Weiterhin nur Not-Verkehr in Halle, aber jetzt auch Ersatzbusse in die Südstadt und Silberhöhe

Das könnte dich auch interessieren …

31 Antworten

  1. Hallenserin1979 sagt:

    Oh man, und der Kröllwitzer darf entscheiden was kürzer ist Spechtweg oder Reileck.

    • Feine Kröllwitzer Bürgerschaft sagt:

      Die feine Kröllwitzer Bürgerschaft nimmt einfach den Schraubhuber.

      • Hallenserin1979 sagt:

        Lach ach ja, den Hubi hab ich ganz vergessen… gleich mal beim Chefarzt nach fragen ob er schon auf Arbeit ist und wenn nicht, ob er noch nen Plätzchen freihat.

        • 10010110 sagt:

          Wenn nicht, dann frag mal seinen Nachbarn, den Architekten. 😛

          • Hallenserin1979 sagt:

            Welchen?, gibt hier so einige… ach ja… bei Pappenburg brauch ich auch nicht anfragen… die LKWs die den Schnee aus der Stadt fahren, haben ihr Depot nicht in Kröllwitz und kämen hier aktuell auch garnicht durch. Aber vielleicht hilfts über die Brücke zur christlichen Akademie zu laufen und da im Rettungswagen noch nen Plätzchen zu ergattern…

  2. Doch sagt:

    Na wie denn sonst? Erinnert euch an früher als es noch keinen Klimawandel gab

  3. Doc sagt:

    Not gibt’s doch erst wenn Winter ist, noch haben wir doch kein Winter nach FFF. Was nun?

  4. Hallenserin1979 sagt:

    Lach so alt bin ich dann doch wieder nicht.

  5. ossi123 sagt:

    Und niemand erfährt wann denn mal ein Bus fährt.

    • Janaki sagt:

      Angesichts der immer noch problematischen Straßenverhältnisse – wundert Sie das wirklich? Ein Fahrplan ergibt doch nur Sinn, wenn zumindest eine mehr als 50%ige Chance besteht, den auch einhalten zu können! Das sehe ich im Moment jedenfalls noch nicht …

      • Daniela sagt:

        Das mag ja richtig sein, allerdings haben wir momentan -12 Grad. Da stellt sich niemand gern ewig an irgendwelche Haltestellen und wartet.

      • ossi123 sagt:

        Klar dann wollen Sie selbst oder Anderen zumuten Stunden In Beesen bzw. Böllberg zu stehen und auf einen Buss zu warten der irgendwann innerhalb der nächsten 240 Minuten kommt?

  6. mailmalspam sagt:

    alles egal, der winter kam völlig überrschend. städte und gemeinden wurden durch den massiven schneefall eiskalt erwischt.

  7. Klaus sagt:

    Das Gejaule… um Moment werden zumindest die Hauptstraßen geräumt. Es dauert halt, bis sich wieder alle eingegroovt hat

  8. Hotzenplotz sagt:

    Ich lach mich kaputt: Selbst das Service-Center hat KEINE Informationen, wie die genaue Linienführung des Schienenersatzverkehrs ist. Selbst eine ungefähre Taktung ist nicht bekannt. Na Hauptsache der Busfahrer weiß, wo er lang muss. Perfekte Kommunikation im Hause HAVAG!
    Da ist selbst die Information in der Mooveme-App, Details zu den Fahrplanänderungen fänden sich auf der Webseite, ein Hohn. Auf der Webseite nix brauchbares – keine genaue Linienführung, keine Taktung – einen Fahrplan erwartet man ja nicht mal. Man würde nur gerne wissen, ob der Bus heute oder erst morgen kommt. Afrikanische Verhältnisse. Fast wie im Urlaub. Halle ist halt doch ein Dorf.

    • eseppelt eseppelt sagt:

      Weil es keine Taktung geben kann. Alles fährt so, wie es durch den Verkehr kommt.

      Wenn zum Beispiel ein Auto auf den Schienen parkt, ruht alles..

      • Hotzenplotz sagt:

        … aber die HAVAG wird doch wissen, wie viele Busse beispielsweise auf einer Linie unterwegs sind. Das sollte man schon kommunizieren. Kann nicht so schwer sein. z.B. Dauer der Runde ca. eine Stunde, drei Busse. Dann kann man das selbst abschätzen. Dass es zu Verschiebungen kommen kann, kann man ja kommunizieren. Die aktuell gelieferten Informationen sind völlig ungenügend. Zudem ist der genaue Linienverlauf nicht bekannt.

