Orientierungshilfe zur Landtagswahl: Wahl-O-Mat für Sachsen-Anhalt gestartet

Das könnte dich auch interessieren …

20 Antworten

  1. Avatar mailmalspam sagt:

    scheiße ich muß laut wahl-o-mat ndp wählen. wie kann ich mein denken verändern?

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Die kannst ruhig wählen. Bin selbst 7 Jahre Mitglied gewesen.
      Darfst nicht alles glauben was in den Medien erzählt wird.
      Die Herrschaften sind zwar konsequent aber ganz lieb.
      Problem ist lediglich das der politische Erfolg ausbleibt.

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Die AfD hat bestimmt bei Bewachung von Synagogen zugestimmt.
      Ich bin jedoch definitiv dagegen! Wir leben nicht in Irael und
      ich denke niemand will demnächst an jeder Synagoge
      Soldaten mit Maschinenpistolen stehen sehen.
      Des weiteren werden dann auch Muslime Forderungen stellen.
      Dann haben wir demnächst Synagogen und Moscheen
      mit schwer bewaffneten Soldaten bewacht während die Kirchen
      niemanden interessieren und somit angreifbar sein werden.
      Schützt die Bevölkerung generell. Dann braucht es keine Soldaten!

      • Avatar Horch und Guck sagt:

        Es wäre viel gewonnen, wenn entsprechende Veranstaltungen mit großer Teilnehmerzahl angemessen geschützt werden, egal ab es sich um jüdische, moslemische oder christliche Feiern, politische Veranstaltungen, Sportveranstaltungen, Demonstrationen usw. handelt.

        • Avatar Cybertroll sagt:

          Klar, sehe ich ebenso aber wenn Parteien fordern
          ausschließlich Synagogen zu schützen dann frage
          ich mich ob die oder ich im verkehrten Land leben.

          Wenn meinen Stammbaum zurückverfolge dann
          bin ich in jeden Fall im richtigen Land geboren.

        • Avatar Cybertroll sagt:

          Das heisst natürlich nicht das ich im richtigen Land lebe.
          Ich gehe jetzt ins Gazprom-Netzwerk zu President Putin.
          Wünsche einen schönen Feiertag!

  2. Avatar 10010110 sagt:

    Meine Top 5 aus allen Parteien:
    1. Tierschutzallianz
    2. Piraten
    3. Klimaliste ST
    4. ÖDP
    5. Tierschutzpartei

    Und die Bottom 5 (rückwärts):

    1. FDP
    2. LKR
    3. AfD
    4. CDU
    5. NPD

    Ist das eine Bestätigungsverzerrung?

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Ich denke schon denn in meinem Fall besetzen die Piraten ebenfalls den zweiten Wahlvorschlag aber den ersten nach wie vor die NPD. Das ist jedoch nix neues. Die einzigen Parteien die mal die NPD abgelöst hatten waren damals AfD und später DIE RECHTE. Man muss jedoch auch dazu sagen das die AfD inzwischen kräftig weichgespült wurde bzw. sich hat weichspülen lassen. Im Grunde ist die AfD eine Schaumschlägerpartei geworden. So, jetzt bin ich aber weg. 😉

    • Avatar Cybertroll sagt:

      Muss mich korrigieren. Hab meine Screenshots durchgeschaut.
      Damals ist das nicht die AfD sondern ob man es glaubt oder nicht:
      Die Familienpartei ist es gewesen!

