Stadtratsfraktionen begrüßen Disziplinarverfahren gegen Wiegand, weitere Schritte vorbehalten

Das könnte dich auch interessieren …

38 Antworten

  1. Avatar Ek sagt:

    Was die da Beifall klatschen, sind doch selber nicht besser

    • Avatar Martina sagt:

      EK genau. Die haben hier alle einen Hakenschuss. .es geht nur um den Posten des O Bis .die sollen sich aber schõn an ihre eigene Nase fassen..die Dunkelzimmer ist ..man sollte nicht mit Steinen werfen,wenn man selbst im Glashaus sitzt

    • Avatar Uppercrust sagt:

      Ja, Linke und Grüne haben sich ja auch vorzeitig impfen lassen. Verlogenes Pack. Sollte gleich mit Wiegand weg, vom Schauspieler Wolter ganz zu schweigen.
      Aber wird Zufalls-Bernd deswegen gehen. Wohl nicht.

  2. Avatar Wiegand muss weg sagt:

    Und warum schließen sich AfD und Freie Wähler nicht an? Mensch, Leute! Dieser Typ hat uns Hallensern das Leben zur Hölle gemacht. Bitte seid Euch über Parteigrenzen hinweg mal einig, den Typen endlich abzusetzen. Wir brauchen einen Schnitt und einen Neuanfang. Erinnert Euch nur an das Thema Parkbänke letztes Frühjahr. Erinnert Euch an die willkürliche Schließung des Wochenmarktes. Wir brauchen an der Spitze der Stadt jemanden, der Halle verbunden ist und nicht jemanden, der unsere Stadt und deren Bewohner nur permanent drangsaliert.

    • Avatar Ein Kommentar sagt:

      Am Hofe von Bernd dem Ersten wird der Großwesir*in momentan echte Erklärungsnöte haben, welch ein PR Beratungsdesaster!!
      Aber mal Ehrlich, wenn die Landesverwaltung jetzt nicht reagiert hätte würde die Politikverdrossenheit weiter exorbitant ansteigen.
      Jetzt keimt eine Hoffnung, dass der kleine Provinzfürst vielleicht doch in die rechtsstaatlichen- demokratischen Schranken verwiesen wird. Dabei ist auch kein Funken Häme und Schadenfreude dabei, eher Mitleid und Fremdschämen für einen der Wirklichkeit und Realität entrückten Narzissten. Möge Justitia recht sprechen!!

    • Avatar k.hädicke sagt:

      Sie vergessen, daß ein OB nicht vom stadtrat gewählt wird.
      er mag noch so sperrig und wiederborstig sein- das eine hat mit dem andern nix zu tun, da kann der stadtrat einen cut brauchen, wie er will.
      vorangegangene dinge hier mit aufzuwiegen, geht nicht.
      es bleibt zur verwurstung „nur“ dieser eklat, wie es eine SUPER-ILLU nicht besser hätte machen können. klar, mag das ein alternativfähiges verhalten gewesen sein, aber ehrlich: diese skandalisiering ist mindestens so schadhaft für den stadtrat selbst, der sich hier auf unterirdische qualitätslevel begibt. ja, rügt eine woche kräftig, aber dann ist’s auch wieder zeit für echte probleme zum anpacken.
      fremdscham…
      (btw: dann müssen ja auch die anderen 9räte gehen und die feuerwehrleute…)

      • Avatar Martina sagt:

        Hædicke stimme dir so was von bei bei deiner Aussage..es sind auch Stadtræte geimpft u Ärzte u.vielleicht..da ist ein Hass gegen den OB wegen zùckluegender Sachen. Bescheuert hoch drei

  3. Avatar Blubb sagt:

    „Nicht dabei bei der Erklärung sind die AfD, Hauptsache Halle und die Freien Wähler. “

    Abgelehnt oder erst gar nicht gefragt?

  4. Avatar Tl sagt:

    Sollen sich mal an die eigene Nase fassen

  5. Avatar Halle01 sagt:

    Der Stadtrat begrüßt das also. Ok und wer sanktioniert jetzt den Stadtrat bzw. die Stadträte die sich ebenfalls haben impfen lassen? Die kommen jetzt also damit durch wollen aber das der OB für sein Verhalten abgestraft wird? Ist irgendwie eine Doppelmoral.

