Initiative benennt Straßen in Halle nach Kurdischen Aktivisten um

Das könnte dich auch interessieren …

31 Antworten

  1. Avatar Gutfinder sagt:

    Die Reinigung, bzw. der Ersatz der „symbolisch“ beklebten Schilder-übrigens ein Eingriff in den Straßenverkehr-kostet aber kein symbolisches, sondern echtes Geld. Ich hoffe, man erinnert sich daran, wenn das Rojava Solibündnis Halle irgendwann Unterstützung fordert.

    • Avatar Kara Ben sagt:

      Nicht nur schwerer Eingriff in den Straßenverkehr, auch Hochverrat und Majestätsbeleidigung! Doch, doch. Unter Todesstrafe geht da gar nichts. Erdo wird sich persönlich für deinen Einsatz hier an der Front bedanken.

      • Avatar Gutfinder sagt:

        Huch! Was ist denn mit Dir? Noch’n bischen zeitig für verstehendes Lesen? Was kümmert Dich „Erdo“ und – noch wichtiger – was kümmert mich „Erdo“? Einfach (extra für Dich) ausgedrückt , habe ich mein Unverständnis dafür geäußert, dass ihr nicht in der Lage seid, ein Thema zu transportieren, ohne Schaden anzurichten und für ein probates Mittel zu halten.

        • Avatar Kara Ben sagt:

          Etwas nicht verstehen können („Unverständnis“) ist ein Erklärung, aber keine Rechtfertigung.

          • Avatar Gutfinder sagt:

            Vielleicht bleibst Du mal beim Thema : Ihr verursacht mit den „Zeichen“, die Ihr geradezu zwanghaft andauernd „setzen“ müsst Schäden, die von anderen repariert werden müssen. Und im Übrigen: was denn für eine Rechtfertigung? Für das Ableben von kurdischen Frauen in der Türkei vor fünf Jahren ? Echt jetzt😂

          • Avatar Kara Ben sagt:

            Welche Schäden müssen denn repariert werden? Und wer ist überhaupt mit „ihr“ gemeint?

            Wenn das „Ableben“ eines Menschen natürlich schon kein Schaden ist…

          • Avatar Cult sagt:

            Glutsch Du schon wieder den ganzen Tag zu Hause rum?
            Such dir mal einen Job und Zahl fürs Gemeinwohl ein, nur Nutznießer sein ist recht schäbig.

          • Avatar Gutfinder sagt:

            @Kara Ben: so, wie Du eierst, stelle ich die Frage noch mal konkret : welche Rechtfertigung erwartest Du von mir??

          • Avatar Kara Ben sagt:

            Keine. Es gibt keine.

          • Avatar Gutfinder sagt:

            @Kara Ben, du bist so armselig…

          • Avatar Kara Ben sagt:

            Deine Sprachlosigkeit .. .. finde ich gut.

      • Avatar günther sagt:

        gut, dann kannst du ja die nach diesem eingriff in den straßenverkehr nötige korrektur der schilder aus eigener tasche bezahlen. dann kaufst du dir halt mal ein paar dosen red bull und bluetooth kopfhörer weniger.

  2. Avatar Häh? sagt:

    Was konkret haben wir in Halle mit dem kurdisch-türkischen Konflikt zu tun?

  3. Avatar Wuffi sagt:

    Jetzt drehen sie hier aber richtig am Rad was haben wir mit Kurden zu tun. Wenn Straßenumbenennung dann aber mit Menschen die aus Deutschland kommen. Die sich hervorgetan haben, die es Wert sind, das eine Straße nach ihnen benannt wird. Ich lebe in Deutschland und bin hier geboren und möchte auch Deutschland vertreten. Nicht immer nur hören was früher war. Jetzt leben wir in Deutschland und sollten auch zu unserem Land anfangen zu stehen.

  4. Avatar Hallore sagt:

    Werden in anderen Ländern auch Straßen nach irgendwelchen Deutschen benannt??

    Werden bei solchen Umbenennungen auch mal normale Bürger der Stadt nach ihrer Meinung gefragt?

    • Avatar Hinweis sagt:

      Du hast anscheinend nicht mitbekommen, dass es sich hier NICHT um offizielle Straßenumbenennungen durch die Stadtverwaltung handelt.

  5. Avatar JM sagt:

    Wie sehen denn die Häuser im Hintergrund aus? Ist das asi.

  6. Avatar tom sagt:

    @ Hallore, Lesen, nachdenken und dann schreiben ! Da steht im2. Satz ( also gleich nach dem Punkt) das Wort „SYMBOLISCH“ ! Frag mal Google oder guck in den Duden! Viel Erfolg !

  7. Avatar ..... sagt:

    Schade, dass diese Schmierfinken nicht zur Verantwortung gezogen werden. Außerdem was interessieren uns irgendwelche Kurden? Sollen sich hier anpassen und nicht rumjammern.

