Auseinandersetzung auf dem Marktplatz

Polizei - Symbolbild

13 Antworten

  1. 10010110 sagt:

    Ich verstehe nicht den Fokus auf „Araber“ und „deutscher Pass“. Was soll den Lesern das sagen? Soll es die Gemüter beruhigen oder eher das Gegenteil? Soll es Vorurteile bestätigen? Das hat doch null Relevanz. ❓

  2. farbspektrum sagt:

    Ich finde es gut, dass auf den deutschen Pass hingewiesen wird. Zunehmend versucht man wieder kulturelle Hintergründe von Tätern zu verschleiern. Vom Mörder von Straßburg war lange Zeit niur vom „Franzosen“ die Rede. Zu meiner Verwunderung zeigte man anfangs kein Foto, obwohl er bekannt war und nach ihm gefahndet wurde. Irgendwann konnte man nicht anders und musste ein Foto veröffentlichen.
    Ich warte übrigens schon lange darauf, näheres über den Mörder von Keira zu erfahren.

    • 10010110 sagt:

      „Ich finde es gut, dass auf den deutschen Pass hingewiesen wird.“

      Warum? Ändert das irgendwas, ob es nun ein Araber mit ausländischem oder mit deutschem Pass ist?

  3. A. Raber sagt:

    Aber natürlich. Rein rechtlich hat ein Deutscher einen Syrer aufs Maul gehauen.
    Eine schöne Schlagzeile, um die Nazikeule auszupacken.

    • Ravemaster sagt:

      Du denkst also, dass nun geschrieben wird, dass ein Deutscher einen Syrer aufs Maul gehauen, damit der mit dem deutschen Pass als Nazi dargestellt werden kann um Deutsche zu diffamieren? Logic over 9000…

      • Achso sagt:

        Für manche Menschen ist die Nennung der Nationalität grundsätzlich ein willlkommener Anlass, andere Menschen zu diffamieren. Sie glauben, dass alle Menschen das so sehen wie sie.

        • farbspektrum sagt:

          Für den Gutmenschen-Mob ist das Verschweigen des kulturellen Hintergrundes Voraussetzung, um über die Ursachen zu lügen. Ganz besonders fällt das auf, wenn versucht wird, die zunehmende Judenfeindlichkeit deutschen Rechtsradikalen in die Schuhe zu schieben.

      • Klartext sagt:

        Is doch so. Hätte in der Meldung nur gestanden, daß sich ein Deutscher (auch wenn er arabischer Herkunft ist) und ein Syrer in die Haare bekommen haben, wäre der Aufschrei der Gutmenschen nicht zu überhören gewesen. So, wie jetzt geschildert, ist es „nur“ eine Keilerei zwischen Zugezogenen.

  4. Mich würde mal interessieren, wenn ein Deutscher in einem Arabischen Land jemand mit einem Messer o.ä angreift. Was hätte das wohl für Folgen!!?? Jeder hat das recht zu leben wo er möchte, und wenn es den Arabern, Syrern usw hier nicht gefällt, da wir ja alle ungläubig sind. Können sie doch jeder Zeit in ihre Allah Länder gehen!! Dort können sie dann machen was sie wollen. Wenn ich irgendwo hin Auswanderer, und mir gefällt das System oder die Menschen dort nicht, gehe ich halt woanders hin. Oder halt wieder in die Heimat. Ohne Mord Gedanken. Schreckliches Volk!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.