Umbau des alten Fernsehstudios am Waisenhausring hat sich wegen Lieferschwierigkeiten verzögert

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Nd sagt:

    Na endlich wird das Ringtheater wiederbelebt.

  2. unlustig geimpfter sagt:

    wir brauchen unbedingt noch mehr defizitäre „Spielstätten“ Tummelwiese von Möchtegern Künstlern und orientierungslosen Tagedieben.

  3. Bürger sagt:

    Für die Künstler- und Theater-Szene ist das sicher eine gute Nachricht. Jedoch gehört zur Wahrheit mit dazu, dass derlei Spielstätten ohne Förderung – also staatlichen Hilfen (Steuergelder) nicht bestehen können.

    Derlei Gelder sollten besser in Projekte fließen, in denen junge Leute, die noch auf der Suche nach ihrer beruflichen Orientierung sind, aufgeklärt werden, in welchen Berufszweigen es tatsächlich noch Bedarf auf dem Arbeitsmarkt an Fachkräften gibt.

  4. Andreas Müller sagt:

    Das war mal das Studio Halle des Fernsehens der DDR. Es hatte einen sehr guten Ruf. Schön, das in diese hallesche Ikone wieder kulturelles Leben einkehren soll.

  5. Bürger sagt:

    Noch eine Spielstätte ? Gibts nicht schon genug Gezerre um die Fördermittel bereits vorhandener Spielstätten, mußte deshalb der Thalia-Saal als ständige Spiestätte aufgegeben werden ?

  6. Jim Knopf sagt:

    Dort soll eine Wärmestube eingerichtet werden .
    Dann ist das Haus immer voll .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.