Im Laster nach Deutschland eingereist: zwei Eritreer waren zu Fuß auf der A14 bei Petersberg unterwegs

9 Antworten

  1. Hallenser sagt:

    Na dann, Willkommen!

  2. Herr Krause sagt:

    Die wollen alle zu uns! Macht das Stadtmarketing so gute Arbeit? Offensichtlich, Respekt!

  3. Franz sagt:

    Ab kein Asyl für diese Menschen, von denen haben wir genug. Das ist eine Kette ohne Ende und sollte schnell erledigt werden.

    • JM sagt:

      Leute aus Eritrea werden aber bedingungslos Asyl erhalten.sie hätten also auch „legaler“ herkommen können. Im Übrigen sehe ich gar nicht viele Eriteer! Du?

  4. Hornisse sagt:

    Wenn da nicht ein Riegel vorgeschoben wird arbeiten die Deutschen bald bis 70.

  5. xxx sagt:

    Auffallend ist doch, dass das immer wieder der gleiche Parkplatz ist, oder? Kommt mir das nur so vor?

    • Der metzger sagt:

      Warum errichtet man da keine Bushaltestelle? Scheint ja ein Platz zum aussteigen zu sein, der sich rumspricht. Der Deutsche bewegt sich bei Strafen nur im 15km Gürtel und die „Gäste“ reisen frei ein und sind sicher auch geprüft und gesund. Auf die nächste offene Ladefläche und zurück nach Hause.

  6. Itzig sagt:

    Und immer als Schleusungen mit LKW zu erkennen !

  7. BW sagt:

    Hoffentlich ist da nicht auch noch ne neue Mutante mit eingereist

  8. Malte sagt:

    Illegale Einreise? Ja nun, festsetzen und ausweisen. So, wie getan, geht es ja nun gar nicht.

  9. Elfriede sagt:

    Schon erstaunlich dass die LKW Fahrer immer an der selben Stelle „merken“ dass sie ungewollte Fahrgäste im Kofferraum haben . 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.