Hauptsache Halle plädiert für eine Markthalle

Das könnte Dich auch interessieren …

34 Antworten

  1. Remus Lupin sagt:

    Bin dafür, falls sich die Fraktion vorher umbenennt: „Hauptsache Markthalle“! Anderenfalls: Abgelehnt.

  2. Verwelst? Oder verwurstelt? sagt:

    Immer schön gegen den Strom! Das bringt Freudschaftspunkte ohne Ende! Eure nächsten 20 Anträge gehen jetzt alle den Bach herunter. Oder werden verstümmelt. So wie gestern euer Schwimmkindergartenantrag.

  3. derschuhmacher sagt:

    Echt lange überfällig bei so einen großen Marktplatz / ich denke jeder kennt Städte in Deutschland oder im Ausland die ein herzlichen festen Markt haben , dieses Flair fehlt wie so vieles in unserer Stadt.

    • Alt-Hallenser sagt:

      Lieber den großen Markplatz als die diese Verschandelung. Das Flair des jetzigen Marktplatzes sollte unbedingt erhalten bleiben. Man sollte zum Beispiel da nicht München nachahmen.

    • UM sagt:

      Nicht noch den Markt mit ner Halle verschandeln. Die Innenstadt hat ohnehin nicht viel und dann vlt. noch irgendwelche Container-Festbauten

    • hallenser sagt:

      Habe in anderen Städten wie Batcelona oder Valencia schon imposante Markthallen besucht, etwas anderes als so ein aufgehübschter Container-Polenmarkt. Und keine steht auf dem Plaza Mayor, dem gegenstück zu unseren Marktplätzen.

  4. farbspektrum sagt:

    „Der Bau einer Markthalle als attraktiver Gegenpol wäre “
    Das Containerdorf wurde zwar aufgehübscht, aber noch weit entfernt, als attraktiver Gegenpol bezeichnet zu werden.
    Wenn schon eine Markthalle, dann muss mehr Geld in die Hand genommen werden, Ich weiß aber auch nicht, wo das Geld in dieser bettelarmen Stadt herkommen soll, Zumal die Bewohner alles daran setzen, dass sie bettelarm bleibt.

    • Hallenser sagt:

      Und wenn du dich einfach nur um Angelegenheiten in deiner Gemeinde kümmerst? Als Nicht-Hallenser musst du Hallensern nicht sagen, was wie zu tun wäre, zumal du keine Ahnung von der Materie hast. Aber du wärst auch den Großteil deiner „Sorgen“ los…

      • Texas sagt:

        Wenn man sieht, wie viele Hallenser sich hier zum Bau der A 143 äussern dann dürfen sich auch Nicht-Hallenser gern zum Marktplatz äussern. Zumal die Innenstadt vielleicht wirklich Flair hätte wenn ein paar Leute mehr kommen würden!

  5. Norbert sagt:

    Die Begründungen für die Markthalle sind wieder nur politische Worthülsen („Synergieeffekte“ und „starkes Signal“). Fehlt nur noch „Impuls“, dann wäre der Geblubber-Dreiklang endlich perfekt. Es gibt noch genug Leerstand, den man zunächst mal mit Leben befüllen könnte, bevor man den Markt noch weiter zupflastert.

    • Hallenser sagt:

      Noch weiter zupflastern? Wo wurde denn bisher was zugepflastert? Warst du schon mal in Halle und auf dem Markt?

      • Ach verpipsch sagt:

        Donnerlitchen. Die Spitze ist nicht zugepflastert wurden ? Was ist mit der Neubebauung im Charlottenviertel, keine Zupflasterung?

        • Wilfried sagt:

          Sorry, Spitze und Charlotte waren schon immer dicht bebaut; nur eben in einer Zwischenzeit gab es da mal Baulücken

        • Hallenser sagt:

          @Donnerlitchen
          „bevor man den Markt noch weiter zupflastert.“

          Markt/Spitze/Charlottenviertel – global betrachtet ist das alles eins, sicher. Aber hier wird auf lokaler Ebene diskutiert. Trotzdem danke für deinen Input. Kannst mal Norbert Bescheid geben. Vielleicht hat der ja doch noch was dazu zu sagen.

  6. Konsument sagt:

    Die Angebote in Halle sind überwiegend nicht hochwertig, und wenn, dann selbst dafür überteuert.

