S-Bahn S9 Halle – Eilenburg: auch hier fahren künftig Talent-Züge – S3 fährt weiterhin über Stötteritz nach Wurzen

Das könnte dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Salzgraf sagt:

    Das ist doch mal eine Super Nachricht! Mitfahren mit den Dostos (Doppelstockwaggon) mag schön sein, aber ich Reinige die im DB-Regio Werk Halle und es macht keinen Spaß, vorallen als 3-5 Teiler!

  2. Der Bahnfahrer sagt:

    Jetzt muss nur noch die Sinnlose Strecke Halle Hbh – Halle Trotha irgendwie eingebunden werden.

    • eseppelt sagt:

      urspünglich sollte ja mal die aus Eisleben kommende S-Bahn S7 bis Trotha verlängert werden…

    • 10010110 sagt:

      Die ist doch über die S7/S47 eingebunden? Oder willst du über Trotha nach Eilenburg? Da haste wohl in Geografie nicht aufgepasst?

      • eseppelt sagt:

        da steht Eisleben, nicht Eilenburg. Derzeit endet die S7 am Hauptbahnhof. Ursprüngliche Pläne sahen vor, diese S-Bahnen bis nach Trotha zu verlängern.

    • BahnargumenteGegenAuto sagt:

      Mit Eingliederung der RB jetzt S9 zum S-Bahn Netz wurde vollmundig angekündigt, dass alle Züge neu, klimatisiert, mit Steckdosen und W-Lan ausgestattet sind. Es wurde Zeit nach Jahren!! das Versprechen jetzt einzulösen. Man konnte froh sein, wenn mal nicht wieder die Türen defekt waren bei den alten Doppelstock-Zügen man schwitzend bei 40 Grad im Sommer (Bisschen Zugluft durch kleine Anstellfenster) durch das Graffitti nach draussen schauen konnte, Zumutung oder Nostalgie soll jeder selbst entscheiden. Und kein Wort zur schlechteren Taktung S9, auch zur Stosszeiten nur aller 2 Stunden. Es ist Zeit das Angebot im ÖPNV zu erweitern nicht wie hier einzuschränken! Es wird einem echt nicht leicht gemacht als Umweltbewusster die Bahn dem Auto vorzuziehen. Das geht noch besser!

  3. Prost Mahlzeit sagt:

    Schade, dass die alten Doppelstockzüge ausgemustert werden. Sehr schöne und für Fahrgäste angenehme Fahrzeuge. Könnten doch auch auf anderen Strecken eingesetzt werden?

    • Eisenschwein sagt:

      Leider hat der Autor des Artikels offenbar nicht gründlich recherchiert (wie leider oft der Fall in diesem Themenbereich…).
      Die Loks der Baureihe 143 werden entweder an andere Betriebswerke abgegeben (z.B. Dresden), oder werden an andere Unternehmen vermietet (sog. Mietpool von DB-Gebrauchtzug).
      Die Dosto werden vermutlich in andere Netze abgegeben, oder als Betriebsreserve in Halle bleiben.

      „Ausgemustert“ ist aber definitiv nicht der richtige Begriff, denn das würde bedeuten, sie werden aus dem Bestand gestrichen, und das ist in der Regel nicht sofort der Fall.

      Und soo alt sind diese Fahrzeuge nicht!
      Die bislang noch eingesetzten 143 sind zwischen 1985 und 1992 gebaut worden, und die Doppelstockwagen erst ab 1995.

  4. Papke sagt:

    Mensch mir ist das egal,aber dauernd die Ausfälle nach Neustadt nerven schon.Und das schlimmste daran ist das in der Südstadt dann erst gesagt wird das es nicht weiter geht, weil Sie keinen im Stellwerk haben .Also alles Retour und zurück in die Silberhöhe und von dort mit der Strassenbahn nach Neustadt (16) wenn Sie fährt .Der Nahverkehr ist zum kotzen.

  5. horst sagt:

    Ich glsub die Stellwerksbesetzung in Neustadt ist aktuell so mies das der nächste schritt die komplette Einstellung sein wird, damit haben Fahrgäste wie du mehr planbarkeit

  6. Biene Maja sagt:

    „Die S-Bahn-Linie S3 fährt auch im neuen Fahrplanjahr von Halle über Leipzig-Stötteritz nach Wurzen. Grund sind Bauarbeiten zwischen Leipzig-Stötteritz und Leipzig-Engelsdorf.“

    Was soll sonst anders sein? Sollte die S3 eine andere Linien Führung bekommen? Oder warum „Grund“ ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.