Nach Rassismus im Kulturausschuss: Stadtrat Gernot Nette verlässt die Fraktion Hauptsache Halle / Freie Wähler

Das könnte dich auch interessieren …

55 Antworten

  1. Avatar Gut gemacht ... sagt:

    … jetzt geht der Typ zu den AfDen zurück, wo er hingehört. Oder er legt sein Mandat nieder. Das geht dann auch zu den AfDen zurück, wo es hingehört.

    Klasse! Alex lacht sich schief! Win-Win-Win! Besser geht es nicht! Danke amn alle Beteiligten!

  2. Avatar deppnette sagt:

    Wieder ein Depp mehr, der sich selbst zur Lachnummer gemacht hat.
    Leider bleibt er ein Depp, der das nie kapieren wird.

  3. Avatar Ein besorgter Bürger sagt:

    Herr Nette hat trotzdem Recht, alles Gute für ihn! In Deutschland haben alle Recht nur die eigenen Bürger nicht.

    • Avatar Inzeption sagt:

      Ähm, ist Herr Nette dann also … kein Bürger. wenn er doch Recht hat?

      Und wenn du Bürger bist, also nicht Recht hast, dann … hat er doch kein Recht und ist trotzdem Bürger?

      Oder wie jetzt?

    • Avatar Nein, du bist nur ein versorgter Bürger! sagt:

      Das liegt daran, daß du auch so ein Sesselfurzi bist und dich mit Fussball, Chips und Bier bereits ruhigstellen lässt, anstatt für deine „Rechte“ zu streiten! So setzen sich solche Drittklasse-Politicker:innen wie im Halleschen Stadtrat zu Hauf vertreten, immer wieder durch!

    • Avatar netteweg sagt:

      Womit hat er denn Recht? Dass Mohr ein traditioneller Begriff ist, damit sicher schon. Aber der Rest ist doch einfach billiger und zudem dussliger Rassismus. Dass er sich so äußern darf, ist in dem Zusammenhang schon mal ziemlich liberal, bescheuert finden darf man ihn dafür aber auch.

  4. Avatar ... sagt:

    Recht hat er trotzdem gehabt. Traurig wie alle vor der politischen Korrektheit einknicken. Wie hat Palmer gesagt? Modernes Jakobinertum!

    • Avatar Malte sagt:

      Recht? Nö, nur ’ne große Fresse, wie man landläufig so sagt. Vielleicht hat er auch was genommen…
      Auf alle Fälle unpassend argumentiert in der Öffentlichkeit. Sowas macht man bestens am Stammtisch nach dem 8. Bier…

  5. Avatar Franz sagt:

    Ich unterstützen das, das Wort Mohr weiter bleibt. In vielen Städten hat es eine Mohrenapoteke, und die machen nicht so einen res.

  6. Avatar "Kolonialsippe" ... sagt:

    … hat der Typ doch garnicht gesagt!

    Dafür hat der Bochmann von Baströckchen gefaselt … tritt der jetzt auch zurück?

    • Avatar Owouwou sagt:

      Bochmann ist auch in der Fraktion? Na Gute Nacht.

      • Avatar Betonung auf Sachkunde sagt:

        Bochmann ist Sachkundiger Einwohner für Mitbürger&Partei im Kulturausschuss. Bochmann hat sich furchtbar – aber grundlos – über Dr. Bergner echauffiert und dem Herrn angedroht, sein Konterfei auf einen Baströckchenträgerplakat zu montieren und überall in der Stadt aufzuhängen! Bergner war zuerst baff, fing sich dann aber schnell und meinte, Bochmann solle dies dann auch tun!

        Na, mal sehen!

        • Avatar Häsm? sagt:

          Was hat das mit der Sache hier zu tun? Nette ist aus der Fraktion ausgetreten. Wenn Bochmann nicht in der Fraktion ist, kann er gar nicht austreten, egal ob er einen Bastrock trägt.

        • Avatar Achso sagt:

          Baströcke wären in dieser Jahreszeit eine Wohltat. Kann man die irgendwo in Halle kaufen oder wäre das kulturelle Aneignung?

