Fußgänger bei Verkehrsunfall in der Burgstraße verletzt

Das könnte dich auch interessieren …

9 Antworten

  1. Paul sagt:

    Wer war denn daran nun schuld?

  2. Wilfried sagt:

    Der Fußgänger, der sich vom Freisein der Straße überzeugen muß, und der schneller mal stoppen kann…

  3. Wilfried sagt:

    Vielleicht hat er ja auch sie nicht bemerkt und ist ihr reingelaufen…

  4. Spiegelleser sagt:

    Zum Glück werden solche Sachverhalte weder von Schulze noch vom Nullinger geklärt. Da wuchern die Spekulationen und der arme Paul weiß immer noch nicht mehr. 😀

    Aber vielleicht geht es am Ende Unbeteiligte auch gar nichts an…

    • 10010110 sagt:

      Ich habe überhaupt kein Interesse, das zu klären. Mein einziges Interesse galt der Korrektur der allgemeinen Behauptung, der Fußgänger wäre Schuld gewesen.
      Warum du überhaupt deinen Senf dazugeben musst, erschließt sich mir überdies nicht.

  5. Q-Boy sagt:

    Da fehlt ein Komma, um zu wissen, wer nun wem ausgewichen ist; nur wohin muss das?
    (Für die, die noch eine schwache Erinnerung an die Schule haben, es ist der Infinitiv mit zu, der hier erweitert ist)
    Versuch 1:
    Der Versuch, der Fahrzeugführerin noch auszuweichen, misslang und sie streifte den Fußgänger leicht, woraufhin dieser stürzte und sich eine Kopfverletzung zuzog.
    Da wäre der Fußgänger ausgewichen…

    Versuch 2:
    Der Versuch der Fahrzeugführerin, noch auszuweichen misslang und sie streifte den Fußgänger leicht, woraufhin dieser stürzte und sich eine Kopfverletzung zuzog.

    Da wäre die Fahrzeugführerin ausgewichen…

    Und nun?

  6. Hansimglück sagt:

    Vielleicht gehen die beiden ja jetzt mal miteinander essen und finden heraus, dass es keine Schuld gibt, sondern alles genau so vorbestimmt war.

  7. farbspektrum sagt:

    Bei dieser Kälte geht man nicht raus, da geht man ins Forum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.