  8. Avatar ossi123 sagt:

    „Vor rund 8 Jahren wurde die in Halle aufgewachsene Kurdin Leyla Şaylemez erschossen, vermutlich vom türkischen Geheimdienst. “ … ein Déjà-vu erschossene Kurden da ist doch ein Verdikt welches besagt NSU war es.

  9. Avatar Klaus Müller sagt:

    Das Anliegen der Initiative mag moralisch richtig sein. Dies mag jeder für sich bewerten, dazu werde ich keine Aussage treffen oder mich positionieren. Das gewählte Mittel ist jedoch das absolut Falsche.

    Unsere Schilderkleber haben mindestens eine echte Straftat begangen, für die teils mehrjährige Haftstrafen im Gesetz vorgesehen sind und da ist für mich Ende des Protestes und Einschaltung der entsprechenden Behörden.
    Damit haben sie sich selber moralisch Außerhalb der Normen und Werte gestellt welche unsere Gesellschaft definiert. Eine Straftat pervertiert sogar das Anliegen der Initiatoren.
    Damit demonstriert man nicht gegen das Vergessen, sowas ist einfach nur hochgrsdig Dumm.

    Wovon reden wir? Paragraph 315b StGB.
    Das Verändern von Verkehrszeichen (ja das blaue Straßenschild ist ein Solches!) stellt immer einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr dar.
    Der Tatvorwurf ließe sich im vorliegenden Fall alleine schon damit begründen dass ein ortsunkundiger Notarzt (einer der beispielsweise aus nem Helikopter herangeflogen und um die Ecke abgesetzt wird, was heutzutage ja öfter vorkommt und der sich in Halle überhaupt nicht auskennt) die Einsatzstelle aus diesem Grund nicht oder nur verzögert findet. Damit bringt man definitiv das Leben eines anderen Menschen in Gefahr.
    Da bereits der Versuch strafbar ist, stellt sich auch nicht die Frage nach der Wahrscheinlichkeit eines solchartigen Notarzt Einsatzes.
    Die Kollegen werden sicher schon die Ermittlungen hierzu eingeleitet haben.

    • Avatar 10010110 sagt:

      Ich will die Aktion keinesfalls verteidigen, aber heutzutage haben ortsunkundige Menschen in den meisten Fällen 24 Stunden am Tag ein Navigationsgerät direkt am Körper. Von Taxifahrern wird neuerdings auch keine Ortskenntnis mehr vorausgesetzt, solange sie ein Navigationsgerät in irgendeiner Form dabeihaben. An der Begründung würde ich also an deiner Stelle nochmal arbeiten.

  10. Avatar Krypton sagt:

    Schön wie sich hier die doitsche Elite das Maul zerfetzt, lässt tief blicken in unsere verrohte und von Hass zersetzte Gesellschaft

  11. Avatar Franz sagt:

    Was haben wir mit, Kurden zu tun und deren Politik.

  12. Avatar günther sagt:

    darf man in halle jetzt einfach mal nach lust und laune straßenschilder übermalen? lustige stadt. was ist da eigentlich los bei euch?

  13. Avatar ...nachts, schlaf ich weiter sagt:

    Ich hab noch nicht mal den Mumm, geschweige die Körperhöhe ein Wahlplakat zu entfernen. – Schlage vor, das die geneigten Erinnererrinnen ( ja, ich weiß), in Zukunft die großen politischen Selbstdarsteller zur Wahl, überbeschriften. Es wird früher oder später wieder abgehangen, doch vorher wurde es von allen an der Ampel gelesen.

    • Avatar tom sagt:

      Du rufst doch nicht etwa zu einer Straftat auf ? Die Plakate gehören den Werbenden, wer sie entfernt oder beschmutzt/unkenntlich macht, begeht eine Sachbeschädigung, die mindestens mit einer Geldstrafe belegt ist

  14. Avatar Achso sagt:

    Warum haben sie sich ausgerechnet die „Schimmel“straße ausgesucht? Das scheint mir ein deutlich geschmackloserer Fehlgriff zu sein, als den Eierweg in Helmut-Kohl-Boulevard umzubenennen.
    Nicht mal Symbolpolitik können die Aktivisten von heute noch.

  15. Avatar 10010110 sagt:

    Habe vorhin geguckt und diese Überklebung nicht festgestellt; scheint also schon wieder entfernt worden zu sein. Ihr könnt euch alle abregen und wieder hinlegen. 😛

  16. Avatar Cult sagt:

    Laut Statistik sind 2019 in Deutschland 245 Menschen ermordet wurden.
    Bitte vergesst diese Menschen nicht, setzt ein Zeichen. Nicht nur das eine!

  17. Avatar Max Bittner sagt:

    Das Wort Aktivist ist hier fehl am Platz. Das ist vorsätzliche Sachbeschädigung! Täter zur Rechenschaft ziehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.