Mit Trillerpfeifen und Trommeln: Omas gegen Rechts protestieren gegen Sven Liebich

29 Antworten

  1. Kunze sagt:

    Richtig und wichtig.

  2. Oma plus sagt:

    Und was tut die Polizei? Guckt die wieder nur zu und greift nicht ein gegen solche diffamierende Sprüche? Sind allein sind die Beamten in Rathaus, die so was genehmigen. Die dürfen auf keinen Fall wieder gewählt werden, sonst geht es mit der Demokratie in Halle zu Ende. Wer so was genehmigt macht sich schuldig. Warum der Bürgermeister kein Machtwort spricht, begreife ich nicht. Der prescht doch sonst immer nach vorn. Omas ihr seid Spitze, weiter so

    • west sagt:

      das jeder spinner und jede oma, jeder gutmensch und jede(r) mit helfersyndrom, jeder moped- und fahrradfahrer und alle anderen, die sich auch noch wichtiger nehmen als der rest, demonstrieren können, macht ja gerade demokratie aus. das was sie meinen ist diktatur.

    • Medea sagt:

      Im Rathaus sind in der Masse Angestellte und keine Beamte. Weder Beamte (außer dem einen Wahlbeamten) noch Angestellte werden gewählt. Demos sind anzuzeigen, und zwar bei der Polizei. Also genehmigt wird da gar nichts. Könnte aber eingeschränkt oder untersagt werden.

    • Medea sagt:

      Durch diese Aktionen wird diesem … (ANZEIGE!!!) eine Aufmerksamkeit zuteil, die ihn doch nur pusht.

    • Beobachter sagt:

      Also die Versammlungsbehörde ist die Polizei.

      In diesem Fall sind die im Rathaus machtlos.

      Sie haben nur den Raum für Demonstratilnen durch Sandkisten und Palmen verknappen können…

  3. Rasti sagt:

    So, nach der ganzen Werbung hier habe ich mich heute Nachmittag vors Rialto gesetzt, Eisbecher gefuttert, Milchshake geschlürft, mir zwei Irish Coffee gegönnt und das erste Mal in meinem nicht mehr sehr jungem Leben einer Liebichkundgebung gelauscht. Ja, ich mag seinen Stil nicht und es ist mir zuviel Gegröle. Aber stellenweise ist er tatsächlich witzig und inhaltlich hat er größtenteils Recht, auch wenn ich dafür jetzt garantiert verbale Prügel von der linken und angeblich politisch korrekten Seite beziehen werde. Ich konnte nichts Verfassungsfeindliches oder Inhalte, die sich gegen die Rechtsordnung unserer Republik richten, vernehmen. Inhaltlich gehe ich mit ihm in vielen Punkten konform, auch wenn ich Stil und Lautstärke nicht teile. Alle bildungsfernen und nichtleistungsbereiten Mitbürger dürfen jetzt Schaum vor dem Maul entwickeln und sich an meiner linken oder wahlweise rechten Wade festbeißen. Aber so leid mir das für alle Demokratieverächter tut, so funktioniert nun mal westliche Demokratie inklusive westlicher Meinungsfreiheit.

  4. Basti sagt:

    Wie tief kann man nur sinken und Omas beleidigen ? Wenn rechtes Pack mit geistig behindert anfängt, dann muss ich zwangsläufig daran denken, wie sowas vor 85 Jahren gehandhabt wurde. Wenn dem nicht langsam Einhalt geboten wird, werden Geimpfte und Maskenträger bald wie unliebsame Minderheiten behandelt.

  5. Hallenser sagt:

    Die Genehmigung von Versammlungen regelt das Land (§ 12 Landesversammlungsgesetz), im Konkreten ist die Polizei zuständig und nicht die Beamten im Rathaus.

  6. tiktak sagt:

    eine richtige und wichtige Sache weiter so Omas

  7. Frage sagt:

    „Alerta“ ist das nicht der Schlachtruf von Antifa?

    • Mo sagt:

      Alerta= Achtung, Aufgepasst

      Antifaschist*innen rufen es, um kundzutun, dass sie gegen Faschismus sind. Daran ist nichts Verwerfliches.
      OMAS GEGEN RECHTS sind Antifaschistinnen aus Anstand.

