Freiwillige Feuerwehren als Ziel: Cyber-Kriminelle plündern Konto des Feuerwehrverbandes in Halle für eine Ortswehr – Hilfe benötigt

Das könnte dich auch interessieren …

12 Antworten

  1. Selbsterannter Cyberexperte sagt:

    „Der Feuerwehrverband Halle e.V. verurteilt auf das Schärfste solches Verhalten in der Gesellschaft.“
    grrrrr DuDuDuDuDu

    Die Cyberkriminellen haben alles richtig gemacht. Bedient euch an den Speckgürtel solange es noch geht.
    Wir haben doch die tolle Seiberagentur in Halle, dort kriegen alle E12 bis E15 + Unmengen Außertarifliche; sollen die doch Aufklärung betreiben oder die tolle Glücksspielaufsicht. In Halle kein Opfer eines Verbechens zu werden, ist doch auch fast Glücksspiel; die Behörde will doch ohnehin das Internet kontrollieren.

  2. JM sagt:

    Ich muss da mal (offiziell) dumm fragen: das eigene Konto ist doch geschützt durch einen Zugang, Pin etc.. Wenn Kriminelle es leerräumen und ich das nachweislich nicht war, haftet dann jemand? Die Bank? Die konnte mein Konto ja nicht schützen. Oder wie ist da die rechtliche Lage?

    • 10010110 sagt:

      Es kommt darauf an, auf welche Weise das Konto leergeräumt wurde. Wurde z. B. die Bank selbst Opfer eines Hackerangriffs, haftet die Bank. Wurde das Konto aber leergeräumt, weil der Kontoinhaber zu doof ist, seine Daten zu schützen, ist er selber Schuld.

  3. 10010110 sagt:

    Da hat wohl jemand nicht aufgepasst und ist auf eine Phishing-Mail reingefallen? Das Internet scheint für einige immernoch Neuland zu sein. 🤦‍♀️

    • Tim Buktu sagt:

      So wird es wohl gewesen sein!? Ein Amazongutschein oder das unschlagbare Bitcoininvestment? Es ist noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten, damit Leute den Cyberganoven nicht auf den Leim gehen

  4. Käfige sagt:

    Das beste,bunteste und sicherste Deutschland aller Zeiten

  5. Robert sagt:

    Selber schuld. Warum machen sie alle den Neuscheiß mit.
    Früher war alles besser und sicherer !

  6. Het sagt:

    Drecks Deutschland, viel zu lose, keiner greift durch

  7. aka electric sagt:

    Wahrscheinlich wieder ein Software-Fehler, da kann man nichts machen. Sicherheitshalber wird hier noch eine weitere Kontonummer veröffentlicht. Seiberseiberseiber!

  8. Pressesprecher sagt:

    Bei solcher Kontozugriffsmöglichkeit wäre schon die Frage nach materieller Verantwortlichkeit zu stellen, denn im Vereinsbereich ist ein Vieraugenprinzip durchzusetzen. Wer hat da gepennt?

  9. einhaneuer sagt:

    Putin.Es war definitiv Putin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.