Verkaufsverbot für Gutzeit Fisch in ganz Halle

Das könnte dich auch interessieren …

68 Antworten

  1. Fadamo Fadamo sagt:

    Die Dame hat Berufsverbot bekommen ! Dank unser Oberbürgermeisters Bernd Wiegand. Der „gute“ Bernd lässt gerne seine Muskeln spielen. Und wann lassen die Bürger ihre Muskeln spielen ?

    • Faktencheck sagt:

      Haben sie bereits. Wiegand wurde mit deutlicher Mehrheit gewählt. Wenn dir das nicht passt, dann zieh aus Halle weg. Und sie hat kein Berufsverbot bekommen, das ist Unfug. Wegen Querulanten wie dir haben wir aktuell eine völlig unnötige Pandemie. Also Ball mal bitte ganz ganz flach halten.

      • Uppercrust sagt:

        Fakt ist aber auch: im Und gewählt heistt nicht das er tun kann was er will, auch wenn er das glaubt und die Seinen illegal versorgt.eien darf der Fisch nicht verkauft werden, im Supermarkt mit weniger Luftaustausch und Platz nicht. Das entbehrt jeder Logik. Und de facto ist es ein Berufsausübungsverbut, de jure vielleicht nicht.
        Das ist doch was die Leute ärgert, wenn die Massnahmen nichr logisch sind und ein Provinzfürst wie dieser wiegand Leute die Existenz kostet.
        Und gewählt heisst nicht, das er machen kann was er will, auch wenn er es versucht wie bei der Alimentierung seiner Gefolgschaft. Und die Masse ist auch oft dumm, schau nur mal auf die Proznte von AFD und Linken hier.
        Und die Pandemie hat man nicht wegen der Querulanten, die verschlimmern sie nur. V a. aber erfolgt die Ansteckung ja meist im familiären Bereich und bei Feiern. Da fehlt es an Vorsicht.

      • Glücksrakete sagt:

        Hä? Deutliche Mehrheit? Habe ich 2019 was verpasst?
        Wer seine Meinung sagt, ist ein Querulant und wegen Querulanten haben wir die Pandemie?!
        Selten so einen Scheiß gehört.
        Schön Ball flach halten und Fakten checken.

      • 123 sagt:

        Das solltest du aber auch. Diese Aktion ist völlig überzogen. Die Markthändler hachtenauf die Abstände dann guck mal in die Kaufhalle. Vielleicht fällt dir was auf.

      • Fadamo Fadamo sagt:

        Ich bin stolz, dass ein Querulant bin.
        Halt ruhig die Wiegand -Fahne weiter hoch. Hast ja sicher auch die Honecker-Fahne hoch gehalten. Wendehälse gab es ja und wird es auch weiterhin geben.

  2. Gleiches Recht für Alle sagt:

    Wir sind auf dem besten Weg in einen Rechtsstaat.

  3. Althallenser sagt:

    Was Wiegand hier abzieht, ist an Bürgerfeindlichkeit und Bürgerverachtung nicht mehr zu überbieten.

    • Ammendorfer sagt:

      Frau Gutzeit ist Bürgerin der Stadt Bernburg, OT Peißen. Der Oberbürgermeister von Bernburg heißt nicht Wiegand, sondern Schütze. Der Ortsbürgermeister von Peißen ist Herr Grothe.

      • Althallenser sagt:

        Sie wollen uns damit sagen, daß Hallenser zum Fischkauf künftig nach Bernburg fahren sollen?

        • Ammendorfer sagt:

          Nein, dass Frau Gutzeit keine Bürgerin der Stadt Halle und somit Wiegand nicht ihr Oberbürgermeister ist. Frau Gutzeit ist auch nicht die einzige Fischhändlerin im traditionsreichen Fischland Sachsen-Anhalt. Es wird keinen Versorgungsengpass geben. Niemand muss deswegen nach Bernburg fahren.

