Großeinsatz in der Saale wegen vermisster Frau

18 Antworten

  1. Ronny sagt:

    Wieso sollte man es anschließen, wenn man nicht plant, zurückzukommen?

  2. Bernd Ganshirt sagt:

    Gut das es die Schnelleinsatzgruppe der Taucher vom DRK Halle gibt für die Stadt und den Saalekreis.

    • Fragender Hallenser sagt:

      Warum ist das gut?

    • Hubert Entenbein sagt:

      Wenn eine Person ertunken ist, kann sie nicht mehr retten? Das DRK wäre dann eigentlich nicht wirklich zuständig. Dann wäre die Stadtwirtschaft wohl näher an der Sache dran? Ich denke, die haben auch eine Tauchergruppe.

      • Ich sagt:

        Was soll die Stadtwirtschaft mit einer Tauchertruppe?

        Meines Wissens gibt es im Bereich des Rettungswesens in Halle nur die DLRG, welche auch Taucher bei sich „beherbergt“.

  3. Kronprinz sagt:

    Hey, ihr Schlaumeier, Ronnys und sonstige seltsame Kommentatoren: Seid ihr euch darüber im Klaren, dass jemand, der womöglich Suizid begehen möchte, sich in einer absoluten Ausnahmesituation befindet? Als ob jemand in dieser Situation sich Gedanken macht wie „Ach, ich komme eh nicht wieder, also brauch ich das Fahrrad auch nicht anschließen“ oder so? Oder dass sich jemand in einer depressiven Phase befindet und sich gar nicht sicher ist, was die nächsten 30 Minuten passiert? Oder oder oder?

    Echt, ihr seid einfach nur furchtbar. Es geht um ein Menschenleben und ihr macht Euch Gedanken, warum oder warum nicht ein Fahrrad angeschlossen ist. Denkt mal nach.

    Der absolute Tiefpunkt ist aber dieser „Hubert Entenbein“, wie lächerlich. Spricht im Zusammenhang mit einem eventuell toten Menschen von der Stadtwirtschaft, also der Müllabfuhr. Widerlich. Ich wünsche Ihnen, Hubert, dass Sie mal in solch einer Situation sind. Ganz ehrlich.

    • Blubb sagt:

      Vielleicht weil nicht jeder so ein Empathiknuppel ist wie du. Wenn ein Mensch die Entscheidung getroffen hat sich aus dem Leben zu stehlen, dann ist das sein persönliches Ding. Eine psychische Vorerkrankung hin oder her. Du profilierst dich einfach mit deinem Kommentar.

      • Kronprinz sagt:

        Also finden Sie den Hinweis auf die Müllabfuhr in Ordnung?

        Ein bisschen mehr Empathie würde den hier schreibenden Kommentatoren gut tun, damit überhaupt dieser Plattform, ganz zu schweigen vom Umgang der Menschen generell in der heutigen Zeit…

        Es ist also „sein/ihr Ding“, wenn jemand die Entscheidung getroffen hat? Abgesehen von der Selbstgefährdung, auf die durchaus gesetzlich reagiert werden kann (schauen Sie mal ins PsychKG, was dort unter Zwangseinweisungen steht): Reden Sie doch mal mit Polizisten, die sich mit Suizidenten beschäftigen müssen, mit aus dem Hochhaus Gesprungenen, mit Erhängten, die schon wochenlang im Wald hingen, mit vom Zug Überfahrenen, zerfetzten Körpern, nebenbei auch mit dem betroffenen Lokführer, mit Tauchern oder Feuerwehrleuten, die Wasserleichen vielleicht nach Wochen bergen müssen, mit Hinterbliebenen, die hilflos zurück bleiben… Und JEDES Leben ist wertvoll. Auch Ihres.

        Und ja, ich profiliere mich hier ausgesprochen, weil mich auch so viele (er-)kennen. Warum kommentieren Sie eigentlich???

    • 10010110​ sagt:

      Manchmal ist es einfach nur eine Reflexbewegung, sein Fahrrad anzuschließen, egal, was man gerade vorhat. Ich hatte es schon, dass ich mein Fahrrad kurz bewusst unangeschlossen vor dem Laden stehenlassen habe, und als ich dann los wollte, habe ich durch die Reflexhandlung, mein Fahrrad abzuschließen, es überhaupt erst angeschlossen. Da lacht man dann schonmal über seine eigene Dummheit.

      Aber abgesehen davon: wo ist die Frau, bei der Suizidgefahr besteht? Warum gibt es noch keine Vermisstenanzeige und öffentliche Fahndung, wenn es so dringend ist?

  4. Kronprinzen sagt:

    Also, ich meine ja, es soll doch jeder seinen Kommentar haben dürfen, wie belanglos oder sinnvoll er ist/oder nicht ist.

    Wenn es in Halle alles so viel gäbe wie depressive, dann wäre es eine der schönsten Städte.

    Ich höre immer auf Arbeit, sag den depressiven, sie sollen glücklicher sein. Dann haben Sie auch mehr Glück. Vielleicht ist ja etwas daran wahr.

    • 10010110​ sagt:

      … und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir:
      ‚Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!‘
      … und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer.

      😀

  5. HansimGlueck sagt:

    Die ersten Kommentare stellten wohl die Frage, wie ein abgeschlossen Fahrrad auch mitten auf einer Brücke allein zu einer direkten alternativlosen Kausalität eines Suizids führt.

    • Kronprinz sagt:

      Niemand, aber auch wirklich niemand hat etwas von einer „direkten Kausalität“ geschrieben (Übrigens doppelt gemoppelt, wie der Volksmund sagt…), schon gar nicht zu einer „alternativlosen Kausalität“.

      Die Worte „Verdacht“ und „Sorge“ sind wohl deutlich genug. Immer schön den Sachverhalt verbiegen, bis es passt…

      • Hannes sagt:

        Jeder hat seine Meinung und darf diese auch äußern, also frage ich mich eher, was Sie hier so eine Welle schieben? Wenn Sie doch so clever sind und so perfekt, dann können Sie bestimmt auch sagen was mit der Person nun ist.

        • Kronprinz sagt:

          Jeder hat seine Meinung und darf die auch äußern (solange nicht gegen Gesetze verstoßen wird), aber jeder muss auch mit anderen Meinungen leben. Dies ist eben meine Meinung zu dem Thema.

          Es freut mich, was Sie von mir denken, Dankeschön, aber ich bin weder „so clever“ noch „perfekt“. Sie müssen also schon selbst recherchieren.

          Allerdings bringt es meiner Meinung (!) nach relativ wenig, DANACH zu sagen, was hätte passieren sollen in der Situation, schließlich wusste keiner der Einsatzkräfte zum Zeitpunkt der Suche, was mit der Frau los war. Wie im Text zu lesen ist, bestand der Verdacht, dass sie ertrunken bzw. die Sorge, dass sie möglicherweise von der Brücke gesprungen ist. Woher dieser Verdacht kam, weiß ich nicht, das steht auch nicht im Text. Handeln MUSS man aber, wenn dieser Verdacht bestand, oder würden Sie nur deswegen nichts machen, weil das Rad angeschlossen war?

          PS: Sie finden den Hinweis mit der Müllabfuhr auch angemessen? Ist ja schließlich die hier geäußerte Meinung von jemandem…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.