Infoportal gestartet: extreme Rechte drängen in den Stadtrat

Das könnte Dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Weiter so! sagt:

    Jajaja, macht nur. Macht nur noch mehr Reklame für die Klapsfrösche. Die freuen sich sogar darüber! Deren Kommentare werden hier normalerweise aussortiert. Jetzt werden die Oberlurche im redaktionellen Teil benannt. Da kriegt’s nun auch jeder mit. Bravo! Einfach Spitze, weiter so!

    • Freitagsnichtblaumacher sagt:

      Das nennt man ausgewogene nicht Einseitige Berichterstattung! Ich fand den Überhang der Nennung der Namen der Linken und Grünen Spinner schon sehr anstrengend.Es kam mir so vor, wie Gebetsmühlenartige Grüne Kreuzchen Steuerung. Ach so, vergesst nicht Euren Autoschlüssel gleich mit in die Urne zu werfen.

  2. g sagt:

    Oh man …. denen geht aber der arsch mittlerweile gewaltig auf grundeis . Statt vernünftige Politik zu machen schickt man jetzt die gegen rääächtsss vereine los.
    Hauptsache das eigene stühlchen wird gerettet.

  3. Veit Zessin sagt:

    Wie wäre es mal mit einer sachlichen, argumentativen Auseinandersetzung? Früher hat die Stasi unliebsame Elemente observiert und diffamiert, heute tun dies steuergeldfinanzierte Vereine. Damals wie heute zeigte man seinen „sozialistischen Klassenstandpunkt“ bzw. seine „Haltung“ und war überzeugt, auf der (einzig) richtigen Seiten zu stehen. Wie das ungleiche Spiel endete, ist bekannt.

    • Wilfried sagt:

      Stimmt, mit dem 30. Januar 1933 begann da ein anderes „Spiel“. KL und AEZ gab es dann in fast jeder größeren Ortschaft. Und 12 Jahre später war auch das vorbei, nur die Wähler gab es nicht mehr. Die hatten nämlich mehrheitlich ihren „Lebensraum“ gefunden: 180cm lang, 60 breit und bis 120 tief. Und wer damit nicht „beglückt“ werden konnte, bekam mindestens gleich eine „neue Heimat“ „geschenkt“.
      Soviel zu „Haltung“ und „richtiger Seite“…

    • Achso sagt:

      Der Vorwurf von Hass und Lügen wird ja mit Sachargumenten belegt.

    • Wilhelm Bauerfänger sagt:

      Der Vergleich mit der Stasi ist ein Birnenapfel mit Bärenfell. So weit hergeholt und sachlich falsch, dass es einfach nur weh tut.

      Außerdem frage ich mich, welches Interesse in der CDU als konservative Regierungspartei vorherrscht, einen sozialistischen Klassenstandpunkt zu vertreten.

      Du biegst dir in deinen Post alles immer schön so zurecht, dass es in deiner Alu-Parallelwelt stimmig ist. Das du dich jedes Mal zum Kasper machst, dem nur die größten Idioten ohne Hirn Beifall klatschen (obwohl selbst das selten vorkommt), merkst du nicht. Aber wie auch, du lebst halt in einer anderen Welt und willst dich einfach nicht abholen lassen. Dann spielt Klein-Veiti eben weiter Hasstiraden schimpfen – sicher gut für Herz und Seele.

      • Karl Knuppe sagt:

        Danke! Guter Kommentar. Hier gibt es neben Veit noch 2-3 andere Herzchen, die gerne so zusammenhangsloses Zeug schreiben. Verschwörungstheorien, ick hör dir läuten. Gerne mal unpassende DDR-Vergleiche, Rechtfertigung bzw. Relativierung von rechtsextremen Positionen und Personen, Übertreibung wie Untertreibung usw. Alle eint dabei eine sehr destruktive Kommentarkultur. Meist dagegen, selten dafür und eigene, wohlgemerkt durchdachte Vorschläge noch seltener. Schade, so wird das nichts mit den Nachbarn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.