Hochwasserschutz für Planena wird Thema im Landtag

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. Du sagt:

    Na das wird aber auch endlich einmal Zeit, das ist überfällig und hätte schon längst geschehen müssen. Da gibt’s auch nichts zu diskutieren, da gibts nur was zu bauen und zwar schnell.

  2. HALLEnser sagt:

    Sachsen-Anhalt profitiert nicht unerheblich vom Braunkohle-Strukturwandel-Programm des Bundes in Höhe von 40 Mrd. €. Dafür sollten in den nächsten Jahren an anderer Stelle Mittel frei werden, da Programme, die ohnehin gefördert worden wären, nun mit Mitteln des Strukturwandelfonds gefördert werden. Und es wäre nur konsequent, dass die zunehmenden Hochwasser, ausgelöst durch den menschengemachten Klimawandel (fossile Treibhausgas-Emissionen), durch Deiche geschützt werden. Also, Mittel frei!

  3. Leser sagt:

    Äußerst spannend: Was ist denn mit dem Hochwasserschutz für die Stadt (Altstadt ) Halle, als Ausgleich für den Gimritzer Damm und evtl. Ringdeich in Planena. Wann wird der im Landtag verhandelt? Trotz Petition und Gesprächen mit der Politik wurde da noch nie etwas weiteres erörtert. Aber für Planena soll eine sehr teure und für die wenigen Häuser auch tatsächlich unwirtschaftliche Anlage gebaut werden?

  4. Sodor sagt:

    Da fordert tatsächlich einer einen Ausgleich für den Gimmritzer Damm, der nicht Mal in Ansätzen steht, weil immer wieder von solchen Bürgern dagegen vorgegangen wird. Hauptsache wir, lass dich die anderen absaufen. So wird das für beide Seiten niemals was.

    • Stimmt nicht! sagt:

      Die Meldung, Klagen hätten die jetzigen Bauarbeiten zum Deich verzögert, sind einfach falsch. Es wurde ja gar nicht gegen den Deich geklagt, sondern für Hochwasserschutzmaßnahmen für die betroffene Altstadt. Der LHW behauptet das aber immer gerne, weil es die Verantwortung für die Bauverzögerungen auf andere verschiebt. Die Aussagen sind aber völlig falsch! Bereits im Frühjahr 2020 wurde gerichtlich festgestellt, der Deich kann rechtssicher gebaut werden. Siehe dazu auch die Ausführungen: https://dubisthalle.de/ig-hochwasserschutz-altstadt-zum-gimritzer-damm-staat-gegen-buerger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.