  6. Avatar Ein Kommentar sagt:

    Am Hofe von Bernd dem Ersten wird der Großwesir*in momentan echte Erklärungsnöte haben, welch ein PR Beratungsdesaster!!
    Aber mal Ehrlich, wenn die Landesverwaltung jetzt nicht reagiert hätte würde die Politikverdrossenheit weiter exorbitant ansteigen.
    Jetzt keimt eine Hoffnung, dass der kleine Provinzfürst vielleicht doch in die rechtsstaatlichen- demokratischen Schranken verwiesen wird. Dabei ist auch kein Funken Häme und Schadenfreude dabei, eher Mitleid und Fremdschämen für einen der Wirklichkeit und Realität entrückten Narzissten. Möge Justitia recht sprechen!!

    • Avatar Finde den Fehler! sagt:

      “ wenn die Landesverwaltung jetzt nicht reagiert hätte würde die Politikverdrossenheit weiter exorbitant ansteigen.“

      versus

      „Möge Justitia recht sprechen!!“

  7. Avatar Volker sagt:

    Ich frage mich welcher „Parteidiener“ dann, natürlich ohne Fehl und Tadel, das Amt des OB’s übernehmem möchte?

  8. Avatar Fritz sagt:

    Die geimpften Stadträte sind einfach nur riesige Blender…sich erst mit impfen lassen ( hätten ja ihre Dosis auch der Oma nebenan geben oder einfach so ablehnen können) und jetzt schön mit ihren Parteien gegen den OB wettern. Und die Parteien? Waaaaas? Bei uns ist ein Mitglied geimpft wurden? Na dass ist doch nicht sooooo schlimm wie der OB. Die können doch nix dafür…
    Traurig dass diese von ihren Parteien auch noch so geschützt und von ihren eigenen Wählern unterstützt werden…

    • Avatar Rein sagt:

      @Fritz, 👍👍👍 Jetzt hat das LVwA übernommen. Das ist mit der Hoffnung verbunden, daß es überparteilich aufgeklärt wird. Der Stadtrat sollte sich jetzt zurückhalten bis zum Ergebnis der Untersuchung durch das LVwA. Weitere Drohungen gegenüber dem OB durch einige Stadtratsmitglieder sollten unterlassen werden. Der überwiegende Stadtrat hat in dieser unsäglichen Sache einiges öffentlich aufzuklären. Z. B. wie er mit den unrechtmäßig geimpften Mitgliedern umgehen will. Weiterhin wie er in zukünftige Sitzungen mehr Inhalt und Niveau bringen will.

  9. Avatar Ach herrje sagt:

    Besonders nachdenklich macht mich die Tatsache, dass die AfD Wiegands Verhalten offenbar gut findet. Wenn es schon soweit ist, sinkt das Boot rasant.

    • eseppelt eseppelt sagt:

      Die AfD hatte sich dazu auch schon geäußert und gesagt, sie macht nur mit, wenn die betreffenden Stadträte auch ihren Hut nehmen:
      https://dubisthalle.de/impfgate-auch-die-geimpften-stadtraete-sollen-zuruecktreten-fordert-die-afd

      • Avatar Martina sagt:

        Herr Seppelt es geht hier nicht um Aufklærung ,Entschuldigung u.u es geht um die Person Wiegand.der einiges fùr Halle getan hat . Aber er ist ein Wessi…na und..U.parteilos.darum geht’s U die verlorene Wahl ..der CDU.den Dicken meine ich .was ist passiert,das der Schutzwall nicht. gebaut wurde..wer hat das bis heute abgeschmettert. …der Stadtrat..wer fehlerfrei ist werde den ersten Stein..aus guter Quelle weiss ich.das Teile der Stadtræte auch geimpft sind ,obwohl noch nicht dran u.auch Ærzte..worum geht es hier eigentlich ,um den Posten,den Menschen oder Hexenjagt.wir haben ja auch nichts besseres zu tun.

