Bauvorhaben in der Mansfelder Straße: Tiefgarage kann gebaut werden, Kastanie kommt weg

Das könnte dich auch interessieren …

16 Antworten

  1. Dennis Yücel sagt:

    Da sieht man mal wieder , ohne Bernd als Obermacher unter Hilfsbremsern bewegt sich gar nichts in der Stadt.

  2. 10010110 sagt:

    Was sind das nur für Kulturbanausen in diesem Ausschuss? 😡

  3. b sagt:

    super mal wieder fällen statt eine Großbaum Verpflanzung nutzen die Methode gibt es auch schon seit Jahren

  4. Es_gibt_noch_Normaldenkende_im_SR sagt:

    Gute Entscheidung! Die Beseitigung eines städtebaulichen Missstandes ist doch wichtiger als EINE Kastanie.

    • 10010110 sagt:

      Man kann den städtebaulichen Missstand auch unter Erhalt der Kastanie beseitigen. Es gibt nicht immer nur schwarz oder weiß.

      • Tom sagt:

        Es gibt nich nur schwarz oder weiß? Sollen die nur den halben Baum fällen?

        • Gordon sagt:

          Vielleicht will er eine virtuelle Fällung. Obwohl, „Digitalisierung“ macht ihm ja auch große Angst. Hm.

          Manchmal haut Nulli einfach nur hohle Phrasen raus und hofft auf Reaktionen, damit sich etwas bei ihm regt.

      • Horch und Guck sagt:

        Da kommen dann ein paar Alibibäume hin, die im Projekt schick aussehen, aber in der Realität auf 3m Höhe vor sich hinkräpeln.
        Aber wer braucht schon Bäume, es gibt Sauerstoff in Flaschen und Klimaanlagen.

      • nulli in action sagt:

        ist beim thema miv komischerweise aber deine einzige sichtweise… du null.

        • 10010110 sagt:

          Wenn ich manchmal sage, dass alle Autos weg müssen, dann ist das eine gezielte Übertreibung. Es ist mir durchaus klar, dass das unrealistisch ist und es ist auch gar nicht in meinem Interesse, sämtlichen MIV bedingungslos abzuschaffen. Aber von weniger MIV stirbt die Welt nicht. Genauso stürbe nicht das Bauprojekt, wenn man die Kastanie erhalten würde. Aber es würde den gierigen, gesichtslosen, internationalen Immobilienkonzernen ja nicht genug Profit erwirtschaften; es müssen ja bestimmte Mindestrenditen erwirtschaftet werden, nur ein bisschen Gewinn reicht nicht, es muss der ganze Gewinn sein. 😡

  5. Hans' G-Punkt sagt:

    Weniger Bäume und mehr Autos – so gefällt mir mein Halle! Jetzt bitte endlich die Saale zubetonieren und eine neue Bundesstraße drauf bauen. Wir brauchen eindeutig und zweifelsfrei noch mehr MIV und Parkflächen in der Stadt.
    Ich war letztens auch in der Nähe von Dölau. Da stehen tatsächlich ein Haufen nutzloser Bäume und Gestrüpp rum. Da wäre doch richtig viel Platz für einen riesigen Parkplatz. Wieso hat da die Stadt noch nichts unternommen? Außerdem sind da ein Haufen Leute einfach so ohne Auto unterwegs, die mich total bescheuert angeschaut haben, als ich mit meinem SUV über die viel zu enge Straße gefahren bin. Ein paar hätte ich auch fast erwischt, weil die einfach nicht von der Straße runter wollten. Einer beschimpfte mich sogar und meinte, dass sei ein „Walt“ (keine Ahnung, was das sein soll) und ich dürfe hier nicht fahren. Da habe ich ihm gesagt, dass ich als KFZ-Steuerzahler mit meinem SUV überall fahren darf und er mich mit seiner aggressiven Art gefährdet. Da muss endlich die Polizei eingreifen. Die sollen mal an unsere Kinder denken…

  6. spd sagt:

    kdu 15 % spd Antrag

  7. Kleingärtner sagt:

    Ich habe in meinem Garten auch eine 90 jährige Eiche stehen. Kann ich die jetzt fällen, möchte dort eine Liegefläche schaffen. Damit wäre dann ein städtebaulicher Missstand beseitigt.

