse hat seit jeher Immobilien in ihrem Bestand. So ziemlich alle Fillialen zum Beispiel und einiges an Wohn- und Gewerbeimmobilien. Nun eben auch den Paulus-Wohnpark.

      • Avatar HansimGlueck sagt:

        Mit ihren Filialen und historischen Gebäuden, wo über den Filialen vielleicht auch mal Wohnungen sind, machen sie aber aktiv nix. Die sind einfach da. Deshalb hab ich das mal nicht als Geschäftsfeld gezählt.
        Entschuldige, ich hätte wissen müssen, dass dich das in große innere Unruhe stürzt.

  5. mirror mirror sagt:

    Der Konzern Stadt braucht Geld und die Saalesparkasse muss springen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.