Müll-Hotspot Hufeisensee

Das könnte Dich auch interessieren …

39 Antworten

  1. Gutfinder sagt:

    Wie doof kann man sein, den Platz zu vermüllen, an dem man sich auch zukünftig aufhalten will (davon ab, dass man so etwas einfach nicht macht). Dreckiges Egoistenpack! Da können die Eltern echt stolz sein

  2. Tassimo sagt:

    Denk‘ ich an den Hufi in der Nacht,
    Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen.
    Und meine heißen Tränen fließen.

    Die Jahre kommen und vergehen. Der Müll ist nicht mehr zu übersehen,
    Viele Jahre sind schon hingegangen;
    Es wachsen Kaffebecher und Pizzakartons.

    Mein Sehnen und Verlangen wächst.
    Die Natur hat mich behext,
    Ich denke immer an die Umwelt
    Und die Nachwelt, die uns allen erhalte!

    Die Natur hat mich so lieb,
    Und in den Briefen, die sie schrieb,
    Seh ich, wie ihre Hand gezittert,
    Wie tief das Mutterherz erschüttert.

    Die Umwelt liegt mir stets im Sinn.
    Deshalb werf ich da nichts hin,
    Müll hat sich darin ergossen,
    Hab es nicht ins Herz geschlossen.

    Natur hat ewigen Bestand,
    Es ist ein eigendlich kerngesundes Land;
    Mit seinen Eichen, seinen Linden, seinen Stränden, werd ich es immer wiederfinden.

    Nach Müll lechzt ich nicht so sehr,
    Wenn nicht der schöne Hufeisensee dort wär;
    Das Vaterland wird nie verderben,
    Jedoch die Natur kann sterben.

    Und zählen muß ich – Mit der Zahl
    Schwillt immer höher meine Qual,
    Mir ist, als wälzten sich die Umweltsünden
    Auf meine Brust – Gottlob! sie weichen!

    (ganz Frei nach H.Heine)

  3. Hans G. sagt:

    Generation fff in Aktion.

  4. Hallenser sagt:

    An den gesunden Verstand muss man nicht mehr appellieren, der fehlt dieser Generation.

    5000€ Strafe je 100g verklappten Müll und davon noch 20 gut gebaute Kontrolleure einstellen. Man muss es halt auch wollen.

    • Radfuchs sagt:

      Ja, dieses Satz hätte ich gerne auf für Fußwegparker, gerne auch pro Tonne, wir wollen ja nicht gierig sein.

      • Scramasaxx sagt:

        Wobei „Radfüchse“ den Gehweg stärker belasten als PKW oder auch Panzer. Stichwort Bodendruck 😉
        Trotzdem gehören alle diese nicht auf einen Gehweg.

        • Radfuchs sagt:

          Radfüchse müssen nicht auf dem Fußweg fahren, aber sie kennen die Beweggründe anderer Radler, die das tun. Und Pkw auf Kleinpflasterfußwegen sind was anderes als Panzerketten auf dem Acker. Auch haben Fahrräder keine Servolenkung, mit der man so schöne kreisrunde Löcher in den Fußweg stanzen kann.
          Aber du kannst dich wieder abregen, denn der Bundesverkehrsminister ist ja sogar zu blöd dazu, ein fehlerfreies Gesetz schreiben zu lassen.

  5. G sagt:

    Das ist doch erst der Anfang…. Ein schwächer Staat kann sich nicht wehren und kann auch seine Bürger nicht beschützen….. Das ist von den Linken und Grünen so gewollt.
    Nach Paulsen können doch die den Dreck wegmachen den dieser stört.

    • xxx sagt:

      „Ein schwächer Staat kann sich nicht wehren und kann auch seine Bürger nicht beschützen….. Das ist von den Linken und Grünen so gewollt.“

      Das Totsparen der staatlichen Behörden inkl. Polizei ist aber unter jahrzehntelanger CDU-Herrschaft passiert und die ersten, die immer laut aufjaulen, wenn aus guten Gründen von Vergesellschaftung bzw. Re-Privatisierung die Rede ist, sind doch CDU/ FDPler. Die Schwächung des Staates ist kein Werk der Linken und Grünen.

  6. Volker sagt:

    die fleißigen Müllmänner machen es ja alles wieder rein, im Rausch denken und handeln geht nicht mehr; also müssen tägliche Kontrollen und hohe Bußgeldern her, nur so begreifen es die „idioten“, nur muß es der Gesetzgeber endlich selbst begreifen, es wird doch von Jahr zu Jahr schlimmer.

