Corona-Virus: Uni sperrt die Plätze zu

Das könnte dich auch interessieren …

41 Antworten

  1. Lorenz Zahn sagt:

    Ich glaube ich bin im falschen Film. Soll man lachen oder weinen?

    • As sagt:

      Ganz meine Meinung. Die Leute verstehen einfach nicht die akute Lebensgefahr in die sie sich begeben. Heute würde ja nun endlich bekannt gegeben, dass auch die jungen Leute genauso oft an Beatmungsgeräte müssen und das Spätschäden in der Lunge zurück bleiben. Leute, die Krankheit ist eine Lungenpest!

    • Sachverstand sagt:

      Die Frage finde ich nicht ganz unberechtigt. Unibetrieb ist eingestellt, niemand ist da. Was soll da die Absperrung eines leeren Platzes bezwecken? Eventuell weiß ja jemand mehr

  2. Stadtmensch sagt:

    Unglaublich wie viel ignorante und dumme Menschen es hier gibt. Ich hoffe die Ausgesperre kommt schnell und wird mit härtesten Strafen durchgesetzt. Zur Not eben mit der Mobilmachung der Streitkräfte inkl Reservisten. Andere Länder machen es gerade vor.

    • k.hädicke sagt:

      Unglaublich finde ich, wieviel Aggressivität es hier gibt.
      Ich hoffe, Sie können sich etwas zivilisierter benehmen und äußern, als Sie hier im ersten Affekt zeigten.
      Nur weil andere Menschen Dinge kritisch oder anders oder sonstwie sehen, brauchen Sie nicht militant werden. Das ist auch eine Art von Dummheit und Ignoranz.

    • As sagt:

      Ganz meine Meinung. Was Deutschland verschlafen hat und immer noch verschläft,hat Wiegand zumindest bis jetzt versucht hier in Halle Das schlimmste zu vermeiden. Wenn es dann diese ignoranten Idioten gibt, die jetzt immer noch weiter machen wie bisher, gefährden Sie uns alle. Leute die jetzt noch raus gehen und sich mit anderen treffen und das nicht ernst nehmen sollte man wirklich auf das härteste bestrafen! Wir brauchen die Ausgangssperre.

    • Fadamo sagt:

      Das Militär wird doch schon mobil gemacht. Aber nicht gegen das Volk ,sondern gegen das friedliche Russland.

  3. Drei ??? sagt:

    Und was soll das jetzt? Haben die zuviel Flatterband?

    • As sagt:

      Auch heute immer noch im Ortsteil Osendorf etliche Familien mit Kindern auf dem Spielplatz. Sollten alle wegen vorsätzlicher Körperverletzung angeklagt werden.

  4. Wutbürger sagt:

    Es würde reichen, wenn die betreffenden asoziale Mitmenschen, die durch ihr Verhalten das Leben anderer gefährden und das Gesundheitssystem an die Wand fahren, die Meinung ihrer anderen Mitmenschen heftig spüren. Genauso sollte es sein, wenn in Supermärkten keine Abstände eingehalten werden.

    • Wacht auf sagt:

      Bald werden die aufwachen, wenn es schon zu spät ist. Leider sind es dann auch die, die die Beatmungsplätze versperren werden und wegen denen dann andere Menschen, die sich später anstecken, weil sie eben vernünftig sind, keinen Platz mehr bekommen. Das ist das Problem der „freien“ demokratischen Länder. Für Notsituationen wie diese sind diese absolut nicht vorbereitet. Wenn diese neue Studie aus London, die der Prof. Dr. Drosten angesprochen hat stimmt – und wenn hier in den nächsten TAGEN nicht dasselbe passiert wie in China, dann werden hier TAUSENDE Menschen sterben. Und da wird sogar Italien als harmlos erscheinen. Heute war die GANZE Peißnitz voll. Gruppen von über 20 und mehr Leuten. Aber was kann Deutschland schon machen? In dem Zustand, in dem es sich mittlerweile befindet? Armee ist nicht vorhanden, um sowas wie China durchzuziehen (zumal China „nur“ Wuhan und drum herum absperren musste). Die Leute raffen das alles nicht, weil die einfach zu verwöhnt sind und sich soetwas nicht vorstellen können. Um den Europäern den Maßstab der Katastrophe vor die Augen zu halten, müsste man schon seit längerer Zeit Bilder aus Italien ZEIGEN. Immer wieder drehen und wiederholen. Wie die Menschen dort ersticken. Das würde viel mehr nutzen, also diese schwachsinnigen stundenlangen Besprechungen über irgendwelche wirtschaftliche Folgen. Sicher ist das wichtig, doch das lenkt vom eigentlichen ab und die Leute raffen nicht den Ernst der Lage. Sieht man ständig nur das Gelaber über Geld, so denkt man auch mehr über das Geld und nicht über sein Leben und das Leben seiner Eltern, Großeltern und vorerkrankten Menschen. Vergessen sollte man auch nicht, dass die meisten, die auf das alles scheißen, seit der Grundschule rauchen. Dass das der Lungenentzündung nicht dienlich ist, raffen 90% der Leite die ich so sehe auch nicht.