    Ein Grund, warum GaleriaKaufhof und Thalia nicht funktionieren (ich habe noch nie verstanden, warum eine Buchhandlung überteuerte Seife und Tassen verkaufen und sich damit Verkaufsfläche nehmen).

  7. hallenser sagt:

    Also die Claqueurpartei des OB. Habe nichts gegen Markthalle, aber bitte nicht auf dem marktplatz. Es gibt auch etliche Kaufhäuser, die vor sich hindümpeln, aber die Fläche einer Markthalle haben.

  8. Uppercrust sagt:

    Mannomann, der Wiegand-Claqeur-Verein hat es noch nicht kapiert. Und Papenburg überlegt schon, wie er ohne Bernd neue Verschandelungsaufträge bekommt.

  9. Hazel sagt:

    Abgelehnt. Das wäre fürchterlich. In vielen anderen Großstädten gibt es das auch nicht. Schaut man nach Dresden oder Erfurt. Da gibt es keine Markthalle. Lieber mehr begrünen bzw. Bäume pflanzen.

  10. alocur sagt:

    Man nehme ein paar befreundete Immobilienunternehmer und jemanden, der mit einem CAD-Programm umgehen kann. So einfach ist Stadtplanung. Zumindest für Klein-Fritzchen.

  11. Aktivator sagt:

    Wieder eine Menge potenzieller Kandidaten für die nächste Stadtratswahl versammelt. Schade, dass die eine Hälfte nicht zur Wahl antritt, obwohl sie es könnte. Ist dann wohl doch zu „anstrengend“. Anonym meckern bleibt eben einfacher. Die andere Hälfte müsste natürlich erstmal nach Halle ziehen, um überhaupt Aussicht auf mehr als die eigene Stimme zu haben.

    Aber sicher wird man den Inhalt einer Kommentarspalte bei der nächsten Sitzung genau so ausgiebig besprechen und berücksichtigen wie sonst auch. Ist ja schließlich Volkes Stimme – ungefiltert und vor allem authentisch.

  12. Ach verpipsch sagt:

    Das alte Polizeigebäude am Hallmarkt, ist ein Schandfleck ,das wäre doch ein optimaler Standort.

  13. farbspektrum sagt:

    So sehen attraktive Markthallen aus:
    https://tinyurl.com/yc4fcq5m
    Bilder muss man sich in Halle allerdings nur mit 5% der Menschen vorstellen.
    Soviele Rentner mit der Straßenbahn und Studenten mit dem Fahrrad kommen da nicht.

  14. Passant sagt:

    Zur Zeit ist ja kaum noch Platz auf dem Markt, alles voller Tische und Stühle von zwei Seiten (wenn man in Richtung Leipziger Straße geht). Heute bin ich eher geschlittert, bei Regen ist das Pflaster sehr glatt, als wenn man auf Schmierseife läuft. Von Begrünung ist wenig zu sehen, obwohl man im Sommer durchaus mehr tun könnte in dieser Beziehung. Und hochwertige Lebensmittel gibt es unten im Kaufhof, direkt am Markt.

  15. Bruderherz sagt:

    Seid ihr denn ganz und gar von Sinnen, in Halle eine Markthalle bauen zu wollen? Als ob wir nichts anderes zu tun haben. Da könnte man z.b. das alte Rathaus wiederherstellen oder die Umbauung vom Roten Turm wieder errichten, aber eine Markthalle brauchen wir wirklich nicht. Dies wurde schon einmal vor dem Zweiten Weltkrieg geplant und hat sich dich durchgesetzt, und jetzt brauchen wir sie ganz und gar nicht. Das Flair auf dem Marktplatz muss einfach erhalten bleiben und es entsteht nicht durch eine große Markthalle sondern durch die vielen bunten Schirmen mit den unterschiedlichsten Verkaufsständen. Also Hände weg von unserem Marktplatz und ganz schnell vergessen dass es welche gibt die für eine Markthalle zu begeistern sind.

  16. murphy sagt:

    Unsere große Marktplatzfläche mit ideenlosen Containern vollzustellen ist ja wohl das Letzte und hat nichts mit Gestaltung zu tun.

  17. Halle falke sagt:

    Den Markt aufwerfen bin ich dafür, aber nicht mit so einer Halle. Vielleicht in Kooperation mit Kaufhof?

  18. Ulrike sagt:

    Total bekloppt, sucht euch aus, was oder wen ich damit meine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.