Critical Mass diesmal wegen Corona als Demo

Das könnte dich auch interessieren …

29 Antworten

  1. Corona ist Real sagt:

    Schon wieder eine Coronaparty. Sieht nicht aus als wären Masken oder Mindestabstand auf dieser Demo gegeben. Warum hat die Polizei diese Demo nicht wie die der anderen Covidioten aufgelöst?

    • AluHut-Allergiker sagt:

      A) beim Radfahren müssen keine Masken getragen werden, ebenso wenig wie beim joggen, Mindestabstand wird nahezu per Definition der StVO eingehalten B) wieviele Demos von Covidioten wurden denn von der Polizei aufgelöst? Los erzählen Sie mal einen Schwung.

      • Aluminium sagt:

        Der Abstand wurde, wie man deutlich sieht, nicht eingehalten. Auch hatte nicht jeder eine Maske auf. Da es eine Demonstration war interessieren andere Regeln wenig. Es ist traurig wie faschistoide Menschen nichts auf Corona geben und mit aller Macht in einer Pandemie ihre wirre Ideologie vorantreiben wollen, da ist es egal ob sie auf dem Markt schreien oder auf zwei Rädern „demonstrieren“. Schade, dass gerade Halle solche Menschen so magisch anzieht.

    • Bierflaschensammler sagt:

      Als unbeteiligter Passant habe ich vernommen, dass die meisten Masken trugen. Auf dem Video sieht man die Radler von hinten, es reicht aber, wenn der Mund und die Nase bedeckt sind und nicht der Hinterkopf oder das Haupthaar.

  2. M.Ney sagt:

    Was haben die für Belange? Kein Geld für ein Auto? Die sollen mit ihren Schrotthaufen den Verkehr nicht behindern. Was machen die bei Schneefall? Dann latschen die wohl mit Schneeschuhen rum?

  3. Verkehrt-in-Halle sagt:

    Soso, „ohne nötige Anmeldung“ … aber (fast) immer war die Polizei dabei, die kannte auch die Route und sperrte den Verkehr! Sogar über die Hochstraßen ging es regelmäßig … aber immer angeblich „ohne nötige Anmeldung“?

    Was auch immer „Anmeldung“ sein soll – ich nehm‘ es mal wörtlich! Und dann glaube ich Euch kein Wort!

  4. Kfz sagt:

    Geil was die Radfahrer machen, wenigstens sind sie aktiv für sich selbst.

  5. UM sagt:

    Na endlich mal wieder ne Demo in Halle🤦‍♀️. War ja lange nix los diesbezüglich und das Wetter war ja auch schön. Wird Zeit, dass die Temperaturen runter gehen

  6. Herr sagt:

    Schade dass ihr Radler die Autofahrer nicht mitnehmen wollt, schade dass viele so ein Spalt reintreibt. Schade, früher haben wir rücksichtsvoll zusammen verkehrt.

    • 10010110 sagt:

      Diese Demos gehen vorrangig an die Entscheidungsträger in der Politik, als Mahnung und Erinnerung, dass sie endlich mal was an der Verkehrspolitik ändern. Dass einige Autofahrer das nur auf sich selbst beziehen und denken, es wäre nur gegen sie persönlich, sagt einiges über den Charakter dieser Personen.

      Es müssen keine Autofahrer „mitgenommen“ werden, denn „die Radfahrer“ sind nicht dafür verantwortlich, dass der Autoverkehr überhand nimmt und ihm politisch Grenzen gesetzt werden müssen, genauso wie sie nicht verantwortlich dafür sind, Radwegparker abzuzetteln oder abzuschleppen. Nicht die Radfahrer sind das Problem, die wehren sich nur gegen schlechte Verkehrspolitik.

      • NeutralerLeser sagt:

        Leider liest sich das hier oftmals ganz anders.
        Einige Radler, im besonderen auch Sie, fallen hier immer wieder durch direkte Provokation und Beleidigungen gegen User Negativ auf.
        Das sagt einiges über ihren Charakter.

        Vernünftig, sachliche Diskussionen werden immer seltener….schade.

        • Feder sagt:

          Genau so meine ich das auch. Immer diese Provokationen gegen Autofahrer, die oft viel investiert haben um ihre Autos sauberer zu machen. Und viele Autofahrer fahren selbst gern mit dem Rad. Unglaublich die ungehemmte anonyme Hetze gegen Autofahrer, von wegen sie vergasen die Umwelt oder Ähnliches. Das spaltet die Gesellschaft anstatt sie zu einen in dem Ziel die Umwelt sauberer zu machen. Kein Autofahrer verursacht aus Laune einen Unfall! Und bei Unfall mit Radfahrern schon mal gar nicht. Wir wissen, dass die Radfahrer das schwächste Glied sind.

  7. Bürger für Halle sagt:

    Offenbar scheinen hier viele gar nicht zu wissen, was eine Critical Mass ist. Bitte einfach mal informieren. Hetze vernehme ich auch hier vorwiegend gegen Radfahrer. Jeder, der mit einem Fahrrad unterwegs ist weiß, wie rücksichtslos viele Autofahrer fahren: meist viel zu schnell, die Vorfahrtsregeln nicht beachtend, keine Blinklichtbetätigung, keine Einhaltung der Abstandsregeln, Falschparken usw. Die ganzen negativen Auswirkungen auf die Gesellschaft, wie z.B. Lärm, Unfalltote und Verletzte, Feinstaub, Co2, riesiger Flächenverbrauch durch Straßen, Parkplätze… möchte ich garnicht alle aufführen. Sicher, Autofahrer sind nicht per se rücksichtslos, sitzt man hinterm Lenkrad, verändert sich aber die Wahrnehmung und das Kräftebewusstsein gegenüber nicht motorisierten – nun vermeintlich schwächeren Verkehrsteilnehmer/innen. Das liegt natürlich auch an den Autos selbst (zu schnell, zu laut…).

    Ich denke die, die hier besonders laut schreien, wissen genau, dass sie verdammt nochmal schuldig sind. So muss man es eienfach mal benennen, auch wenn Schuldzuweisungen nichts bringen (manchmal muss es einfach sein) Oder machen Fahrradfahrer Lärm, Gestank, fahren die Leute um und heizen das Klima auf? Na also.

    • UrHallenser sagt:

      Hier muss ich leider wieder sprechen,
      Radfahrer sind teilweise genauso gefährlich wie Autofahrer. Mich persönlich hat schon ein Radrowdy umgefahren, als ich in einer Bushaltstelle auf meinen Bus im ÖPNV wartete. Der Radfahrer fuhr einfach weiter, keinerlei Reaktion.

  8. Daniel M. sagt:

    Gute Aktion. Fahrradfahrern sollte prinzipiell und in jeder Situation Vorrang im Straßenverkehr eingeräumt werden. Sie töten nicht, sie lärmen nicht und verpesten nicht unsere Umwelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.