Corona-Hilferuf aus Ammendorf: Pflegedienst erhält Mundschutz-Masken

Das könnte Dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Nachdenklich sagt:

    Mich wundert es nicht, dass speziell der Pflegedienst Lebensdank als erster angibt, zu wenig Schutzmaterial zu haben. Noch vor ein paar Wochen musste Frau Bischof per Gerichtsurteil aufgefordert werden, ihren ehemaligen Mitarbeitern entsprechende Nachtschichtzuschläge zu zahlen. Dem ging ein langer Rechtsstreit voraus. Die Pflegekräfte stehen nun erneut an vorderster Front für ihre zu Betreunenden und ihre Leiterin. Vor allem die Pflegekräfte verdienen unseren Respekt und insbesondere eine bessere Pflegedienstleiterin.

  2. Ralf sagt:

    So langsam dürfte den ambulanten und stationären Pflegeunternehmen dämmern, dass sich die Kundschaft nach der Epidemie erheblich dezimieren könnte. Mal sehen, ob dann unseriöse Anbieter endlich das Weite suchen und pleite gehen. So ein Lebensundank!

  3. Sonst nichts! sagt:

    Billige Landtagswahlreklame. Sonst nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.