      • As sagt:

        Exakt so. Derjenige bringt es auf den Punkt. Würden draußen wilde schießereien laufen, würden alle fliehen. Aber wer kann sich hierzulande schon vorstellen in friedlichen Zeiten ersticken zu müssen. Das könnten sich die Menschen vor 1 Monat in Italien auch noch nicht. Wir brauchen dringend jetzt und sofort zumindest hier in Halle die Ausgangssperre.

  5. Kritiker sagt:

    Virologen sind sich einig, Ausgangssperre ist Mist, da man frische Luft braucht.

  6. Jaja sagt:

    Genau, was der Herr W. sagt und macht, kann nur richtig sein.
    Daran kann niemand zweifeln. Alle einsperren ist richtig ud wichtig. Niemand darf mehr an die frische Luft und andere wahllos anstecken dürfen. Wäre ja auch eine Sauerei wenn man einfach so raus gehen könnte.

    Ich finde in solchen Zeiten sollte man einfach mal das Internet abschalten. Keine dummen Kommentare von Leuten die scheinbar weder Kinder noch Arbeit haben und so oder so den ganzen Tag vorm Rechner sitzen und hier und anderswo schreiben.
    Ich kann diese dämlichen Kommentare nicht mehr lesen. Als würde man mit dem bloßen draßen sein alle Leute anstecken. Wenn ich draußen herum laufe stecke ich niemanden an. Ich hoste oder niese keinem ins Gesicht oder sonstwo hin. Die Luft steckt keinen an und abschlecken werde ich auch keinen. Mal abgesehen davon habe ich auch gar nichts wa sich irgendwie weitergeben könnte.
    Die Ausgangssperre ist genau so sinnlos wie die Aktionen jetzt. Niemand kann mir verbieten vor die Tür zu gehen, auch nicht mit Ausgangssperre. Habt ihr alle euer Gehirn abgegeben? Was soll dieser Scheiß? Wenn ihr Angst habt könnt ihr euch doch gerne in erem Keller einsperen mit euren teuren Masken und Klopapier welches ihr vom ALG bezahlt habt. Ich jedenfalls gehe weiter raus wann es mir passt. Schließlich muss ich irgendwie mein Geld erarbeiten. Das zahlt mir nämlich kein Staat oder sonst ein anderer Träger weil ich so schön faul bin. Keine Arbeit bedeutet kein Geld. Und wenn das Gesundheitssystem nicht in der Lage ist solche Situationen zu meistern, ist doch hier etwas falsch und nicht an meinem Verhalten. Man kann das mit Hochwasser vergleichen. Alle wissen dass es irgendwann kommt. Wenn aber vorher niemand Vorbereitungen trift odergar absichtlich Einsparungen getroffen werden aus Geldgier und Geiz, brauch sich hintereher keiner wundern wenn alle absaufen. Damit kennen wir uns in Halle ja aus.
    Und vor einem warne ich schon jetzt. Wenn die Regierung sich nicht massiv um die Lohn und Einnahmeausfälle kümmert, werden die nächsten Wahlsieger nicht mehr CDU,SPD,Linke oder Grüne heißen. Man kann nur hoffen dass diese Hysterie sich nicht fortsetzt. Der Lähmungszustand muss so schnell wie möglich beendet werden. 2-3 Wochen geht das gut aber Monate endet in einer exsistenziellen Katastrophe, nur um die Generation 70+ zu retten…..

