Petra Sitte wird Direktkandidatin der Linken

Das könnte Dich auch interessieren …

18 Antworten

  1. Fadamo sagt:

    Leider hat die Linke als Oppositionspartei im Bt versagt.

    Außer das man ihr ddie Durchsetzung des Mindestlohn anrechnen kann,hat sie nichts für den „Kleinen Mann“ erreichen können.Sie wird von mir nicht gewählt.

  2. Bollwerk sagt:

    Petra Sitte bzw. die Linken haben den gesetzlichen Mindestlohn in Deutschland durchgesetzt??
    Das sind ja völlig neue Erkenntnisse!

    Erstaunlich, was so eine Opposition alles bewirken kann. Wir wählen also nicht eine Partei, die dann eventuell eine Regierung bildet, sondern wir wählen die Regierungsopposition..

    • Fadamo sagt:

      Wer hat denn zuerst den Mindestlohn gefordert ?
      Merkel hat ihn nur eingeführt,weil sie unter druck stande und nicht weil sie den arbeiter etwas gutes tun wollte.
      Merkel wäre nie auf den gedanken gekommen aus überzeugung den mindestlohn einführen zu wollen.

  3. Hansimglück sagt:

    Vielleicht möchte man ja eine starke Opposition haben, bei den sonst recht gut voraussagbaren Konstellationen.

  4. Bollwerk sagt:

    Die Linken fordern seit Jahr und Tag mal dies mal jenes. Wenn die Koalition ständig darauf hören würde, könnte sie gleich ihre Arbeit an die Linkspartei abgeben. So leid es mir tut, aber die Linken haben am Mindestlohn nicht viel Anteil.

  5. wolfgang sagt:

    Herzlichen Glückwunsch Petra und viel Erfolg!

  6. Ich wünsche Frau Sitte auch alles erdenklich gute für die Bundestagswahl 2017.

  7. Wilfried sagt:

    Fadamo, mal drüber nachgedacht, was man als kleine, im Verhältnis unbedeutende Opp-Partei, im BT machen kannt? Dafür jedenfalls haben Die Linke sehr gute Arbeit geleistet. Sie hätte gewiss noch besser sein können, wenn mehr Wähler ihnen die Stimme gegeben hätten. Stattdessen ist man Merkel und Siggi auf den Leim gekrochen…

    • Fadamo sagt:

      Wie wäre es wenn die Opposition den Bürger mit einbezieht.
      Das kann wunder bewirken in der Regierungspolitik.
      Reden inm Bundestag,ist doch keine harte Oppositionsarbeit.

  8. mirror sagt:

    Beobachtet man die Sitzungen des Bundestages auf Phönix muss man feststellen: Fleißig ist Frau Sitte.

  9. Wilfried sagt:

    Fadamo, das ist eine schwierige Sache, Bürger einzubeziehen, die weder Wähler dieser Partei sind, noch sich überhaupt wohlwollend zu ihr verhalten… Oder sollten sie mehr auf Populismus machen?

  10. Gert sagt:

    Schafft sie es jetzt, ihr ,,Magdeburger Modell“ auf Berlin zu übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.