  7. Ulrike sagt:

    Hallenser, ich stimme dir zu. Nur abfinden kann man sich damit nicht.

    Vielleicht hilft gegen solche Idioten nur, dass der Hufi großflächig eingezäunt wird und total denjenigen zur NUTZUNG zu überlassen, die mit ihm KNETE machen.

  8. Nur mal so... sagt:

    Zum kotzen diese Leute!!!
    Ich bin auch jung und mag es die Nacht über mit Freunden am See zu sitzen und zu grillen… Aber ich muss nicht grölen als ob ich abgeschlachtet werde und Musik in Discolautstärke hören. Am Heidesee ein ähnliches Bild.Meistens riecht es auch zusätzlich noch nach Gras. Ich wünschte es wäre erlaubt Ordnungsschellen zu verteilen. Es ist einfach nur so nervig, dass sich so viele junge Menschen nur noch daneben benehmen.

  9. Bo sagt:

    Tassimo, dein Gedicht ist brillant! Leider wird es den Verursachern nicht zu Herzen gehen. Klar, Ordnungsamt und Umweltamt könnten Kontrollen machen. Aber am Wochenende? Wenn man dann auf eine Horde besoffener und zugekiffter junger Menschen trifft, ist die Konfrontation vorhersehbar. Nicht mal vor der Polizei haben viele mehr Respekt. Vorallem, wenn man nicht direkt jemanden erwischt, wie will man nachweisen, wer was entsorgt hat. Dem ist wirklich schlecht entgegen zu wirken. Leider.

  10. FFHufi sagt:

    Einfach liegen lassen. Dann geht da keiner mehr hin. Wer will schon auf ner Müllhalde feiern? Das ist das 2te Gesicht der FFF Spinner.

    • Oberlehrer sagt:

      Der Spinner bist du, mit deiner Verallgemeinerung.

      • klaus sagt:

        Es ist ja aber nunmal genau die gleiche Klientel, die Freitags zur FfF geht und dann an den Hufi. Rentnergangs feiern da eher selten

        • 10010110 sagt:

          Es gibt aber solche und solche Jugendliche, nicht alle sind gleich und nicht alle machen bei FFF mit. Bei mir in der Nähe sehe ich auch öfter mal Leute der Art „Dorfproll“ mit getunten Poserkarren vor dem lokalen Imbiss rumhängen – es sind wohl eher solche Gestalten, die den Müll am Hufi verursachen.

  11. Ach verpipsch sagt:

    Sowas nennt man freie Entfaltung und Entwicklung der Persönlichkeit, ohne Beinflussung, ohne Strucktur, ohne Regeln und ohne Grenzen. Wie sollen die armen Leute , Bürger oder Heranwachsenden dies her wissen.Wenn sie es nicht gelernt haben. Antiautoritäre Erziehung nennt man das. Wir ernten ,was wir sähen. Da bekommt so manch Hund, Katze und Co mehr Erziehung und Strucktur, als unsere Kinder.

  12. farbspektrum sagt:

    Vielleicht wird jetzt nicht mehr auf der Peißnitz gefeiert.

  13. Fritz sagt:

    Leider hat nicht nur dort die Vermüllung zugenommen. Da kannste bei „sag’s uns einfach“schreiben so oft du willst. Da würd nur die Hälfte odergarnix entfernt. Da liegt noch Müll vom letzten Jahr. Jetzt ist natürlich schön das „Grün“ drüber gewachsen. Und wenn ich sehe wie sich z.b. die ABM’ler (?) in Neustadt mit dem Müll aufsammeln beschäftigen, nämlich fast nicht, wundert mich nicht dass es überall mehr wird.

    • Stadtmensch sagt:

      Fast könnte man bei all der Unzufriedenheit auf die Idee kommen, statt ständig was ins Internet zu schreiben, mal selbst Hand anzulegen. Aber eben nur fast. 🤣

      Schön warten, bis sich irgendwer anders kümmert. So doll stört es ja dann doch wieder nicht. Außerdem: IcHzAhLdOcHsTeuERn. 😆

    • W. Molotow sagt:

      Warum sollten ABMer auch fremden Müll aufsammeln – bei der Stadtwirtschaft werden sie später eh nicht angestellt(und das wäre ja der Sinn einer ABM).