          • Avatar xxx sagt:

            Vorsicht mit solchen Formulierungen, sonst springen gleich wieder die nachgeborenen selbsternannten Nazijäger aus dem Busch.

      • Nö.

        (Steht ja auch weiter unten.)

  7. Avatar HMH sagt:

    Ihr habt doch alle zu wenig zu tun, der Mohr muss der Mohr bleiben, ob nun Lokal oder Apotheke oder Gebäck. Nun stellt euch nicht so affig an

  8. Avatar Pho sagt:

    Wer den historischen Mohr abschaffen will, der soll auch nicht zur Wahl stehen. So ist’s nun mal

  9. Avatar Die Quittung sagt:

    Die Quittung für die vermeintlich „politisch Guten“ gibt es am kommenden Sonntag, wenn die AfD vermutlich die meisten Wählerstimmen im Bundesland einfährt, sich allerdings die wahlverlierenden Altparteien trotzdem zu Wahlsiegern ausrufen werden.
    Dies allerdings, wird eine Signalwirkung für die gesamte Bundesrepublik haben.

  10. Avatar H. Lunke sagt:

    Wieder etwas weniger Freie Meinungsäußerung.

    • Avatar Con. Sequenzia sagt:

      Er hat seine Meinung frei geäußert und steht dazu. Es wird ihm nicht verboten, das weiter zu tun. Er ist selbst ausgetreten, freiwillig. Also hör auf zu sabbeln.

      • Avatar H. Lunke sagt:

        „Also hör auf zu sabbeln.“ – das wäre Ihnen wohl ganz genehm. 😉

        • Avatar G. Nehm sagt:

          Nichts wär schöner, als wenn du zur Abwechslung mal was sinnvolles aufschreibst.

          • Avatar @G. Nehm &&& @Con. Sequenzia sagt:

            Mach das doch selber, du Dummschwätzer!

            Kannst du lesen? Hier „… und kam somit seinem Ausschluss zuvor.“ Klingt nach völlig freier Mandatsausübung und unbeeinflußter Eigenentscheidung. Ganz bestimmt!

            Und außerdem hat … nee, keine weiteren Hinweise an einen RRG-Konsorten wie dich! Von Politik verstehst du offenbar nichts. Aber das große Maul. Sonntag dürfte das dann vorbei sein: dann wirst du … arbeitslos!

          • Avatar Achso sagt:

            Darf ich dich vor deiner freien Wahlentscheidung freundlich daran erinnern, dass Herr Nette zunächst einmal aus der AfD-Fraktion ausgetreten wurde? Sicher hast du dich damals auch so dolle über die Grenzen der Meinungsfreiheit aufgeregt. Aber am freiesten kann man sein Mandat immer noch ohne jede Fraktion ausüben.

          • Avatar achso, achja, achnee, ach-ach, achwo, achim, ach... sagt:

            @Achso
            Aus eigener Erfahrung: fraktionslose StR im Halleschen Stadtrat werden massiv behindert. Das ist kein Zuckerschlecken. Deine wildromantischen Vorstellungen sind … schlicht falsch!

  11. Avatar Realist sagt:

    Seitwann bestimmen Auswärtige über den Mohr?
    Wie letzten eine ü 80 jährige aus dem tiefsten Bayern sich über etwas in Halle aufregte und sogar vors Gericht ging. (weiß leider nicht mehr um was es ging)

  12. Avatar Paparazzi sagt:

    Auf der Homepage der Freien Wähler Sachsen-Anhalt steht unter „wir über uns“ folgende interessante Aussage:

    „Wir setzen uns nachdrücklich für den Erhalt gewachsener lokaler, regionaler und überregionaler Traditionen ein.“

    Aber: lieber politisch korrekt, statt Erhalt.

    Auch nicht schlecht ist das:

    „Wir FREIEN WÄHLER sind liberal und wertkonservativ.“

    Jajaja, sehr konservativ. Was das bedeutet, sollte man sich mal in Bayern von Herrn Aiwanger erklären lassen.

    „Wir wollen Bewährtes erhalten und mit den Anforderungen der modernen Gesellschaft in einer globalisierten Welt in Einklang bringen.“

    In Einklang bringen heisst nicht, komplett einzuknicken.