        • Avatar kitainsider sagt:

          Liebe Martina, den „Schutzwall“ den
          Herr Wiegand innerhalb einer Woche durchboxen wollte, ist auf einer falschen Linie dilettantisch geplant worden und Altstadt und Neustadt gegeneinander ausspielen ist keine gute Stadtpolitik. Nicht umsonst dauern solche Verfahren eben. Auch hier galt das Motto: Hauptsache ICH

        • Avatar 🤦🏻‍♂️ sagt:

          @Martina

          Besuchen Sie bitte nochmals eine Bildungseinrichtung. Bei Ihrem Schreibstil wird mir schwindlig!

  10. Avatar Komposter sagt:

    Nö, der Rat sollte ein Abwahlbeschluss fassen! Alles andere wäre für Halle unzumutbar!

  11. Avatar Manne sagt:

    Ich bin sehr gespannt auf das Ergenis des Disziplinarverfahrens durch das LVwA in der Sache OB. Wiegand und Weitere.
    Aufklärung durch die STA-Halle, nach § 331 Abs. 1 und 2 StGB, in Verbindung mit Artikel 3 des GG. der BRD Gleichheit vor dem Gesetz
    .Der OB als oberster Beamter der Stadt Halle, trägt die volle Verantwortung für diese Handlungsweise, er hätte zu jeder Zeit die Impfung ablehnen können, und konstruktive Vorschläge für eine anderweitige Verimpfung unterbreiten können.Diese Zeit war gegeben, das hat er unterlassen,in einer Zeit , wo durch COVID19 Erkrankte im sterben liegen. Auch hier wäre eine unterlassene Hilfeleistung durch die STA- Halle als Gegenstand im Kontext zu prüfen und anzuwenden.

    • Avatar Impfzentrum Halle sagt:

      Es wird Zeit , dass auch die Ärztekammer Sachsen-Anhalt gegen die am Impfskandal beteiligten Ärzte Gröger u. zur Nieden ermittelt , die Wiegands Lügengebäude bis zum geht nicht mehr gedeckt haben u. widerrechtliche willfährige Handlanger Wiegands waren.

      • Avatar 🚒🚑 sagt:

        @Impfzentrum Halle

        Hast Du für diese freche Behauptung Beweise?
        Nein? Habe ich mir gedacht!
        Troll

        • Avatar Befehlsnotstand sagt:

          Du bist wohl noch nicht im Internetzeitalter angekommen.
          In Wiegands täglicher 13.00 h Premiumcoronashow fabulieren beide immer wieder vom Zufallsgenerator als hätte es gestimmt. War aber gelogen . Aber bestimmt in bester Absicht eine Notlüge. Aus Angst vorm BW.
          Erst kommt das Fressen , dann kommt die Moral.

  12. Avatar kitainsider sagt:

    Interessant auch, dass sich der OB sogar als erster impfen ließ von den 29. Passt zu seinem Auftreten im Rat. Panisch und nur an sich denkend. Von seinen Mitarbeitern hat er nicht gesprochen. Schon gar nicht von denen, die täglich Kontakt mit vielen Bürgern haben.

  13. Avatar Hanno sagt:

    Hätte Ego Bernd das alles nicht inszeniert, hätte sich auch kein anderer vorzeitig impfen lassen…
    Also… Weg mit dem!

  14. Avatar Ufer sagt:

    Haben die in Stadtrat wirklich keine Themen und so viel Zeit, sich mit so was zu beschäftigen, das ist Kindergarten oder wenn es hoch kommt Krippe.

    • Avatar Saalehochwasser sagt:

      Wenn die ach so soziale Führungsspitze der Stadt (1 Sozi ohne – OBM , 2 Sozis mit Parteibuch – BM u. Sozialdezernentin ) heimlich
      die für arme Kranke vorgesehenen Impfungen systematisch u.gefühlt willkürlich gegen den Willen des Gesetzgebers als Mitglieder des Katastrophenstabes an “ Reiche u. Gesunde “ verteilt , so ist das schon einer Erörterung wert.

  15. Avatar Ek sagt:

    Oh ja das können sie besonders für, dafür sind sie ja Stadträte geworden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.