Schnauze voll von der Baustellen-Situation: Taxifahrer in Halle protestieren – Freigabe der Mansfelder Straße gefordert

Das könnte dich auch interessieren …

51 Antworten

  1. Peters sagt:

    Warum beschweren sich die Taxen? Durch die Umwege können sie zusätzliche Einnahmen erzielen (mehr Zeit+mehr km). Die Baustellen sind wie ein Geschenk für die Taxen.

    • Milchmädchenrechnung sagt:

      Die Standzeiten werden geringer vergütet als Fahrzeiten. Rechnest du noch die Grundgebühren dazu, verdient man mit drei staufreien Fahrten in der gleichen Zeit mehr als mit einer Zuckeltour.

  2. genervtvomverkehr sagt:

    Für Taxis kann ich den Wunsch nachvollziehen, die Strecke zu fahren. Andere fragen da gar nicht erst und fahren einfach durch und Fahrradfahrer um. Das finde ich viel nerviger und auch gefährlich. Sollen die die Strecke für Taxis frei geben aber endlich Kontrollen bzgl. der anderen Verkehrsteilnehmer machen – und zwar ständig!

  3. Bean sagt:

    Ich wünschte Du sitzt im Taxi Herr Peters und zahlst dann die Rechnung.
    Jeder von uns braucht vielleicht mal ein Taxi. So ein Heini, gbt den Taxis
    freie Fahrt.

  4. Freddy sagt:

    So lange wie Papenburg sein Hände im Spiel hat könnt Ihr lange warten.

    • kammerjäger sagt:

      Das du ständig deinen haß gegen die gelbe firma hier bei dbhauskotzt kennen wir doch schon lange.. Ha’ts dir was gebracht bisher?.
      Wenn ich dort was zu sagen hätte, würdest du endlich mal in der Thüringerstr. gelegenheit bekommen dich auszukotzen. .-D

  5. Micha sagt:

    Als Taxifahrer muss man nichts von Statik verstehen, schon klar. Aber das sind ja auch alles FakeNews wenn es heißt, die Brücke hält nicht mehr aus.

  6. Lederjacke sagt:

    Taxen, Busse Behindertentramsporte sollten es dürfen. Den Rest abkassieren und zwar ordentlich.

    Übrigens ist der Ausweich Röpzig nicht zu, wenn man durch Hohenweiden Ort fährt.

    • kammerjäger sagt:

      VORSICHT!
      Kein guter ratschlag.
      Hab ich versucht und bin schwer angemotzt worden.
      Hat mir eigentlich nüscht ausgemacht, aber im augenwinkel hab ich manches erfaßt. Ankes dienst wird freuen.

  7. Peter sagt:

    Die Mansfelder Str. ist aus sehr guten Gründen für MIV und LKW gesperrt. Für Taxen könnte man temporär aber wirklich eine Ausnahme machen, solang sich deren Fahrer auch an die dort geltenden Regeln halten!
    Zu oft sieht man Taxen mit viel zu hoher Geschwindigkeit durch die Stadt rasen als ob die Fahrer irgendeine Sonderberechtigung hätten.

  8. Ossi sagt:

    So wie die Taxifahrer durch die Straßen ballern, ist die Öffnung einer hochfrequentierten Fahrradstraße Lebensgefahr.

  9. Rob sagt:

    Krass es gibt noch Taxis in der stadt?
    Jedes Wochenende wenn man eins braucht bekommt man keins oder muss ewig warten.
    Teilweise erreicht man auch niemanden in der Taxi Zentrale weil die Hörer beiseite gelegt sind!
    Taxi unternehmen in Halle sind einfach furchtbar! Und die Fahrer teilweise sehr unfreundlich!
    Es fehlt an Konkurrenz Uber zb.

  10. Die Mansfelder bleibt geschlossen für Blechpanzer sagt:

    So schön entschleunigt der perverse Verkehr gerade. Und wenn ich das schon lese: rast sonst für 3 Fahrten in derselben Zeit wie jetzt für eine Zuckelfahrt.

    • Dachsler sagt:

      Die Mansfelder ist ca. 1200 Meter lang. Auf ca. 1000 Metern davon dürfen „Blechpanzer“ fahren und tun dies auch. Es geht um die anderen 200 Metern, wo niemand wohnt, niemand über die Straße geht, wo es keine Fußgänger oder Radfahrer gibt.

      • rellah2 sagt:

        Man bestellt ein Taxi meist nicht aus Jux, denn Halle hat einen relativ guten ÖPNV. Und wenn zB zu einem Termin oder zum Zug will, möchte man das nun nicht verpassen.
        Das Stück Mansfelder ist FAHRRAD-Straße. Soviel Radverkehr ist da nicht, dass die paar Taxen Probleme bereiten würden.

