Quartiersfest Freiimfelde am Mittwoch


Am 13. September steigt in Freiimfelde das Quartiersfest. Zwischen 15 Uhr und 20 Uhr werden an verschiedenen Orten zwischen Landesberger Straße, Freiimfelder Straße und Peissener Straße Anwohner und Interessierte zum Mitmachen animiert und über aktuelle Entwicklungen im Quartier informiert.

So können ab 15 Uhr große und kleine Besucher in der Kita Sonnenschein (Peissener Straße) und im Hof der Comeniusschule (Freiimfelder Straße) unter anderem beim Mitmachzirkus, Bogenschießen, Kinderflohmarkt oder an einem Fahrradparcours teilnehmen. Um 17 Uhr werden in der Christusgemeinde (Freiimfelder Straße) aktuelle Kunstprojekte im Stadtteil vorgestellt sowie über die geplante Entwicklung eines Bürgerparks informiert. Zum Abschluss ist zwischen 18 Uhr und 20 Uhr ein Abendflohmarkt mit Livemusik auf der Brachfläche (Landsberger Straße / Reideburger Straße) zu erleben.

Doch die Durchführung eines Festes kostet Geld. Der Freiimfelde e.V. hat dafür von der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) eine Spende in Höhe von 500 Euro bekommen. „Die Freiraumgalerie war vor einigen Jahren mit ihren Kunstwerken eine Art Initialzündung für die veränderte Wahrnehmung dieses Stadtteils. Mit unserer Sanierung der beiden markanten Wohngebäude im Kreuzungsbereich Delitzscher Straße / Freiimfelder Straße im Jahr 2013 haben wir die Aufmerksamkeit der Hallenser auf Freiimfelde noch verstärkt. Heute ist der Stadtteil ein lebendiger Ort an dem viele engagierte Akteure tätig sind. Ein Beweis dafür ist das Quartiersfest, welches wir gern unterstützen“, so HWG-Sprecher Steffen Schier.