Islam-Kämpfer aus Halle in Syrien?

20 Antworten

  1. Fragen sagt:

    Einzelfall oder böses Netzwerk? Bin auf die üblichen Verdächtigen hier gespannt.

  2. Sabine sagt:

    Holt lieber die Menschen her ,die wirklich Hilfe brauchen

  3. Hallenser aus Halle sagt:

    Wenn man genau hinschaut, sieht man im Hintergrund weitere Syrer, die offensichtlich zu einer größeren Gruppe gehören…aus vergangenen Attentaten weiß man, dass Vorbereitungen durch frühe vor Ort Besuche stattfinden…

  4. Wessi sagt:

    Das diese Sachen keine Zufälle und vor allem keine Einzeltäter sind, wissen wir spätestens nach der Bombadierung eines IS Lagers in Lybien Sirte durch die Amerikaner nach dem Anschlag von Anis Amri in Berlin auf einen Hinweis eines Kontaktmannes, der am Breidtscheidtplatz als Unterstützer Anis Amris festgenommen wurde und viel zu schnell und drei Tage später im Namen Beate Baumanns, der Büroleiterin und engsten Vertrauten Merkels abgeschoben wurde. Nach hohen Sicherheitskreisen, sollen diese Gefährder sich mit den Kleinkriminellen vermengt haben, Drogen konsumieren, Alkohol trinken und überhaupt gegen den Koran handeln, was im Namen des Dschihad, dann erlaubt ist, wenn man es für den Dschihad bzw. für den Mord an Kufr (Ungläubige) tut.
    Dieser Anschlag konnte auch nur passieren, weil die Behörden ABSICHTLICH Fehler gemacht haben, um s.g. Metadaten und Bewegungsprofile von ihm und weiteren potenziell gefährlichen Tätern zu ziehen. Schon in der Zeit nach der Beantragung seines Asyls hat Anis Amri gestohlen, betrogen, geraubt und letztendlich sogar einen versuchten Mord verübt, mit einem Syrer. Anis Amri attakierte einen Syrer der mit einem Messer ausgestattet war mit einem Hammer. Anis Amri erhielt nicht einmal eine Anzeige und wurde wieder auf freien Fuß gesetzt.
    Als die Ermittler des BKA sein Handy angezapft hatten und Bilder schon vor dem Anschlag vom Breitscheidplatz sichergestellt hatte, stellte der Verfassungsschutz seine Gefährderstatus auf Kleinkriminelle und somit wurde die ganze Angelegenheit politisch gewolltherunter gespielt, weil man in der Politik und in Baumanns Büro schon im Vorfeld gewusst hat, wo die ganze Sache enden wird, nämlich in einer Katastrophe, diemit allen Mitteln vertuscht und herunter gespielt werden muss.

    Im Ermittlungsausschuss hat man auch den Fall des Limburg Attentäters ins Visier genommen, der sich so ähnlich abgespielt hatte, wie der Fall in Berlin.
    Die einzige Sorgen der Linken waren:
    Der Täter von Limburg hatte irgendwo in Hessen wohl in einem Naturfreundehaus gewohnt. Als man nach der Tat seine Behausung dort durchsuchte und das Zimmer des Täters aufbrechen musste, war die einzige Frage und auch die einzige Sorge der Linken (ACHTUNG!) Wer nun den Schaden für die kaputte Tür trägt?

    Jeder der sich mit dieser Sache beschäftigt, weiß danach, dass der einzige Kurs den die Bundesregierung unter Leitung der Angela Merkels, fährt, den Kurs von 2015 und der s.g. Flüchtlingskrise zu halten. Egal wieviel Menschenleben es gekostet hat und noch kosten wird!

  5. Sprachlos sagt:

    Es kann nicht sein, was nicht sein darf.
    Keine Erwähnung dazu in der hiesigen Presse. Der Fall läuft ins Leere, wie immer.

    • JM sagt:

      Ich bin sehr sicher, dass das heute in der MZ stand

    • Kronprinz sagt:

      Was für ein Unsinn. Erstens steht es hier bei dubisthalle.de (falls Sie es nicht bemerkt haben, Sie haben es eben kommentiert) und zweitens hier:

      https://www.mz-web.de/eisleben/aus-eisleben-in-den-krieg-frueherer-asylbewerber-kaempft-wohl-fuer-terrormiliz-33347182

    • Seb Gorka sagt:

      Offenbar bist du nicht nur nicht aus Halle, sondern auch nicht aus Eisleben. Vor vier Tagen kam es bei t-online. Dann bist du wohl auch nicht aus Frankfurt oder hast überhaupt Zugang zum deutschsprachigen Internet. Allerdings gehört t-online der Ströer Content Group ist also nach Expertenaussagen schon deshalb nicht ernstzunehmen…

      • Sprachlos sagt:

        Ich bin so froh, dass Ihr die MZ noch zur Presse zählt. Solange die grünen Striegels dieser Welt selbst solche FäkNus sichten, dann werden diese erst recht ins Leere laufen. Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Einzelfall (@Striegel) oder Unsinn (@Kronprinz) eben.

