Linke Stadtratsfraktion: Kostensteigerung nicht ignorieren – Sozialbereich unterstützen!

Das könnte dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. Oh, DieLinke will Geld mitbringen .... sagt:

    … das ist doch immer der gleiche Zirkus!

    • Eibacke sagt:

      Dein Kommentar sagt alles über deine Gleichgültigkeit aus. Reiche sollen weiterhin reicher werden Arme immer ärmer. Das am Steuersystem etwas nicht hinhaut, ist du anscheinend noch nicht mitbekommen. Und wenn du dich jetzt fragst, was das mit dem Inhalt des Artikels zu tun hat, dann fang mal an zu lesen. Frei nach dem Motto:“Schockiere die vorherrschende Politik, fang an zu denken.“

      • Ey! Dummbacke sagt:

        Aha, erzähl mal was da nicht hinhaut und wie es gefixt werden soll. Und komm nun nicht mit deinen Erschießungsfantasien, wie deine rote Genossinnen aus Kassel rausgehauen hat.

      • Oh, DieLinke will Geld mitbringen .... sagt:

        Hohohohoho!
        Vielleicht solltest DU ja den Artikel nochmals lesen!
        Es geht um die Vereinsförderung aus dem Stadtsäckel, nicht um Sozialpolitik, die Revolution oder den Weltfrieden. Es geht nur um kommunale Haushaltspolitik. Folgende Themen sind da schon mal nicht im Korb:
        * Gleichgültigkeit (hääääähh? Habe mich doch gemeldet!)
        * Eigentumsverteilung („Reiche sollen weiterhin reicher ….“)
        * Steuersystem

        So. Und wenn man den Haushaltsansatz sieht, dann ist der HH-2021 effektiv unterdeckt! Die Deckungslücke wurde offenbar mit einem nicht liquidierbaren Placebo geschlossen. Die entsprechenden liquiden Mittel werden fehlen.

        Deine feinen Vereinsfreunde können sich ja in der freien Wirtschaft um Komplementärmittel bewerden. Im Stadthaushalt gibt es jedenfalls nichts mehr zu verteilen! Der ist eh nur noch Fassade, es regiert der Schuldenhaufen (siehe „Haushaltssperre“)!

        So, nun verarsche dich mal schön selber weiter und “Schockiere die vorherrschende Politik, fang an zu denken.“

  2. Fritz sagt:

    Auch die „freien Träger“ der Linken wollen ja auch weiterhin ihr Geld bekommen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.