          Sie sollten erst mal ermitteln, was Feindlichkeit und Verachtung sind, bevor Sie mit den Worthülsen um sich werfen. Im Anschluss können Sie sich mit Gewerberecht beschäftigen.

          • XYZ sagt:

            Dennoch grenzt diese Aktion an Willkür.
            Und eigentlich weiß jeder, warum er dieses Verbot erteilt hat.

          • Ammendorfer sagt:

            Nein, diese Aktion grenzt nicht an Willkür. Sie wissen eigentlich nicht, warum diese Verbot erteilt wurde. Sie wissen ja nicht mal, wem alles und vermutlich auch nicht, was Willkür überhaupt ist.

          • Fischi sagt:

            Nee, wir gehen lieber zu Netto. In der Innenstadt ist sowieso nichts mehr los und das wird auch so bleiben. Dafür hat ja der König von Halle gesorgt. Hier sprach auch keiner von Engpässen. Erst Gehirn einschalten und dann mit Wörthersee um sich werfen

          • Der König von Halle sagt:

            Vom Besuch bei Netto haben die regionalen Händler richtig was von.

        • Peter Pan sagt:

          Er will damit sagen, dass die Betroffene keine Hallenserin ist und ihren Fisch in ihrer Heimatstadt absetzen kann! Für Hallenser gibt es im Globus / Dieselstraße, Edeka / Merseburger Straße, jeden der 4 Kaufländer und noch zig weiteren Geschäften ein Fischüberangebot das so groß ist, dass dort täglich Waren im Wert mehrerer tausend Euro entsorgt werden müssen!

    • Wuffi sagt:

      Oh ja dem stimme ich zu seid wann darf einer alleine in unserer Stadt entscheiden. Setzt den Wiegand ab. Corona kann nicht für so etwas ausgenutzt werden. Dann muss Aldi, Lidl Kaufland usw. auch schließen sind auch nur Waren des täglichen Bedarfs so wie der Fischstand.

  4. Yxz sagt:

    Hat doch unser OB König doch prima eingefädelt, nur so bekommt man die Innenstadt kaputt.👏👏

  5. Hans G. sagt:

    Da sind Oberbernd und seine Crew wohl etwas Sauer. Wie wäre man würde erstmal im eigenen Laden kehren?

  6. mirror mirror sagt:

    Kindergarten Kleine Gruppe Große Gruppe; sie hat mir das Schippchen geklaut. Und der OB König mit Pappe-Krönchen mitten drin.

  7. Was macht ihr mit uns sagt:

    Einfach nur schäbig und es geziemt sich nicht für
    einen Rathausoberen seine Händler zum Teufel
    zu jagen. Ich schäme mich für meine Stadt in welcher
    es immer mehr bröckelt.

  8. Fräänk sagt:

    Gruselig. Für einen der sich OberBÜRGERmeister nennt, ist das an Armseligkeit nicht zu überbieten. Der ist soweit weg von den Bürgern,weiter gehts nicht.

  9. Karl sagt:

    Wenn ich Gutzeit höre, muss ich immer an ein Gespräch aus den frühen 90er Jahren denken . Vor mir stand ein gut gekleideter Herr im langen Wollmantel, der sich darüber beklagte , in diese schreckliche Stadt beordert worden zu sein und so schnell wie möglich hier wieder weg wolle. Die Verkäuferin gab ihm recht und wäre auch lieber heute als morgen hier weg .
    Nun steht sie immer noch da. Aber ich habe dort nie wieder Fisch gekauft.

  10. G sagt:

    Und heute passend eine lobhudelei im Halle TV.. Alle finden die Arbeit von ob und Verwaltung gut… Nicht zum aushalten diese speichelleckerei.

