Autofahrer unter Drogen bleibt an grüner Ampel stehen und flüchtet dann vor der Polizei

4 Antworten

  1. Jo sagt:

    Zum Glück ist nichts passiert… Wäre aber durchaus möglich, wenn jeder nach Lust und Laune frei und legal Drogen erwerben kann. Dann kann man drauf warten, bis die Nachricht kommt „Fahrer unter Drogeneinfluss in Menschenmenge gerast“. Was passiert dann?

    • Lesezirkel Halle sagt:

      „Von den 23 465 Personenschadensunfällen, die in der Zeit von 22 Uhr abends bis 6 Uhr morgens passierten, war bei jedem vierten Unfall Alkohol im Spiel (25,6 %).“

      „Zeugenaussagen zufolge soll der 51-jährige Fahrer bereits kurz zuvor einen Unfall verursacht haben. Nach Verlassen der Gaststätte habe er beim Ausparken ein anderes Fahrzeug beschädigt und sei geflohen. Ein Taxifahrer sei ihm gefolgt, woraufhin der Unfallverursacher gewendet haben und in die Menschengruppe gerast sein soll.“

      „Ein Auto ist in Südtirol in eine Reisegruppe gefahren und hat sechs Menschen tödlich verletzt. Der Fahrer war nach Medienberichten wahrscheinlich betrunken.“

      „Im Alkoholrausch ist ein Amokfahrer bei einem Dorffest im Elsass zwei Mal in eine Menschenmenge gerast“

      (…)

      „Das ultimative Wort zur Promille-Grenze hat zweifelsohne der damalige bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein gesprochen. Schon im September des vergangenen Jahres wehrte sich der CSU-Mann mit drastischen Worten gegen die Überlegungen, die 0,5-Promille-Grenze für Autofahrer weiter abzusenken.“

  2. Hallenserin sagt:

    Das ist ja unglaublich wer Auto fährt kann doch nicht Alkohol oder Drogen zu sich nehmen?Er gefährdet nicht nur sich sondern auch unschuldige Menschen!
    Gleich für immer Führerscheinentzug für immer!!!!! Das liest man jetzt so oft?

  3. Ich bins sagt:

    Führerschein für immer wegnehmen,lauf zu Fuß!!!!!!!!! 🐾🐾🐾😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.