  8. Uppercrust sagt:

    Klasse Omas. Respekt.
    Vom Bernd Bügelmeister ist doch nichts zu erwarten. O.k. er muß Demos zulassen, aber es gibt ja pfiffige Lösungen. Andere Bürgermeister sind da cleverer. Man könnte jemanden abstellen vom O-Amt, der jede Beleidigung oder unflätige Äußerung aufzeichnet. Damit kann man dann aktiv werden: Anzeige oder Verbot i.d. Zukunft wg Verletzung der Auflagen.
    Die Polizisten sind doch meist froh, wenn es vorbei ist. Anzeigen von Staats wegen machen nur Arbeit für sie, da wird keiner aktiv.

    • Basti sagt:

      Ich mache den Polizisten auch keinen Vorwurf – die wären Samstag bei dem Wetter sicher auch lieber woanders. Die müssen sich neutral verhalten – jedoch würde ich begrüßen, wenn sie Beleidigungen vom Schreihals proaktiv unterbinden würden.

    • Achso sagt:

      Beleidigungen sind ein Antragsdelikt. Selbst wenn sie es wollten, können die Polizisten nur dann von sich aus aktiv werden, wenn sie selbst beleidigt wurden.

  9. Joker sagt:

    Der Schönheitsdoktor hatte ganze Arbeit geleistet. Die überwiegenden Mehrheit der Omas vor Ort sah wie junge Frauen aus.

    • Basti sagt:

      Und die Opas gegen links sahen eher aus wie … ach nee, besser nicht, sonst schreit noch jemand im Forum, er will Name und Adresse von mir haben, um mich wie Anno 1938 abzuholen.

  10. M.Ney sagt:

    Haben die Omis Strickzeug mit gehabt?

  11. Al. sagt:

    Danke an die Omis, das sind Boomer die wir brauchen!

  12. Hallenserin sagt:

    Super 👏👏👏👏👏

    Schade, dass ich keine Ahnung von der Aktion hatte. Zwar wäre ich ohne weißen Schirm vor Ort gewesen; allerdings hätte unsere gute alte Fanfare dies wettgemacht.

  13. Stefanie sagt:

    Das finde ich doch mal toll! Das sind Omas, die nicht nur zuhause vorm Fernseher meckern, sondern etwas unternehmen. Erhebt eure Stimme! Das ist wichtig!

  14. Brigitte Müller sagt:

    Ich habe viel demokratische Alltagskultur in Halle gesehen, überraschend viel. Halle hat ein Problem mit einer Staatsanwältin, die rechtsradikale unterstützt. In Berlin-Neukölln mussten deswegen gerade zwei Staatsanwälte gehen. Liebich scheint aus dem NSU-Dunstkreis mit V-Leuten im Verfassungsschutz zu kommen. Das ist der zweite rechtsradikale Kontakt in eine Hallenser Behörde. Wenn ihr in Halle die beiden Behörden entnazifizier, dann steht Liebich nackt da.

    • Frau Dr. Seltsam im Anflug - volle Deckung! sagt:

      Du hast noch vergessen, den Reptiloiden zu erwähnen, der oben im Rathausturm haust und den Oberbürgermeister kontrolliert. Außerdem ist der Mond gestern 100m an die Erde herangerutscht. Das hat soviel Reibungshitze gemacht, deswegen war es so war. Und die Russen wollen uns vergiften und rühren Fluorid und Clor ins Trinkwasser! Und …

    • Ghost sagt:

      Hab mir auch immer gedacht dass L. tiefer mit drin steckt. Er kannte ja den verstorben gegangenen Thomas Richter.

  15. Aha sagt:

    Aha, die Polizei muss Demos genehmigen, ist ja wirklich interessant. Dann stimmt mit denen was nicht. Was die da genehmigen ist ja unglaublich, an der Synagoge stehen sie Wacht und auf dem Markt genehmigen Sie so was. Wie vereinbart sich den so was

    • eseppelt sagt:

      auch an der Stelle erneut der Hinweis an dich, auch wenn du es Dir zum xten Mal gesagt wird und du es nicht kapierst: Demos müssen NICHT genehmigt werden

  16. Uiuiuiui! sagt:

    „Problem mit einer Staatsanwältin, die rechtsradikale unterstützt“
    Nana, ist das nicht schon justiziabel? Oder hat sie – wie der Berliner Staatsanwalt – zugegeben (beweisfähig, bitte!), sie wähle ja ebenfalls AfD?

  17. W. Molotow sagt:

    Ach, die paar Omas mußten aus ganz Deutschland anreisen?

    Iss ja irre, nun muß der Widerstand in Halle schon importiert werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.