    • Faktencheck sagt:

      Evtl. begreifst du dann endlich, dass bis auf dir und deinen Neonazifreunden die Arbeit des OB gefällt. Wiegand hat sämtliche Maßnahmen VOR allen anderen Städten veranlasst, wurde darauf scharf kritisiert und was war am Ende? Alle Städte haben es ihm nachgemacht, weil er im Gegensatz zu euch Nulpen auf die Wissenschaft hört.

      • Oberlehrer sagt:

        Alle Bürger dieser Stadt, die OB Wiegand nicht (wieder)gewählt haben, als Neonazifreunde zu beschimpfen, spottet jeder Beschreibung.

        • Faktencheck sagt:

          Das habe ich nicht getan. Lediglich die Freunde von G, welcher hier im Forum offen als Rechtsradikaler auftritt. Ich würde aber mal folgendes anmerken: denkt ihr echt, dass Neoliberale wie Silbersack, welche familiär anscheinend Verbindungen zu Coronaleugnern etc. pflegen oder Hendrik Lange die Situation besser im Griff hätten als Wiegand? Ich glaube nicht.

          • Oberlehrer sagt:

            Wer Freiluftfischverkäufer vom Marktplatz oder Supermarktparkplatz verjagen muss, der hat gar nichts im Griff.
            Es ist enorm wichtig, dass die Bürgerschaft mehrheitlich in dieser schwierigen Lage mitzieht. Mit völlig unsinnigen Repressalien erreicht man das Gegenteil.

          • Oberlehrer sagt:

            Doch, hast du. Du hast behauptet, außer G und seinen Neonazifreunden würde allen Bürgern Halles die Arbeit des OB gefallen.

          • Achso sagt:

            „Situation besser im Griff“ – ja, genau wegen dieser Basta-Politik wurde Wiegand wiedergewählt. Dieser Wiegand-Aktionismus hat sich aber als Hit-and-miss herausgestellt. Wie jetzt beim Verbot von Händlern an der frischen Luft oder im Frühjahr beim Verbot, auf Parkbänken zu sitzen. (https://dubisthalle.de/sonst-waere-verordnung-sinnlos-halle-bleibt-beim-verbot-des-buchlesens-auf-der-parkbank) Die relativ frühe Einführung von Masken war zwar richtig, aber wurde bis in den Dezember hinein von der HAVAG nicht durchgesetzt.

            Lange ist immerhin naturwissenschaftlich vorgebildet, Verbindungen zu Coronaleugnern sind nicht bekannt geworden und ja, er wäre nicht mit dem Kopf durch die Wand gegangen. Aber siehst du das wirklich als eine vorteilhafte Eigenschaft?

      • G sagt:

        Sie sind offenbar ein Nutznießer.. In welcher Form auch immer. Vielleicht auch nur hofnarr.
        Aber bitte weiter so ist ja menschlich so eine arschkriecherei.
        Unser ob reagiert bei solchen Konflikten wie mit Gutzeit immer wie ein Kleinkind.. Ich nenne es Schwäche.
        Auch seine „pressegespräche“ spiegeln das wieder.
        Eben ein kleines verwaltungsmännchen….
        Schade für Halle.

  11. G sagt:

    Hoffentlich klagt Frau Gutzeit… König Bernd der erste hat doch einen veritablen Dachschaden.

  12. Hausverbot sagt:

    Ich hoffe, alle Händler und Gewerbetreibenden der Stadt Halle beweisen Solidarität und erteilen Wiegand ein lebenslanges Hausverbot.

    • Bo sagt:

      Dem stimme ich zu 100 Prozent zu!

    • Hallenser sagt:

      Ich bin selber Händler und von den durchaus gerechtfertigten Maßnahmen betroffen. Wir erhalten Unterstützung, die in anderen Staaten ihresgleichen sucht. Ich habe aber auch schon ein Familienmitglied an Corona verloren und kann jedem Versuch, die Pandemie schnell in den Griff zu bekommen, auch wenn es für jeden von uns einschneidend ist, nur zustimmen. Bei mir wird der OB kein Hausverbot bekommen!

