Job-Motor Flughafen Leipzig-Halle: Zahl der Beschäftigten um 7 Prozent gestiegen

Das könnte dich auch interessieren …

10 Antworten

  1. Avatar Hans G. sagt:

    Wenn es nach den Linken und Grünen gehen würde, würden diese 10.806 und viele weitere Menschen in der Region bald ohne Job da stehen.

    • Avatar 10010110 sagt:

      So ein Blödsinn. Dann würden sie halt andere Jobs machen. Tausende Weber, Bergleute, Bankangestellte usw. mussten auch umlernen, weil ihre Jobs nicht mehr gebraucht wurden. Und die Gesellschaft ist nicht zugrunde gegangen.

      • Avatar Hans G. sagt:

        Diese Jobs werden aber offensichtlich noch gebraucht. Der Flughafen soll ja nicht umsonst erweitert werden.

      • Avatar keinHallenser sagt:

        Man sollte nicht vergessen, dass in der Logistik oftmals Menschen einen Job finden, die aufgrund unterschiedlicher Ursachen auf dem normalen Arbeitsmarkt geringe bis gar keine Chance haben. Ohne Berufsausbildung oder Schulabschluss sind selbst nach einer „Umschulung“ die Aussichten auf einen gleichartigen Arbeitsplatz, vor allem zu den aktuellen Lohnkonditionen wie jetzt im Dunstkreis des LEJ, sehr gering.

      • Avatar Omun sagt:

        Nein, diese Leute hätten keine andere Arbeitsmöglichkeiten in dieser Region. Wir wären wieder in der Massenarbeitslosigkeit der 1990er und frühen 2000er zurück.

        • Avatar HaFi sagt:

          Diese Annahme ist aus der Luft gegriffen! Schon allein der Vergleich ist nicht nachvollziehbar! Tausende Betriebe wurden innerhalb kürzester Zeit geschlossen, das gab es vorher noch nie in der Geschichte! Sicherlich würde ohne den Flughafen einiges anders sein, aber mit ihrer Polemik von Massenarbeitslosigkeit zu sprechen, dem kann ich lachend verneinen. Der Bevölkerungsstrom nach Leipzig und Umgebung würde sicherlich nicht so ausgeprägt sein wie heute! Man sehe sich mal die Einwohnerprognose für Leipzig in den kommenden 30 Jahren an. Zum anderen habe ich in den letzten 5 Jahren mind. 10 x erlebt, das ich über die Firma kein Fachpersonal bekommen konnte. Dann im privaten Bereich benötigte ich eine Dachdeckerfirma, Elektrikerfirma, Sanierfirma, Treppenbaufirma und E-Firma für Solartechnik. In allen Bereichen klagte man über zu wenig Fachkräfte und konnte damit Aufträge mit langen Wartezeiten oder z.T. nur mit Absagen bedienen. Also was sie erzählen ist reine Angstmache ….. und zu den nichtqualifizierten Jobs, da fällt mir 2015 ein. Aber darüber schweige ich mal lieber…

    • Avatar Eibacke sagt:

      Weil da wo steht, dass der Flughafen eingestampft werden soll??? Mal mehr Sachlichkeit und weniger Polemik wäre angebracht. Oder schreib einfach:“Ich hasse alle, die links von der CDU stehen. Hauptsache Korruption!!“

      • Avatar Uppercrust sagt:

        Hassen muß man sie nicht, aber versuchen sie aus der Dummheit zu befreien. Aber ganz rechts ist auch viel Platz für Dumme. Erreichen im Land ja fast schon 50%.

    • Avatar Minol sagt:

      es geht doch nicht immer links oder rechts,,, es gibt auch noch Leute die normal denken,,,
      warum nehmen sie denn nicht den BER Flughafen für DHL der steht doch auch zur Zeit leer und die Berliner brauchen doch auch Arbeitsplätze,,,,,,, aber die haben ja ein NACHTFLUGVERBOT,,,die Hauptstädtler

  2. Avatar Herr sagt:

    Würden die Flieger am Tag fliegen würde keiner was dagegen haben, aber nachts darf nirgendwo in Deutschland geflogen werden, sind die Menschen um Leipzig weniger wert!

    • Avatar Brummbrummer sagt:

      Oh Herr, das Gegenteil ist der Fall, die Menschen sind viel mehr wert, viel mehr Fluglärm!!!

    • Avatar Daniel M. sagt:

      Nicht nur um Leipzig. Hier sind einfach dumme Ossis, die sich über Billiglohn-Jobs freuen. Damit wird dieser Irrsinn begründet und selbst da beweisen einige wieder, wie blöd sie sind und klatschen auch noch Beifall.

    • Avatar Uppercrust sagt:

      Herr, lass Hirn vom Himmel. Auch Köln ist nachts offen, Nürnberg auch teilweise. Aber manche müssen ja ihre Ossi-Minderwertigkeitskomplexe pflagen. Und die Logistik läuft nunmal nachts, wenn die tagsüber fliegen, käme dann der Postbote nachts …. na was ist wohl besser …

      • Avatar Hafi sagt:

        Warum läuft sie nunmal „nachts“ ? was ist denn das für eine begründung? dann wartet die ware eben mal 6 h und fertig!

        • Avatar nussige Taube sagt:

          Schon mal gesehen, was tagsüber am Himmel so los ist? Komisch, dass da niemand den „Lärm“ bemerkt.

          • Avatar HaFi sagt:

            naja, am Himmel in 10.000 m Höhe hört man auch keinen Flugverkehr. Und tagsüber, da schlafe ich auch nicht. Hast du schon einmal darüber nachgedacht, warum Rasenmähen nicht zwischen 0 – 6 Uhr erlaubt ist?

          • Avatar nachgedacht sagt:

            Starten und landen in Leipzig tagsüber keine Flieger? Das wäre dann natürlich ein Unterschied.

            Wo steht, dass Rasenmähen zwischen 0 – 6 Uhr nicht erlaubt ist?

          • Avatar HaFi sagt:

            in der 32. Verordnung zur Durchführung des Bundes – Immissionsschutzgesetzes (Geräte-und Maschinenlärmverordnung 32. BlmSchV)

            Das steht es schwarz auf weiß!

          • Avatar nachgesehen sagt:

            Da steht nichts von 0 – 6 Uhr.

            Da steht nichts von generellem Verbot.

            Rasen mähen geht außerdem auch ohne Maschine.

            0 Punkte.

  3. Avatar Lui Dega sagt:

    Na bitte.Mehr Arbeitsplätze. Das ist doch gut. Linke und Grüne sollen sich schleichen und nicht dazwischen labern.

  4. Avatar Eh sagt:

    @Eibacke du scheinst nichts von den Fliegern nachts zu hören, dann rede also einfach über was anderes, hier ist dein Kommentar völlig unpassend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.