  8. Ach verpipsch sagt:

    So sieht also eine attraktive Innenstadt zum Wohnen aus ? Auf der einen Seite ,diskutiert man über die Erwärmung in der Stadt und hellen Asphalt ,hoppsasa und trallala und da hat man kaum Luft . Da hat man ja noch mehr Platz in Neustadt. Dort könnte man doch auch noch in jedes Karree ein Punkthochhaus rein bauen.

  9. Exilhallenser sagt:

    Bravo!

    Die Vernunft hat gesiegt!!!

    Es ist gut so, dass zwielichtige Initiativen keinen Einfluss auf das städtebauliche Geschehen nehmen!!!

  10. Kante sagt:

    Ein zunehmend barbarisches System zeigt sich auch im Kleinen.

  11. Netti sagt:

    Wir werden nie wieder Bäume haben, die ein Alter von 150 Jahren erreichen.

  12. Bürger sagt:

    Ich frage mich, warum immer Investoren, die so weit weg sind, wieder eine ausländische Gesellschaft mit deutschem Sitz un Frankfurt. Gibt es keine „Investoren“ aus Halle/leipzig ? Und typisch für Halles Stadtverwaltung, wen Geld winkt spielen Umwelt- und Denkmalschutz keine Rolle mehr.

  13. Achso sagt:

    Noch eine Tiefgarage in der Mansfelder Straße. Was kann da schon schief gehen? So ein Hochwasser kommt doch höchstens alle 100 Jahre vor!

  14. Helmut sagt:

    Wer braucht schon Bäume, wenn es mehr Tiefgaragen gibt?? Jeder sollte drei Autos haben!

  15. MS sagt:

    Eine Tiefgarage im Überflutungsgebiet. Ein Supermarkt, wo schon 2 in der Nähe sind. Zusätzliche Gewerbeplätze, weil die Auslastung der umliegenden ja so gigantisch ist. Und wie genau soll dort dann der Verkehr geregelt werden, mit Zu- und Abfahrtsverkehr zum Supermarkt? Und sind 80 Stellplätze wirklich genug als Ersatz der bisherigen Stellplätze PLUS dem Mehr an Platzbedarf durch Bewohner UND Gewerbe?? Ich frage mich ernsthaft, was das ganze soll…

    • ensthaft antworten sagt:

      Wieso muss man denn zum Supermarkt mit dem Auto? Die „2 in der Nähe“ liegen doch in der gleichen Lage und der „Zu- und Abfahrstverkehr“ gibt dort auch keine Rätsel auf.

      Wie kommst du darauf, es könne einen Mehrbedarf über die 80 Stellplätze hinaus geben? Bauchgefühl?

      • MS sagt:

        Lieferverkehr für den Supermarkt? Zufahrt zur Merseburger Strasse nur über eine Richtung? Und es verschwinden ja die jetzt schon vorhandenen Stellplätze, dazu kommen auch noch neuer Bedarf durch die neuen Anwohner UND die Gewerbeflächen…

  16. Praktiker sagt:

    MS …Da kann ich dir nur beipflichten. Das hat nicht viel mit zukunftsfähiger Stadtplanung zu tun. Aber typisch. Wie wirkt sich eine große Tiefgarage in diesem Gebiet auf evtl. Wasseradern/ Schichten/ Grundwasserstand und somit auf den bereits vorhandenen Baubestand aus?

  17. Hab sagt:

    Und die gesunden Bäume am hufi, die da massenhaft gefällt werden, da sagt keiner was.

  18. S. Ernst sagt:

    In Halle haben nur Verbrecher etwas zu sagen…..machen alles Schöne kaputt
    Traurig, dass es nur noch ums Geld geht und nur noch gelogen wird. Widerlich. 🤮🤮🤮

  19. Tina sagt:

    Tja….Was zählt Leben einzelner alten Bäume…die haben so viel gesehen…Dummheit einzelner Zweibeiner auf alle Fälle…Schade, dass dies Leben nicht zählt…sich zu arrangieren mit diesem….ist für die Menschheit leider fast nie machbar…Beton ist gewollter…lebt ja nicht.

  20. Bürger für Halle sagt:

    Es ist wirklich eine Schande für Halle, so eine Bausünde im Jahr 2021 zuzulassen. Der Bau ist architektonisch, umwelttechnisch und von den gesellschaftlichen Nebenwirkungen eine Katastrophe. Halle verliert langsam sein Gesicht und hätte wirklich etwas besseres verdient als solche gedankenlose und unverantwortliche Entscheidungsträger. Wieder einmal Tiefgarage statt alter Baum. Echt widerlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.