Zug beschädigt, Polizisten angegriffen: Mitteilung der Bundespolizei zu HFC-Fans

Das könnte dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Avatar 10010110 sagt:

    Idioten!

  2. Nachtschwärmer Nachtschwärmer sagt:

    Sowas sind keine Fans, sondern asoziale Vollidioten!

  3. Avatar mirror sagt:

    Es muss doch möglich sein, für die Täter und Mitläufer ein Stadionverbot für alle Stadien auszusprechen und auch durchzusetzen? Wann werden die Vereine hier endlich Verantwortung übernehmen, damit wir für den Sport nicht jeden Samstag Millionen für Sicherheit aufwenden müssen? Wahrscheinlich erst, wenn die Vereine für die Polizeieinsätze zur Kasse gebeten werden.

    • Für diese Beschädigungen an den Bahnen können die Vereine gar nichts. Die Vereine haben nur für die Sicherheit im/am Stadion zu sorgen, nicht aber was auf An- und/oder Abreise passiert.

      • Avatar Meckerbock sagt:

        genau .. dafür stehen dann die blöden zahlschafe genannt Steuerzahler gerade bzw die Bahn Nutzer die dann regelmäßig höhere ticket preise zahlen dürfen.
        also entweder viehwaggons oder pro „fan“ immer einen Polizisten daneben stellen.

  4. Aus dem Bahnhof prügeln und einfach nach Hause wandern lassen solche Assis.

  5. Avatar Andreas K. sagt:

    Ich kann mich noch an ein Jahr erinnern glaub 2015 da gab es für Fußballfans einen in Halle bereit gestellten Zug mit 8 oder 10 roten Doppelstock Waggons. In diesen Zug hatten sie sogar Getränke kistenweise gestapelt. Warum gab es denn diesmal keinen. Denn somit hätte man dass verhindern können, glaub der Zug wurde sogar vom HFC finanziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.