  13. Wirklich unfassbar sagt:

    Das ist wirklich einfach unfassbar, man muss Wiegand auf jeden Fall an solchen Dingen hindern. Der muss doch irgend eine Diagnose haben, so etwas würde ein normaler Menschen nicht machen

    • Peter Pan sagt:

      Er hat die Diagnose Infektionsschutzgesetz sowie Eindämmungsverordnung des Bundes! er befolgt lediglich Bundesgesetze, hernach Landesgesetze und als letztes setzt er Kommunalgesetze um! Dazu Verordnungen und andere Vorschriften die dem Schutz der Bevölkerung dienen. Das Infektionsschutzgesetz ist auch nicht über Nacht vom Himmel gefallen. Wenn Sie etwas gegen bestehende Gesetze haben, gründen Sie eine Partei und ändern Sie wofür Sie Mehrheiten mobilisieren können. In einem Internetforum mit geringem Zulauf den Kommentarspaltenrambo ohne Klarnamen zu geben macht Sie auch nur zu einem HansWurst!

      • XYZ sagt:

        Was Sie hier wiedergeben, hat mit dem eigentlichen Thema nicht viel zu tun.

      • Achso sagt:

        Er ist nicht der einzige Kommunalpolitiker, der Verordnungen umsetzt. Der Markthandel ist laut Neunter SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes ausdrücklich erlaubt. (§ 7 Abs. 2. „die Wochenmärkte für Lebensmittel, Direktvermarkter von Lebensmitteln, der Vertrieb von Lebensmitteln im Reisegewerbe“) Er setzt die Verordnung freilich insoweit um, als sie Städten weitergehende Maßnahmen erlaubt, die nicht genau beschrieben sind (§ 13). Er ist aber keineswegs ein Getriebener der Vorschriften. Welche andere Stadt hat denn Wochenmärkte oder Lesen auf Parkbänken untersagt?

  14. matzel sagt:

    Der ist eine Schande für die ganze Stadt!

  15. Risikopatientin sagt:

    Als Risikopatientin vermeide ich seit März Menschenansammlungen in geschlossenen Räumen.
    Einkaufen gehe ich daher am liebsten Open Air. Ich halte mich für einen vernunftbegabten gut informierten Menschen, aber hier brauche ich Hilfe. Schon das Verbot des Wochenmarktes erschloss sich für mich kaum, nun das Verbot selbst an dezentralen Orten in der Stadt zu verkaufen. Herr Wiegand, ich verstehe das nicht. Warum ist es für mich besser einen dieser Tage überfüllten Supermarkt aufzusuchen als mich an der frischen Luft mit Abstand an eine Schlange am Fischstand anzustellen? Um das zu verstehen braucht mal wohl die höheren Weihen eines OB.

  16. Wulgand sagt:

    Ich bei kein Vulgärwissenschaftler.

  17. Wo führt das noch hin? sagt:

    Die Wachstumsbedürfnisse der maslowschen Bedürfnusspyramirde sind uns genommen. Die gebliebenen 3 Stufen werden 2021 fallen…einfach gruselig. ein Leben, welches nicht mehr lebenswert ist.

  18. Wtf sagt:

    Ich bin auch kein Wissenschaftler

    • Hallenser sagt:

      Die Formulierung „auch kein“ legt nahe, dass Wulgand kein Wissenschaftler ist. Weißt du, ob Albin (der mit dem Punkt) ein Wissenschaftler ist?

  19. a.h. sagt:

    berufsverbote sind eine schande., ohne polemisch zu sein. ist mann daoch entsetzt, darüber.
    was kann man tun, protestieren oder ihn bei den nächsten wahlen abwählen. … hier zu schreiben, wer weiss ob das was bringt. er liest das hier eh nicht. …

  20. Was macht ihr mit uns sagt:

    Er liest das schon, er ist schon neugierig unser OB.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.