  3. Avatar Cybertroll sagt:

    Hab den Test absolviert und noch nie so ein verrücktes Ergebnis erzielt. Entweder wurden die Parteien durcheinandergewirbelt oder die Kommune hat mich seit Oktober 2013 durcheinandergewirbelt. 68,4 % NPD, 65,8% PIRATEN, 64,5% die Basis, Wir 2020, Tierschutzpartei und Tierschutzallianz liegen ebenso über 60%. Die 50% Parteien: ÖDP 59,2% , CDU 57,9%, Klimaliste ST, Freie Wähler, Tierschutz hier!, Grüne 53,9%, AfD 51,3%, Gesundheitsforschung 50%, Die 40% Parteien: SPD 48,7%, Die Linke 46,1% und Schlusslicht bildet unerwartet FDP mit 43,4% – Hab alle Parteien ausgewählt gehabt aber noch nie so ein verrücktes Testergebnis erzielt. Vielleicht sollte ich mal Kontakt zu den Piraten aufnehmen. Die standen bislang stets in den unteren Testergebnissen und plötzlich stehen sie direkt hinter der NPD auf dem zweiten Rang. Selbst Die Grünen sind radikaler als die AfD. So ein verrücktes Wahlomat-Ergebnis.

  4. Avatar Pi sagt:

    Wer braucht denn so eine Hilfe? Hätten die Politiker was für ihr Wahlvolk getan in der Vergangenheit, dann wäre so ein wahlomat völlig überflüssig, wenn man den aber braucht un wählen zu können, sollte man lieber nicht wählen gehen sondern lieber einen Urologen aufsuchen

    • Avatar marie sagt:

      es gehört immernoch zur aufgabe der wählerinnen und wähler sich über die parteien zu informieren.die aufgabe der politiker*innen ist es, die eigenen inhalte transparent zu amchen und verantwortung üb ernehmen zu wollen. also viel spaß am sonntag in der urologischen praxis ihres vertrauens.

  5. Avatar geht gar nicht sagt:

    Bei mir steht auf keinen Fall die CDU und die alteingesessene Parteien wählen.

  6. Avatar Rolf sagt:

    Rote Beete Saft trinken und nicht so viel Sch…(okolade) essen…

  7. Avatar Bürger sagt:

    Nach meinem Denken, dürfte ich gar nicht zur Wahl… Was soll ICH machen?

  8. Avatar sXe4Life sagt:

    Eine ganz einfache Rechnung. Wir befinden uns in der Wirtschaftskrise und der Regierung fällt nichts dringlicheres ein, als erstmal das Klimaschutzgesetzt zu verschärfen. Also: Wer gerne weniger Konsum, private Mobilität und kein Wohneigentum möchte, aber stattdessen auf laute Nachbarn in der Platte und Altersarmut steht, der wählt Grüne, Linke, SPD und CDU. Problem solved

  9. Avatar Wähler sagt:

    „Im Wahl-O-Mat zur diesjährigen Landtagswahl sind nun 21 Parteien vertreten“. Wahnsinn, kein Wunder, daß die regierungskandidaten nicht auf ihre mehrheiten kommen. Ein Parteienchaos wie es schon Tucholsky vor fast hundert Jahren „über die Wahl“ beschriebnen hat. Nur die Partei für einen „selbständigen Gemüseladen“ habe ich hier nicht gefunden.

  10. Avatar Franz sagt:

    Wie immer Versprechen an der Durchsetzung, fehlt dann die Konsequenz.

  11. Avatar Mephisto sagt:

    Da ist nicht eine Frage zur Coronapolitik dabei. Das ist doch das was derzeit von Interesse ist. Damit das ganze Ding völlig an den brennenden Fragen vorbei geht

  12. Avatar PF sagt:

    Was nützt so eine Gegenüberstellung von Versprechen, wenn sich keine Partei auch nur ansatzweise daran halten muss? Man kann die nicht mal für 100%ige Lügen rankriegen. So kann all das gepredigt werden, wovon man glaubt, der Bürger will es hören, und am Ende wird kaum was davon umgesetzt.
    Die Zeit mit dieser „Hilfe“ kann man sich sparen…

  13. Avatar Merkt sagt:

    Wer hat den Wahlomat tatsächlich braucht, hat noch nicht gemerkt, dass die Politiker bisher des Volkes Wille nicht vertreten haben, da können Sie den Wahl-O-Mat noch soviel befragen, eine Antwort auf diese Frage werden sie nicht bekommen

  14. Avatar Zwähn sagt:

    Ergebnis: Die von Ihnen favorisierte Partei ist seit 1945 verboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.