        Aber mit viel Rat & Tat seiner einzelnen Freunde in Germoney wird Alhareth nicht mehr in SA einreisen, sondern als neuer Flüchtling ohne Papiere evtl. in HH oder B oder da wo meistens die Sonnen scheint, Schutz suchen.
        Auf ein Neues so Gott will. (In schā‘ Allāh)

        • Kronprinz sagt:

          Ich darf Sie freundlich dran erinnern, dass SIE es waren, der behauptet hat, dass das (Achtung, Zitat) „Keine Erwähnung in der hiesigen Presse“ (findet). Dies ist, wie sie selbst bemerkt haben dürften, Unsinn, noch dazu, weil Sie es im öffentlichen Forum „dubisthalle.de“ kommentierten, das übrigens JEDER mit der Möglichkeit, ins Internet zu kommen, lesen kann. Auch wenn er gar nicht aus Halle ist. Das kommt Ihnen entgegen, richtig? Also ist Ihre Behauptung nicht nur Unsinn, sonder eine Lüge. Eine sinnlose übrigens, weil so leicht zu enttarnen. Da fragt man sich sich gleich, was Ihre weiteren Äußerungen wert sind. Wer einmal lügt… Sie können sich gerne vervollständigen.

          Auch wenn Sie die MZ nicht mögen (ich habe übrigens kein Abo, wenn sie auf diese Tour kommen wollen und kaufe sie auch nicht, weil sie mir zu dämlich ist…), dass sie zur von Ihnen erwähnten „hiesigen Presse“ zählen dürfte, werden Sie wohl schwerlich abstreiten können.

          PS: Auf Farbis sinnfreien Kommentar gehe ich (bis auf diese Zeilen) gar nicht ein, auch wenn Farbi gleich weiter wettern wird.

          • Thomas Richter sagt:

            Du tust mir Leid. Jetzt ohne Spaß, wirklich: Du tust mir wirklich Leid. Deine Naivität ist beängstigend.
            Wir sollten noch mehr Toleranz zeigen und die anderen unbedingt der Lüge bezichtigen, erst dann ist man ein Guter.

          • Kronprinz sagt:

            @Thomas Richter: Naivität? Wie ist das denn gemeint? Weil ich eine Lüge eine Lüge nenne?Noch dazu eine so durchsichtige wie diese. Darum geht es, um nichts anderes in meinem Kommentar.

            Und vielleicht will ich ja gar kein „Guter“ sein?

      • farbspektrum sagt:

        Danke für die Aufklärung, warum sich die MZ genötigt sah, diese Information zu bringen. Ist doch sonst nicht ihre Art.

  6. JM sagt:

    Ich frag mich immer, was ich jetzt mit solch einer Nachricht anfangen soll. Das schürt, Angst und Vorurteile. Und außer Lesen und einpullern und mich fragen, welcher Boulevardladenbesitzer das wohl sein mag, kann ich nichts tun. Versteh den Sinn solcher News echt nicht.

  7. mirror sagt:

    „Seit längerem scheint er nun als Kämpfer für Islamisten-Milizen in Nordsyrien aktiv zu sein.“

    Waren die Islamisten-Milizen (nicht zu verwechseln mit dem Ismalischen Staat) nicht die Guten, die unterstützt durch Erdogan den bösen Massenmörder Assad mit dem guten Putin an der Seite, der die guten Kurden mit dem bösen Trump an der Seite, alle irgenwie bekämpft haben? Sind es jetzt die bösen islamistischen Milizen zusammen mit den bösen gemäßigten Rebellen und Erdogan, die jetzt den guten Assad mit dem guten Putin und Unterstützung durch den guten Iran bekämpfen?

    Haben nicht viele gefordert, die jungen Männer sollen nicht bei uns Sozialhilfe abgreifen sondern zu Hause für Ihre Sache zu den Waffen greifen?

    Irgenwie scheint die Presse ganz schön durcheinandergewirbelt.

  8. farbspektrum sagt:

    Blickt man da überhaupt noch durch, wer da gegen wen kämpft?
    Die jeweils unterlegene Seite bittet in Deutschland um Asyl, besucht ab und zu die Familie zu Hause, wird von den Gutmenschen bemitleidet, macht sich frisch und zieht wieder in den Krieg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.