Lkw-Unfall auf der A14 bei Tornau

Heute Morgen ereignete sich auf der BAB 14, zwischen den Anschlussstellen Halle-Trotha und Halle Tornau, in Richtung Dresden, ein Verkehrsunfall. Der polnische Fahrer eines Sattelzuges fuhr gegen 08:00 Uhr auf einen Sattelzug DAF auf, welcher gerade dabei war, am Stauende zu halten. Dabei wurde der 50-jährige polnische Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Zur weiteren Behandlung wurde er in ein Krankenhaus verbracht.

Am 18.10.2017, gegen 12:15 Uhr, ereignete sich auf der BAB 14, zwischen den Anschlussstellen Halle-Tornau und Halle-Trotha, in Richtung Magdeburg, ein Verkehrsunfall.
Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen ist bekannt, dass der Fahrer eines tschechischen Lkw auf ein Wohnmobil fuhr, dass am Stauende stand. Das Wohnmobil wurde daraufhin auf einen Lkw geschoben. Zum Unfallhergang und zur Unfallursache können derzeit keine Informationen gegeben werden, die Ermittlungen dauern an.
Beim Verkehrsunfall wurden insgesamt drei Personen verletzt, eine davon schwer. Der entstandene Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden.