LKW kracht auf der A14 zwischen Halle-Tornau und Peißen gegen Leitplanke

Das könnte dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Avatar g sagt:

    Heute wieder eine schöne Demonstration das HALLE unbedingt den Autobahnring braucht … und eine Weiterführung der europachausee rtg. Norden wäre ebenfalls sinnvoll.
    Aber die Grünen faseln sich ja ihre eigene Wahrheit zusammen.

    • Avatar Seb Gorka sagt:

      Wie kommst du zur Anschlusstelle Halle-Nord, wenn du in Fahrtrichtung Dresden zwischen Tornau und Peißen stehst? Und würdest du wirklich einmal um Halle fahren, wenn du eigentlich auf der A14 bleiben willst? Näher liegt doch eher, die Unfallstelle so kurz wie möglich zu umfahren. Also auch dann durch Oppin, Frohe Zukunft oder Trotha…

      • Avatar Willy sagt:

        Diese Staus werden schon zB. Von Google Maps weit im voraus angezeigt und demzufolge kann man entsprechend reagieren, zB. Halle weiträumig umfahren! So geschehen auch am 2.9.19…aufgrund fehlender Alternativen muss sich der Verkehr zwangsläufig durch Halle quälen…

        • Avatar Seb Gorka sagt:

          Wie greifst du auf Google Maps zu? Hoffentlich nicht per Mobiltelefon während du ein Kraftfahrzeug führst!

          Was ist denn am 2.9.19 geschehen? Die Wegführung durch Halle war garantiert nicht die einzige Möglichkeit.

    • Avatar 10010110​ sagt:

      Durch immer mehr Straßen wird es nur immer mehr Stau geben. Dann passieren hat mal zwei Unfälle gleichzeitig auf verschiedenen Autobahnen (oder eine wird gerade gebaut) und es fährt trotzdem alles durch Halle – und noch mehr Verkehr als vorher, weil sie sich alle an die vielen Autobahnen gewöhnt haben und darauf verlassen. Guck’ ins Ruhrgebiet. Wollen wir sowas wirklich?

  2. Avatar geraldo sagt:

    Was man gestern sehen konnte ist, dass schlecht gebaute, reparaturanfällige Infrastruktur und auf „Durchlässigkeit“ statt auf Sicherheit eingerichtete Baustellen folgenschwere Unfälle verursachen. Ein „Mehr“ hilft hier nicht, nur ein „Besser“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.