  14. Rolf sagt:

    Wir haben genug Arbeitslose in Halle warum werden diese nicht zur Grünflächenpflege eingesetzt ???? Die bekommen Steuergelder vom Staat geschenkt dafür könnten sich unsere Arbeitsfaulen Sozialschmarotzer mal ein bisschen bewegen und nicht nur Biersufend zu Hause vorm TV sitzen

    • xxx sagt:

      Naaa? Ging es nicht noch tiefer in die Klischeekiste? Fühlst du dich nun besser, nachdem du ganz heldenhaft über die ärmsten Schlucker hergezogen hast? Ganz großes Kino, Meiner!

    • Wilfried sagt:

      Leider völlig falsch, den Arbeitslose bekommen Leistun gen ALG1, aus der Arbeitslosenversicherung, in die sie zuvor im Job eingezahlt haben. Und die anderen bekommen Leistungen als ALG2 Grundsicherung. beide haben als Arbeit die Auflage, arbeitssuchend zu sein.
      Sozialschmarotzer sind was anderes, aber die wirst du sicher kennen, und entsprechend als Betrüger zur Anzeige bringen?
      Ansonsten troll halt fröhlich weiter, du bist da in bester Gesellschaft

  15. west sagt:

    das ist ja wohl nicht so dramatisch. viel wichtiger ist, dass der golfplatzbetreiber kein wasser entnommen hat…

  16. Otti sagt:

    Auch auf der Peißnitz, im Südpark und ganz Haneu finden sich Müllberge, mit Sofas Tischen und Stühlen. Vom Plastikmüll und kaputten Flaschen auf fast jedem Fußweg.

  17. Otti sagt:

    …. Ganz zu schweigen.

  18. Kunze sagt:

    Auf den Bildern ist nur eine Tonne zu sehen. Im Artikel ist von mehreren Großtonnen die Rede.

  19. XYZ sagt:

    Ich sag nur, es müssen von der Polizei oder vom Ordnugsamt Kontrollen durchgeführt werden und mit einer sehr hohen Geldstrafe geahtet werden.

    • UM sagt:

      Genau. Aber das scheitert eben daran, dass nicht genug Kontrollkräfte zur Verfügung stehen

      • W. Molotow sagt:

        Das kann nicht sein!

        Als die Corinna-Krise begann, tummelten die sich rudelweise auf dem Marktplatz und dem Boulevard – und das ganztägig!

        So viele hat man sonst in einem Monat zusammengezählt nicht gesehen.

  20. Bruderherz sagt:

    Alles richtig was da steht, nur der Staat und die Stadt tut nichts dagegen. MÜLLTONNEN hinstellen ist nicht die Lösung. Man muss hart durchgreifen, dass würde sich rumsprechen. Dad Gefasel von Umwelt und Erhalten, alles leere Worte wenn man den Worten keine Taten folgen lässt. Statt dessen räumen die Falschen den Dreck weg von den Assis. Es sind Menschen die sich auf Kosten anderer amüsieren, also Assis die sich selbst ausgrenzen und nicht zu uns gehören wollen. Lochau’s Müllhalde könnte man denen zuweisen für ihre Feten. Dort könnten sie ihren Dreck gleich an Ort und Stellte lassen und wären vorbildlich. Nur stinkts ihnen dort zu sehr. Die mögen nur Wasser und Grün und freuen sich, wenn sie andere ärgern können. Eben Assoziale, oder gibt’s die Bezeichnung gar nicht mehr? Aber die Typen gibt’s noch, ich sehe sie wöchentlich schamlos mit Sack und Pack an den See pilgern mit Zelten und ihren Beuteln. Seht sie euch an, dass sind die, die ihren Dreck zurück lassen.

  21. Löser sagt:

    Armee und Polizei und bewaffnete Kräfte gehören dahin um zu kontrollieren wer sorgt mit welchen Müll zum hufeisensee wandert um dort zu feiern. Wenn die dann registriert sind und namentlich registriert wurden kann man den hinterlassenen Müll dann zuordnen. Leider bringen die Verurteilung mit hohen Strafen nichts weil die Leute weiß gar kein Geld haben. Also müssen sie zur Reinigungsarbeiten verurteilt werden. Aber da wir eine Demokratie sind, wird es genug Bestimmungen geben, die Anzeigen, das gegen den Datenschutz verstoßen wurde. Und damit sind die Umweltverschmutzer fein raus. Sie können dann am Freitag wieder gegen den Umweltschutz auf dem Markt demonstrieren anstatt ihren Dreck wegzuräumen. Viele rufen nach einem starken Staat um das Problem zu lösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.