36 neue Corona-Infektionen in Halle, Inzidenz bei 116,05, kein weiterer Todesfall

Das könnte dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. klaus sagt:

    Ich muss hier nochmal eine Lanz(e) für Bernd brechen.
    Wie weise und vorausschauend er doch ist. Sonst würde uns hier der Untergang und das katastrophale Zusammenbrechen jeglicher staatlicher Ordnung drohen. So wie in Köthen, das nun unwiderruflich dem Untergang geweiht ist

    https://mobil.mz-web.de/koethen/ausschuss-mit-folgen-corona-fall-bei-mitarbeiterin—koethens-ob-in-quarantaene-38146284

  2. Hallore sagt:

    Diese Zahlen sind für Halle ein Armutszeugnis.
    Während alle anderen Städte im Osten guten Zahlen schreiben und optimistischer in die Zukunft blicken können, wird es für uns zu Ostern immer noch kein Bier im Biergarten geben.
    Man schämt sich mal wieder als gebürtiger Hallenser..

    • Franz2 sagt:

      Also der Alkoholkonsum im Freien scheint auch in Coronazeiten ungebremst stattzufinden – siehe Halle. Vielleicht mit weniger schönem Flair, aber unsere Leistungsträger arbeiten gut daran, dass sich so schnell nix ändert. Ob es im Steinweg ist oder auf dem Markt mit zusätzlicher Beschallung durch den Gaukler …

  3. Lortzing sagt:

    Franz2 – gibt es bei Dir auch mal Positives zu berichten ?
    Du hast für alles einen Kommentar, aber meist blablabla.

  4. Realist sagt:

    Ist der Mutant und KRANKE schon wieder im Fernsehen O Gott

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.