  11. Alter Sack sagt:

    Wenn die im Stau stehen können sie wenigstens keinen gefährden. So wie die meisten von denen fahren

  12. Schnauze voll sagt:

    Ist „Schnauze voll“ jetzt ein amtlich zugelassener und diskurstauglicher Terminus? Frage für einen Freund.

  13. Hans G. sagt:

    Sollte generell wieder für den regulären KFZ Verkehr genutzt werden, bis wie 1-2 neue Saalequerungen haben.

    • kläuschen sagt:

      Find ich auch, aber dann bitte auch Poller setzen.
      Diese auf „m Breite und auch 2m hoch.
      Dann gehts langsam und vorsichtig zur Sache. Zur Gerechtigkeit für Radrambos natürlich mehrere Querschwellen.

  14. Oliver sagt:

    Die Marktwirtschaft macht die Menschen schlecht!!!! Es ist einfach so!!!!!

  15. Robert sagt:

    Taxifahrer sind Autofahrer und haben sich wie alle anderen Verkehrsteilnehmer an die jeweilige Straßenveränderungen anzupassen.

  16. ???? sagt:

    Mir sind Straßen in Deutschland bekannt, die nur von Bussen, Taxen und Einsatzfahrzeugen benutzt werden dürfen. Dort stehen „Blitzer“, die jedes Fahrzeug und deren Geschwindigkeit festhalten. Wer da nichts zu suchen hat, oder zu schnell war (auch Linienbusse) bekommen eine Anzeige. = Klappt prima. Warum geht sowas nicht hier in Halle?
    @Rob: Ich fuhr in Halle sicher über 100 mal per Taxi, und hatte fast nie unfreundliche Fahrer.

  17. Öl sagt:

    Bei den SCHWARZtaxen ruft der an, oder darf man das nicht mehr sagen?

  18. Erz sagt:

    Die Taxifahrer kann ich gut verstehen

  19. Eh sagt:

    Wenigstens die haben gemerkt, dass es so nicht geht

  20. Doris sagt:

    Taxifahrer sollten erstmal die StvO lernen. Solche Aroganten Überbezahlten Nichtsnutze braucht keiner.

    • Robert sagt:

      Und Fett sind die meisten Taxifahrer auch.
      Mehr Bewegung würde den Taxifahrern auch gut tun.

      • Kink sagt:

        Guck ma Spiegel, du Schlafmann. 😲

      • Robert*ine*inchen*dingbums sagt:

        @ Robertchen
        und deshalb schlage ich vor, die Vorschriften für Personenbeförderung zu ändern.
        Erlaubnis werden nur noch solchen beförderungsmitteln erteilt.

        https://www.tribute.ca/news/wp-content/uploads/2017/06/Flintstones.jpg

        Vorzüge:
        Fahrer und Fahrgäste werden gegen Umweltverschmutzung und Klimaveränderung aktiv.
        Die Finanzämter sollen über Kontrollsysteme eingereichte Belege sichten.
        Krankenkassen ebenfalls,Gesundheitsvorfürsorge, Bonussystem,
        Wer zu fett ist muß die unverschuldete Adipositas nachweisen.
        Der Rahmen solcher Maßnahmen basiert selbstverständlich auf Freiwilligkeit. Wer allerdings Ansprüche stellt, muß eben Beweise liefern .
        Ist wie bei der seit Jahren Dauerberieselung CORONA und der bevorstehenden Ausrottung der Weltbevölkerung durch diese

    • 0815 sagt:

      Das einzige was keiner braucht ist so ein sinnloser Kommentar! Ich hoffe das Sie nie in die Gelegenheit kommen einen dieser Leute in Anspruch nehmen zu müssen,sei es für Chemo oder Strahlentherapie oder sonst irgendwas. Denn darum geht es den Fahrer*innen das die Patienten Pünktlich zu ihrem Termin können. Taxifahrer sind alles aber nicht Überbezahlt!

  21. Hallodri sagt:

    Warum regen sich die Taxifahrer auf? Jeder Verkehrsteilnehmer muss sich an den neuen Gegebenheiten anpassen oder halt den Preis dafür zahlen, sich nicht anzupassen. Wieso ist noch keiner auf die Idee gekommen, seinen fetten Benz einzumotten und sich stattdessen eine Fahrrad-Rikscha zuzulegen. Die etwas sportlicheren Exemplare könnten sich auch gleich nen Zweisitzer für ihre Gäste nehmen.
    Dann gäbe es auch kein Problem in der Fahrradstraße/Mansfelder Straße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.