    • Na nee sagt:

      Du kannst gern rausgehen. Das ist nicht verboten und wäre gerade für dich eine schöne Abwechslung zum tristen Alltag in deiner miefigen Minibutze. Nur auf das abgesperrte Universitätsgelände darfst du nicht. Aber da warst du auch noch nie. Also Schnappatmung einstellen, Hyperventilator runterfahren, Schaum abwischen und schön Deidei machen. Morgen ist noch genug Aufregung für dich…

    • NeinNein sagt:

      „Ich kann diese dämlichen Kommentare nicht mehr lesen.“

      Vor allem nicht solche wie diesen hier…

    • Ad sagt:

      Und genau wegen solchen Einstellungen brauchen wir eine Ausgangssperre. Wenn das Virus NUR solche Leute hier treffen würde, könnte man es eigentlich laufen lassen…..

  7. Spielplatzler sagt:

    Wenn man in den letzen Tagen gesehen hat, was auf den Plätzen passiert, ist die Maßnahme verständlich. Gestern saßen da viele trinkende und kiffende Schüler beieinander. Und heute Abend geht die nächste Party auf dem Bebel-Platz weiter…

  8. dringende Aufforderung sagt:

    Niemand sollte hier mehr sein gefährliches Halbwissen oder seine pure Ignoranz verbreiten. Bitte hören Sie sich den oben schon erwähnten Podcast von Professor Drosten vom heutigen Tag an, damit Sie wenigstens im Ansatz verstehen, wovon überhaupt die Rede ist!

    • As sagt:

      Genau so ist es. Diese neue Studie hat heute sogar Prof. Drosten erschüttert, so dass dieser auf einmal davon spricht, dass wir jetzt ein Wunder in den nächsten Monaten brauchen. Auf einmal kann sich Frau Merkel an das Volk wenden und auf einmal wird Druck gemacht. Da kann sich doch eigentlich jeder jetzt mit „Abgang 8. Klasse erfolgreich abgebrochen“ eigentlich selbst ausmalen, was genau da für ein Monstervirus unterwegs ist. Hätte man es ebola-cov2 genannt, würden die Menschen sich jetzt leichter fügen. So ist das eben mit falscher Werbung am Anfang…..

  9. Fußgänger sagt:

    Frische Luft ist das beste Mittel zur Stärkung des Immunsystems eines jeden Menschen. Die Bereiche zu sperren, die ich auf den Bildern sehe, verstehe ich nicht. Diese Plätze sind für mich willkommene Fußwege von A nach B in Halle, die so breit sind, das man niemandem nahe kommen muss. Also wie gesagt, was mit diesen Sperrungen bezweckt wird verstehe ich nicht.

    • Mensch sagt:

      Die Leute chillen halt leider zusammen in Gruppen auf diesen Plätzen. Man kann ja spazieren gehen, aber was hier in den letzten 2 Tagen passiert ist war Feiertagsfeeling. Man schließt die Plätze um eine Ausgangssperre zu umgehen. Das wird aber nicht helfen, wenn die Leute nicht anfangen nachzudenken.

    • As sagt:

      Ganz einfach. Die Leute sitzen auf den Stufen und chillen wie üblich. Ist doch schönes Wetter und die Sonne ist gut für das Immunsystem. So haben es die Menschen im Ort Tschernobyl einst auch noch 2 Tage nach der Explosion gesehen. Ist bei allen tödlichen Gefahren so, die man nicht sieht und schmeckt und riecht und hört. Das Virus will uns nicht töten und auch nichts Böses tun. Es will einfach nur Leben. So wie sich der Mensch seit Jahrzenten zu dem Planeten Erde verhält und durch pures egoistisches Leben und rasante Vermehrung die ganze Erde zerstört, so verhält sich das Virus nun zum Menschen. Also vernichtet jetzt ein Virus ein anderes Virus.

      • Droste sagt:

        Ein Virus „lebt“ nicht.
        Aber das kann man nicht wissen, wenn man alle MINT Fächer abgewählt hat und wilde Verschwörungstheorien verbreiten möchte.

