Stärkere Kontrollen des Ordnungsamtes sollen Kassen aufbessern

Das könnte Dich auch interessieren …

15 Antworten

  1. hallenser sagt:

    Na hoffentlich nicht nur Falschparker. Hundekot und Fahrradrowdies zählen auch dazu. Und das nicht nur von 7 – 16 Uhr.

  2. Fadamo sagt:

    Wenn die Stadtverwaltung ordentlicher mit dem Geld umgehen würde, wäre der Griff in die Geldbörse der Bürger überflüssig.

  3. Banana sagt:

    Der Griff geht aber nur in die Geldbörse der überheblichen Bürger. Jene die meinen sich nicht an Gesetze und Vorschriften halten zu müssen. Jene die unbedingt im Park- oder Halteverbot parken müssen, da sie sonst 5m laufen müssten. Das ist ähnlich wie zu schnelles Fahren. Da trift es genau die richtigen. Es gibt keinen Grund sich darüber aufzuregen. Dummheit muss betraft werden. Das wurde in den letzten Jahren viel zu sehr vernachlässigt.

    • 10010110  sagt:

      Das sind aber auch die, die am meisten über „Abzocke“ und „Wegelagerei“ rumheulen. Klappern gehört zum Handwerk. 😀

    • Fadamo sagt:

      Meine liebe Banane, wenn der Bürger jedes Sinnlos-Gesetz beachten würde, was glaubst denn du, wieviel Freiheit der Bürger da noch hätte ? Ein bissel zivile Ungehorsam darf der Bürger schon zeigen.

  4. Beobachter sagt:

    Dann sollte sich das Ordnungsamt mal viel öfter in Heide-Nord blicken lassen und dort die Leinenpflicht kontrollieren und wer die Hundescheiße liegen läßt. Und nicht nurmal schnell durchfahren und ja nicht aus dem kuschlig warmen Auto aussteigen.

  5. RadelnIstGesund sagt:

    gern eine Fahrradstaffel einführen um die ganzen Falschparker auf den Radwegen zu sanktionieren!
    Wer ordentlich parkt, muss auch keine Angst vor dem Ordnungsamt haben!

  6. prall gefüllte Geldbörse sagt:

    Wenn der Bürger sich nichts zu Schulden kommen lässt, ist der Griff in dessen Geldbörse überflüssig 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.