Kita-Fördermittel konnten nicht rechtzeitig eingesetzt werden: Halle muss eine Viertelmillion Euro zurückzahlen

Das könnte dich auch interessieren …

17 Antworten

  1. Avatar wassindschonMillionenwirhamsja sagt:

    Vergeigt , kein Bock auf Überstunden , ist ja nur Steuergeld ?

    • Avatar theduke sagt:

      Tja, die bürokratischen Mühlen mahlen laaaangsaaaam. Ist ja nicht das eigenen Geld was hier flöten geht. In einem Unternehmen wäre das nicht passiert. Da hätte der Chef schon Druck gemacht. Bleibt die Frage, was mit der Rückzahlung passiert. Die is ja nur für Halle weg. Dann wird das Steuergeld eben wo anders eingesetzt.

    • Avatar HP-Leser sagt:

      Ich glaube Steuergeld war es so oder so. Nun gibt es halt das Land aus und nicht Halle. Das ist traurig.

  2. Avatar Glg sagt:

    Guten Morgen ihr Schlafmützen

  3. Avatar Leo2 sagt:

    Typisch Halle, hauptsache wir hissen Regenbogenfahnen, pflanzen Bäume und sperren die Innenstadt für KFZ. Diese Stadtverwaltung ist einfach nur unfähig und gehört in die Wüste.

  4. Avatar Rupert sagt:

    Kaum zu glauben. Da fehlen einem die Worte. Die Kinder bzw. Kitamitarbeiter brauchen das Geld ja nicht.
    An Faulheit kaum zu überbieten.

  5. Avatar Hans G. sagt:

    Den Spruch merke ich mir. Ich denke in der freien Wirtschaft wird es aber nicht helfen.

  6. Avatar ... sagt:

    „Das liege an der kurzfristigen Genehmigung der Mittel und dem einhergehenden Zeitplan.“

    Da wollte wohl das Land mal wieder sparen und hat den Zeitplan bewusst so knapp gestrickt? Oder waren die selber zu faul, die Genehmigung der Mittel rechtzeitig zu tätigen?

  7. Avatar Blani sagt:

    Absolut erschreckend, was hier passiert. Bleibt natürlich folgenlos. Wie sowas ohne Klagen vonstatten geht ist mir ein Rätsel. Wer entscheidet denn, dass der Zeitplan zu knapp war? Die, die den Zeitplan nicht eingehalten haben? Sehr objektiv.

  8. Avatar Mutti sagt:

    ……
    Wie wäre es gewesen davon vielleicht neue kitaplätze zu schaffen? Traurig, traurig!

  9. Avatar MS sagt:

    Bei den Kommentaren sieht man wieder mal, dass die meisten keine Ahnung haben, worüber sie schreiben. Das ist oft ganz normal, dass die Mittel zurückfließen… da kommt die Bewilligung erst Mitte des Jahres, erst nach Bewilligung darf man als Empfänger z.B die Bauleistung ausschreiben. Eh da alle Fristen eingehalten sind und die Leistungen vergeben werden können, gehen 2 oder 3 weitere Monate in Land…und dann ist es Herbst, und z.B Bauleistungen brauchen nun mal auch manchmal mehr als 3 Monate. Oder bei nem Spielplatz, meint ihr, die Hersteller haben hundert Klettergerüste auf Halde liegen? Nein, die müssen auch erst mal produziert und herangeschafft werden. Hier auf der Veraltung sinnfrei rumzuschimpfen, ist total falsch. Hier ist das Land eher in der Pflicht, eher die Mittel zu genehmigen, vorzeitigen Maßnahmebeginn zu genehmigen, oder bei später Mittelfreigabe die Fristen zu verlängern. Aber das wird mit Absicht nicht getan, weil die Mittelrückflüsse sowieso schon als „Einnahmen“ verplant sind…

    • Avatar tricksenundtäuschen sagt:

      Bitte mal den konkreten Fall so eingehend erläutern , sonst war das nur eine Vernebelung.

      • Avatar Tja... sagt:

        …du meinst auf dem Niveau von Investigativ-Journalismus? Bezahlst du „MS“ dafür dann auch branchenüblich?

      • Avatar Sagi sagt:

        @tricksenundtäuschen
        Wenn man nach konkreten Erläuterungen fragt zu Etwas, was für einen selbst wenig Sinn ergibt, wird man normalerweise auf Google oder zweifelhafte Internet-Blogs oder ganz und gar Facebook-Kommentare verwiesen, bestenfalls noch werden Anekdoten erzählt, die kaum mit der Sache zu tun haben oder etwas in der Art „habe ich mal im Fernsehen gesehen“ erwähnt. Häufiger jedoch wird bewusst abgelenkt, irgnoriert oder gleich gepöbelt, vermutlich, weil nicht haltbare Behauptungen aufgestellt wurden.

        Hoffe, du musst diese Erfahrung jetzt nicht mal selbst machen. 😉

  10. Avatar Jim Knopf sagt:

    Das Geld wird hingehalten und schnell wieder weggezogen.

    Die Kinder sind der Regierung egal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.