Weniger Hotel-Übernachtungen in Halle, Boom im Saalekreis

fünf türme halle2

Die Zahl der Übernachtungen in Halle ist im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesunken. Wie Stadtmarketing-Chef Stefan Voss in der Beigeordnetenkonferenz sagte, seien 188.083 Übernachtungen in den Hotels der Stadt registriert worden, ein Minus von 2,9 Prozent. Insbesondere Deutsche übernachten seltener in Halle. Der Zahl ausländischer Gäste stieg um 4,1 Prozent an.

Dagegen stieg die Zahl der Ankünfte um 6,4 Prozent auf 106.278. Das bedeutet, die Gäste verweilen kürzer in Halle, im Durchschnitt bleiben sie 1,8 Tage, vor einem Jahr waren es 1,9.

Während die halleschen Hotels also weniger Übernachtungen haben, stiegen die Übernachtungszahlen im Saalekreis um 17,3 Prozent. Für Stadtmarketing-Chef Stefan Voss liegt das unter anderem an der Schließung der Maritim-Hotels. Es war Station vieler Gruppenreisen, die nun in den Saalekreis ausweichen.

Allerdings hat am Hallmarkt bereits der Bau eines neuen Hotels begonnen. Auch am Riebeckplatz ist ein Hotel-Neubau vorgesehen.

Pin It