Polizeieinsatz am August-Bebel-Platz wegen Lärm

Das könnte Dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Seb Gorka sagt:

    Ich habe gehört, die Polizei kommt gar nicht erst zu solchen Einsätzen. Von Augenzeugen aus dem Forum!

    • Argus sagt:

      Nur weil die Polizei 1x (einmal) tatsächlich auch eingeschritten ist, wenn sie gerufen wurde, muss man nicht die Berichte der Anwohner anzweifeln. Die vielen Male, wo es nötig gewesen wäre, ist nämlich seitens der Ordnungshüter nichts passiert.
      Vielleicht begibst du dich selbst mal 7 Tage in Folge in der Dunkelheit an den Bebel, und zwar bis früh halb Vier mindestens und überprüfst, wie schlaftauglich die dortige Geräuschkulisse wirklich ist. Das empfiehlst du doch so gerne den anderen Schreibern hier, mal den heimischen Rechner zu verlassen und sich in die Realität zu begeben – bitteschön, nun kannst du auch selbst mal tätig werden.

      • Seb Gorka sagt:

        Die Schlaftauglichkeit der Kulisse sorgt nicht für einen Polizeieinsatz. Der (Not)Ruf hingegen schon. Natürlich nur, wenn es auch etwas einzusetzen gibt. Das war heute morgen der Fall. Was du an 7 Tagen in Folge in der Dunkelheit hörst, bleibt dein höchstpersönliches Geheimnis.

        Wie oft hast du die Polizei wegen Lärm zum „Bebel“ gerufen, ohne dass sie kam? Bitte bedenke bei der inhaltlichen Ausschmückung deiner Antwort, dass Notrufe protokolliert und archiviert werden.

        • Argus sagt:

          „Der (Not)Ruf hingegen schon….“

          Wer redet denn hier von Notruf. Es gibt auch passendere Telefonnummern für solche Anlässe. Kannst du aber nicht wissen, weil du ja den ganzen Tag damit beschäftigt bist, die anderen Schreiber hier anzumachen.

        • Seb Gorka sagt:

          Hattest du mit diesen „passenderen“ Nummern Erfolg? Vor allem nachts bzw. „früh halb Vier“?

    • 10010110​ sagt:

      Was du so alles „hörst“. :-O

  2. John Locke sagt:

    Sinnloser Kommentar! Vielleicht einfach mal selber Augen auf und Kopf einschalten…

  3. Realist sagt:

    Früher haben die Halbstarken üblicherweise auf der Peißnitz rumgehangen und sind mit ihrem Lärm höchstens einigen wenigen Anwohnern und den Bisamratten auf den Sack gegangen. Am besten sollten die dort auch wieder hin oder haben die etwa Angst vor neuer Klientel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.