  10. Freidenker sagt:

    Interessanterweise schreien die am lautesten nach der Ausgangssperre, die draußen Massenansammlungen von Menschen beobachten. Geht doch mit gutem Beispiel voran und bleibt freiwillig Zuhause. Dann müsst ihr auch keine Todesangst leiden, wenn euch die Mitmenschen zu nahe kommen. Eventuell sogar im Rudel…

    • Anwohnerin sagt:

      Manchmal reicht ein Blick aus dem Fenster bzw. ein geöffnetes Fenster, um die Menschenansammlungen zu sehen und zu hören.

      Und es gehen auch jetzt noch Menschen auf Arbeit…

    • Zentraldenker sagt:

      Aha, die in Rudeln lebenden (überwiegend jungen) Menschen haben also keinen Kontakt zu ihrer Familie, gehen nicht einkaufen und stecken überhaupt niemanden an?

      Vergiss es, diese Gruppe verbreitet das Virus zu 80%. Richtig wäre daher, diese Risikogruppe – ein solche ist sie nämlich bei genauerer Betrachtung – in Quarantäne zu nehmen.

      • As sagt:

        Es ist die Ignoranz und die Anspruchshaltung auf ein komfortables Leben, was die heute Jugend auch noch als ihr Recht ansieht, die uns jetzt die Probleme bereiten. Keine DDR erlebt und damit keine Mangelwirtschaft. Wohlstandsbesoffen und den Anspruch auf ein egoistisches Leben und das dann auch noch als Recht zu sehen – das ist das eigentliche Problem.

        • Junger mensch sagt:

          Das hat nix mit der Jugend zu tun. Ich kenne sehr viele Leute, in meinem Alter, die auf der Couch sitzen und versuchen die anderen auch dazu zu animieren. Genauso sehe ich Leute die die DDR noch erlebt haben unbesonnen handeln. Krisensituationen sind für die meisten gerade nicht greifbar. Uns geht’s einfach allen noch zu gut anscheinend. Jetzt ne Altersgrenze zu ziehen führt zu dazu dass wir unsolidarisch werden. Das darf jetzt nicht passieren.

  11. mirror sagt:

    Saalekreis und Magdeburg scheinen die durch das Land erlassenen Maßnahmen deutlich besonnener und unaufgeregter umzusetzen und geben den Bürgern auch mal 1 Tag oder Wochenende Zeit, sich auf die Situation einzustellen.
    Jetzt können wir beobachten, ob der selbsternannte Oberbefehlshaber besser durch die Krise kommt. Aktuell ist kein Unterschied zu erkennen. Zahlen des Landes Stand: 18.03.2020 (16:38 Uhr)
    Halle: 29 Fälle
    Magdeburg: 27 Fälle
    Saalekreis: 6 Fälle

    • Stadtmensch sagt:

      Du wohnst nicht in Halle, du arbeitest nicht in Halle, du kaufst nicht in Halle ein, du fährst nicht mal durch Halle. Was genau ist ein Problem? Hat dir Wiegand mal das Herz gebrochen, dass du hier täglich deinen Liebeskummer zum Ausdruck bringen musst? Komm mal klar, du Dorfdepp!

    • Zentraldenker sagt:

      Jetzt noch Einwohnerzahlen und Bevölkerungsdichte vergleichen.

  12. Brandes sagt:

    Die Panik und Alleingänge von unseren OB reichen langsam er schnürt nur Panik in Halle
    Parteilos und kein Plan musste er sich und Halle
    So blamieren bei der Landesregierung es gibt noch Leute die Arbeiten müssen damit sie ihre Abgaben leisten können und lieber Herr OB denken sie mal an denn unternehmen die gerade ans überleben kämpfen und handeln sie bitte nicht alleine ohne Absprache der Landesregierung das sind sie denn Bürgerin und Bürger der Stadt Halle Schuldig die haben sie ja auch gewählt

  13. Ich bin's sagt:

    Grundsätzlich sollte man auf die Anweisungen der Regierungen und somit der Behörden hören und sie umsetzen! Hier und jetzt steht etwas ganz besonders im Vordergrund: SCHUTZ VON MENSCHENLEBEN! All diejenigen, die alle Warnungen in den Wind schlagen und so tun, als wüssten sie alles besser, sind ganz grosse Egoisten! So etwas kann man in so prekären Situationen überhaupt nicht gebrauchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.