Abifete: Stadtschülerrat appelliert an Abituierenten, Stadt stellt Container auf

ziegelwiese19

Zwar wird auch in diesem Jahr keine offizielle Abifete organisiert. Doch traditionell treffen sich am Freitagabend wieder Hunderte Jugendliche auf der Peißnitz und Ziegelwiese. Für Ärger sorgten in den vergangenen Jahren die Müllberge danach.

In einem offenen Brief an die Abiturienten der halleschen Schulen setzt sich der Stadtschülerrat Halle
dafür ein, dass Müll ordnungsgerecht in den Containern und Mülleimern entsorgt wird. Damit soll die
Peißnitz möglichst wenig beeinträchtigt werden. „Vielen Dank für Eure Unterstützung, wir zählen auf
Euch!“, so der Stadtschülerrat Halle in dem Schreiben.

Die Stadt Halle (Saale) begleitet auch in diesem Jahr die Abifete. So werden Sozialarbeiter sowie Ordnungskräfte von Stadt und Polizei vor Ort sein. Zur Entsorgung des Partymülls hat die Stadt außerdem zusätzliche Behälter aufgestellt. Damit der letzte Schultag sicher verläuft, appelliert die Stadt Halle (Saale) mit einem Flyer auch an die Eigenverantwortung der Jugendlichen. Zudem hat der Stadtschülerrat der Stadt Halle (Saale) in einem offenen Brief die Abiturienten aufgerufen, ihren Müll nach der Feier zu entsorgen.

image_pdfimage_print

Share This: