Aufgeflogene illegale Spielothek: Stadtverwaltung äußert sich nicht

7 Antworten

  1. Avatar Ivan sagt:

    „Die Stadt will sich aber nicht dazu äußern, ob der Verwaltung der Betrieb bereits bekannt war.“ Klingt logisch. Wenn man davon wusste sagt man am besten nix.

  2. Avatar BW sagt:

    Keine Auffälligkeiten in den 23 Spielhallen? Lächerlich

  3. Avatar Ts sagt:

    Das will keiner gewusst haben? Da staune ich aber

  4. Avatar SHG Glücksspiel Halle (Saale) - Game Over sagt:

    Das scheint in Halle Mode zu sein, dass sich die Stadtverwaltung neuerdings zu Sachverhalten und Missständen nicht äußert.
    Wie beim Las Vegas hat auch hier die Stadtverwaltung jahrelang darüber hinweg geschaut?
    Hat der Leiter des FB für Ordnung und Sicherheit seinen „Laden“ noch im Griff und ist er noch tragbar?
    „In den vergangenen Monaten seien in diesen keine Auffälligkeiten verzeichnet worden.“ Fragt sich, wie kontrolliert wurde und mit welcher Personalstärke?

    – Gab es Einsicht in die Sozialkonzepte und Sperrlisten?
    – Werden überhaupt Sperrlisten geführt?
    – Wurden die Spielautomaten überprüft?
    – Wurden die Gäste auf Volljährigkeit überprüft?
    – Waren sichtbar Flyer oder Hinweise zu Suchtberatungsstellen ausgelegt?

    Oder gucken die MitarbeiterInnen des Ordnungsamtes nur mal kurz mit dem Kopf in die Spielhallen und winken den Angestellten zu?

    Es gab doch in der Vergangenheit von SpielerInnen doch die eine oder andere gemeldete Auffälligkeit!

    Nach Auffassung der SHG Glücksspiel Halle (Saale) – Game Over wird seit Jahren bei Halles Glücksspielanbieter zu lasch kontrolliert und zu oft ein Auge zugedrückt.

    Im Fall Las Vegas wurde gar behauptet, es sei keine Spielhalle. https://dubisthalle.de/stadtverwaltung-lad-vegas-ist-keine-spielhalle.

    Dabei war nach einer Razzia im Herbst 2017 zu lesen, dass einige Tage später neue Automaten aufgestellt wurden. https://dubisthalle.de/las-vegas-hat-nach-razzia-wieder-offen.

    Es bedarf bei Kontrollen in Spielhallen und anderen Glücksspielanbieter in Halle mehr Transparenz. Anderorts wie z. B. in Berlin werden Ergebnisse von Kontrollen und Razzien veröffentlicht.

  5. Avatar Halleveteran sagt:

    Auch in der Kirchnerstrasse macht die Kneipe den Eindruck das trotz Verbot der Kneipenbetrieb läuft und die Stadt schaut weg. Natürlich, zu den Bürozeiten und im Homeoffice haben die Spielotheken und Kneipen geschlossen.

    • Avatar 10010110 sagt:

      Du darfst das Ordnungsamt aber auch mit der Nase drauf stoßen, wenn die nicht von selber gucken. Wenn ich mich richtig erinnere, sind die bis 22:00 Uhr telefonisch erreichbar: Fernruf Halle 2211345

  6. Avatar Eh sagt:

    Na was für ein Tipp, andere verpfeifen, denunzieren in Deutschland, geil ist das und andere noch dazu auffordern ist noch geiler, Ruf doch selber an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.