  9. Tommi sagt:

    Ein Bus könnte nur über die Dölauer Straße nach Kröllwitz fahren. Soweit klar? Jetzt nur noch irgendwo drehen. Problem erkannt?

    • Hallenserin1979 sagt:

      Ein Bus könnte auch Kröllwitzer Strasse fahren dann der Dölauer folgen und da wo der Bus Spechtweg, Heidering langfährt an der Kreuzung rauskommen und entweder Rechts wie Heidering oder Links wie Spechtweg Universitätsring fahren. Andersrum Kröllwitz Brücke Seebener Str. Trotha… wenden. Mir ist schon klar, dass Nebenstrassen vernachlässigbar sind, aber komplette Hauptstrassen mit Linienführung deren Befahrbarkeit durch beinah normalen Autoverkehr befahrbar sind? Selbst der Penny Ecke Dölauer Str. konnte heute seine Ware in Emfang nehmen gestern nicht… der LKW war fest gefahren. Also wo ist das Problem mit drehen und wenden, wenn Strecken zu Knotenpunkten befahrbar sind? Ach ja.. in Kröllwitz hat je jeder ein eigenes Auto und wenn nicht nen Hubschrauber auf der Garage abgestellt.

  10. Kfz sagt:

    Macht der die weiche mir ner Zahnbürste frei?

  11. Ihr alle seid so... sagt:

    Fantastisch, wie sich alle darauf verlassen, dass andere ihnen das Leben erleichtern.
    Man, ich bin so froh, dass eure Bude warm ist, eure Glotze noch läuft und ihr zu Essen habt.
    Wenn davon was wegen dem Wetter weggefallen wäre, ich hätte schon die ersten Demos gegen Schnee von Vereinzelten vor ihrer eigenen Haustür gesehen. Weil, bis zum Markt kommt ihr ja nicht mehr, um euch da zu treffen 😀
    Ist schon wirklich schlimm, wenn man seine liebgewonnen Gewohnheiten aufgeben muss! Wenn man sich seiner Uneigenständigkeit & Bequemlichkeit bewusst wird.

    Wie schrieb der eine? Zustände wie in Afrika?
    Wer kennt nicht die Bilder von Afrikanern bei denen nichts mehr geht, weil sie mal wieder eingeschneit sind.
    Es gibt eben Kommentatoren im Internet, denen sollte man ihren Zugang zum Web sperren. Deren Meinung ist so hilfreich wie ein Loch im Kopf.
    Eure Einzelmeinungen sind ja so wichtig. Eure Beiträge so hilfreich für andere. Irgendwem müsst ihr ja euer Mimi aufdrücken. Warum denn auch nicht bei dubisthalle.de in der Kommentarsektion. Mama ist ja nicht mehr da.

    Schaut aus dem Fenster, begegnet der Realität, reißt euch am Schlüpper und kriegt den Hintern hoch.
    Dieses Rumgeweine, weil niemand einen akkuraten Bahnplan hat. Was soll das? Und genau ihr Dullies seid dann die Ersten, die sich dann hier wieder zu Wort melden, weil die Auskunft gesagt hat, dass der Bus 20 nach fahren sollte und nun kommt er doch nicht!

    Man, man, man ey. Wann sind wir alle nur solche Weicheier geworden? War das vor oder nach der Wende/dem Internet?

  12. Wer weiß sagt:

    Ich muss von Trotha nach Dölau, und weil ich weiß das bei Schnee nicht alles fährt wie man sich das vorstellt , hab ich im Internet geschaut wie irgendwas fährt! Der Bus von Trotha zum reileck war weg , also bin ich bis kurallee gelaufen, in Bus gestiegen bis Steintor mitgefahren! Straßenbahn bis Rennbahnkreuz , mit dem Bus nach Dölau! War fast 2 Stunden unterwegs, klar nervt das , aber vielleicht mal nicht ewig an der Haltestelle stehen, sondern Beine in die Hand! Viele Strecken sind total zu , Kröllwitz wird noch Tage dauern , da ist nichts frei! Aber meckern bringt alles nichts! Die Busfahrer können einen nur leid tun , die durch diese zum Teil nicht geräumten Straßen fahren müssen! So !!!!!

