Finanzausschuss verweigert Entlastung des Bühnen-Chefs

Theater, Oper und Orchester GmbH Halle - TOO

Am Dienstag stand die Entlastung des Aufsichtsrates und des früheren Geschäftsführers der Theater, Oper und Orchester GmbH (TOOH) für das Wirtschaftsjahr 2015/2016 auf der Tagesordnung des Finanzausschusses.

Mit 5 Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen stimmte der Ausschuss der Entlastung des Aufsichtsrats zu. Dagegen wurde die Entlastung des Geschäftsführers bei einer Ja-Stimme und einer Nein-Stimme bei vielen Enthaltungen durch ein Patt abgelehnt.

Seit September hatte Oberbürgermeister Bernd Wiegand das Thema immer wieder vertagt. Insbesondere gab es Streit um das aufgelaufene Defizit.

Der Ausschussvorsitzende Bodo Meerheim warf der Stadtverwaltung vor, nicht rechtzeitig reagiert zu haben. Er mutmaßte, dass das Defizit im Jahr 2018 noch größer wird. „Es ist schrecklich, dass Diejenigen die Verantwortung übernehmen müssten, es nicht tun.“ Der Stadtrat habe gutgläubig mitgemacht, die Unterstützung der Verwaltung habe gefehlt.