    Da hat der Herr Nette wohl die Ziele der Menkschen Wähler falsch verstanden und sich darauf verlassen, dass das Unternehmertum von den Menkschen Wählern hoch gehalten und nicht für die Chance auf ein Landtagsmandat oder einen Aufsichtsratsposten bei den kommunalen Einrichtungen geopfert wird.

    Was lernen wir daraus: Habe eine Meinung, aber behalte sie für dich, falls es kontrovers ist.

    M und N gehören zur deutschen Sprache und Geschichte. Beide markieren einen der vielen dunklen Flecken in der deutschen Geschichte, hier unsere sehr unrühmlichen Versuche der Kolonialisierung. Streichen wir diese Worte, wird in einer Generation dieses Kapitel deutscher Geschichte in Vergessenheit geraten sein. Ist das gut? Nein! So stellt man die Weichen für den nächsten dunklen Fleck in unserer Geschichte.

    Politisch korrekt ist es heute offenbar, Geschichte auszublenden, Fehler zu verschweigen und CO2 neutral Veilchenduft zu furzen, bis hin zur Selbstaufgabe der deutschen Geschichte.

    • Avatar Beobachter*In sagt:

      Das ist Quatsch, was du über Kommunalwirtschaftsmandate schreibst. Menke verliert jetzt sein noch nicht instlliertes GWG-Mandat an Dörte Jacobi zurück. Nette fliegt aus der HAVAG-Option raus.

      Mit dem Ausscheiden von Nette hat sich die Fraktion geschwächt. Das zeigt, daß denen das auch Ernst ist!

      • Avatar Eigentor sagt:

        Menke hätte gern ein Mittelstandseinkommen gehabt u. dank Nette
        wird das Sonntag wohl nichts.

        • Avatar Bleibe beim Thema sagt:

          Was hat das mit Aufsichtsratsmandaten in Halleschen kommunalen Unternehmen zu tun? NICHTS! Du schwurbelst Schwurbelmist!

          Die FW machen am Sonntag mit oder auch ohne Nette ihre 3% in LSA! Und dann wird man sehen, staunen oder beides!

    • Avatar 10010110 sagt:

      M und N gehören zur deutschen Sprache und Geschichte. […] Streichen wir diese Worte, wird in einer Generation dieses Kapitel deutscher Geschichte in Vergessenheit geraten sein.

      Warum sprichst du dann „M und N“ nicht aus?

    • Avatar RumpelRolf sagt:

      Sie sind also der Meinung, um die Worte „Mohr“ und „Neger“ nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, sollte man sie weiter nutzen?
      Interessanter Gedanke.
      Ich persönlich bin ja dafür, wieder vermehrt Asbest zu verwenden, Blei in die Farbe zu mischen und Contergan zu verschreiben, damit wir niemals vergessen, dass das mal gemacht wurde.

      • Avatar jackenäheralsdiehose sagt:

        Bingo. Gefährliche Kinderarbeit (Mohr u. Neger) + jede Menge Gift =
        E- Mobilität , führt zur grünen Welterlösung ( + erhöhter Kindersterblichkeit ) .Aber nicht in deinem backyard u. interessiert dich daher nicht !!

  13. Avatar BR sagt:

    🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♀️🤦‍♀️, wo soll das noch hinführen? Die ganze (Bananen) Republik ist Coronageschädigt. Long Covid??

  14. Avatar Ohl sagt:

    Ein historisch gewachsener Mohr im positiven Sinn hat mit Rassismus nichts zu tun, da könnt ihr noch so lange herumdiskutieren

  15. Avatar Steuergeldverschwendung sagt:

    Hauptsache Halle , deren Gründungszweck u. Hauptbeschäftigung der Personenkult um Bernd Wiegand mit allen Mitteln ist , scheint also nicht jedermann in den Arsch gucken zu wollen u. bringt dafür mit Nette gern auch mal ein Bauernopfer , um ihre Kultfigur B.W. nicht zu beschädigen.

  16. Avatar Was meinste denn hiermit ... sagt:

    „scheint also nicht jedermann in den Arsch gucken zu wollen“???

    Erklär mal!

    Frage für einen Freund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.