  13. Wer weiß sagt:

    Ich muss von Trotha nach Dölau, da klar ist das da nichts fährt wie üblich, hab ich im Internet geschaut wie irgendwas fährt! Bus in trotha war weg , bin ich gelaufen bis Kurallee , in den Bus gestiegen der gerade kam , bis steintor gefahren. In die Straßenbahn zum Rennbahnkreuz und den mit dem Bus nach Dölau! War 2 Stunden unterwegs,es ging so gut wie möglich! Das niemand Schnee weg zaubern kann ist klar, aber nicht rumheulen und ewig im kalten stehen , dann mal bisschen bewegen! Lieber lauf ich als irgendwo zu stehen! Es wird Tage dauern bis alles frei ist, in Kröllwitz entstelle ist alles zu , da wird so schnell nichts fahren! Die Busfahrer bekommen ein großes Lob von mir, die fahren durch diese kaum geräumten Straßen so gut es geht!

    • Malte sagt:

      Warum kann man aber diese bevorrechtigten Straßen nicht entsprechend räumen? Der Wintereinbruch kam ja nun nicht gerade überraschend. Aber wahrscheinlich sitzen überall Mathematiker an den Hebeln, die damit natürlich nicht rechnen konnten…

  14. SchneeIstSchön sagt:

    Ich laufe 1,5h zur Arbeit und danach auch wieder 1,5h nach Hause durch den Schnee zurück.
    Dass das nicht jeder kann ist mir klar. Aber dieses Rumgejaule von manchen hier geht gar nicht. Was soll denn die HAVAG Auskunft sagen? Am Ende wird dir eine Zeit genannt und er kommt doch nicht oder zu spät. Dann wird hier auch wieder gepostet und gemault, weil keine Bahn/kein Bus pünktlich oder überhaupt kam.
    Nehmt euch alle mal ein wenig zusammen. Da draußen sind Leute von morgens bis abends unterwegs und versuchen ihr bestes! Ihr habt es zu Hause warm, habt Strom und was zu essen. So richtig schlimm ist eure Lage gar nicht, wenn ihr mal darüber nachdenkt. Und für alles andere finden sich im Laufe der Zeit schon Lösungen.

  15. sonne sagt:

    ich musste erst mal 20 Minuten Warten, um an einen Mitarbeiter bei der Havagauskunft zu bekommen. keine Info ab wann die Busse überhaupt früh eingesetzt werden. es muss doch geplant werden wann die Arbeitszeit beginnt. im Süden an der Veszpremer Strasse ist die Ersatzhaltestelle nicht gekennzeichnet. habe es zufällig von einer netten Fussgängerin erfahren. Einfach mal ein Schild; bzw an der elektronischen Anzeige abgeben. immerhin haben die ja funktioniert mit der Info, das eben nichts fährt. Alles schlaue Köpfe. Bei der extremen Kälte ist langes Warten eine Zumutung. Viele Leute müssen auf Arbeit; da gibts keine Alternative. 20 Minuten Warten und Null Auskunft bekommen; geht gar nicht. auch im Winter etwas Sevice sollte schon der Anspruch sein.

    • eseppelt eseppelt sagt:

      „ich musste erst mal 20 Minuten Warten, um an einen Mitarbeiter bei der Havagauskunft zu bekommen. keine Info ab wann die Busse überhaupt früh eingesetzt werden.“

      Ein bisschen Nachdenken würde helfen. Es gibt bewusst keinen Fahrplan – der kann nämlich wegen der Straßenverhältnisse gar nicht eingehalten werden.

      Beispiele:
      – mehrfach haben querstehende Laster am Wasserturm auch die Weiterfahrt der Busse blockiert.
      – am Kleinschmieden parkte ein Auto auf den Gleisen und blockierte so die Weiterfahrt der Straßenbahn
      – am Riebeckplatz rutschte ein Geldtransporter ins Gleis, auch hier ging eine Stunde nichts
      – in der Delitzscher Straße sind mehrere Laster liegengeblieben, auch hier konnte der Bus dadurch nicht weiterfahren

      Fazit: aktuell ist ein Fahrplan nicht einmal ansatzweise einzuhalten.

  16. M sagt:

    SEV beesen bis damaschkestr. Wo soll Haltestelle genau Gustav -Staude -str????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.