Silvesterfeuerwerk: Wiegand appelliert an Eigenverantwortung – aber kein Verbot

Das könnte dich auch interessieren …

9 Antworten

  1. BAB sagt:

    Einfach generell nur Organisierte Feuerwerke… außerhalb Corona ist es ein Hass was an den Wochenenden in die Luft gejagt wird… fast jeses WE Feuerwerk irgendwo… dies sollte nur an Silvester gestattet sein…

    Ansonsten für dieses Jahr, sollte es ja ruhiger werden wenn man an die Kontaktbeschränkungen denkt. Glaub unser Wohnhaus macht ein Feuerwerk (2 Mann) für alle… wir legen zusammen und schauen vom Fenster aus zu.

    Vielleicht sollte die Stadt mal mit solchen Vorschlägen oder Alternativen um die Ecke kommen anstatt immer nur zu verbieten oder zu empfehlen etwas nicht zu tun.

  2. Kfz sagt:

    Tja Herr Bürgermeister, das wird nichts, die müssen es schon verbieten, die Vernunft setzt bei Knallerei aus. Ich weiß das im Voraus aus Erfahrung und Sie müssten das auch wissen

  3. ZANDER sagt:

    Mit Corona Beschränkungen in das Neue Jahr- knallen da alle vor Freude?

  4. Hornisse sagt:

    Nein Herr OB.Die Entscheidung ist richtig,obwohl ich schon wegen meinem kl.Hund keine Knalltüte bin.Verbotenes regt gerade deshalb an,es zu tun.Wenn man weiter denkt,gibt es auch Bürger die dann auf selbst gebaute Böller setzen.Alles richtig gemacht,also nicht nur meckern.Weiter so.

    • Sabrina sagt:

      Bin ganz deiner Meinung. Ich finde auch, dass Herr wiegand die richtige Entscheidung getroffen hat. Gerade jetzt wo sowieso schon viele niedergeschlagen sind wegen der momentanen Situation sollte man die Menschen nicht unnötig provozieren und alles verbieten

  5. Herr sagt:

    Wenn es nicht verboten wird wird dann doch geknallt

  6. Pepe sagt:

    Verbot wird noch kommen, wetten ?

    • UM sagt:

      Ich würde nicht wetten wollen, aber tendiere auch in diese Richtung. Grundsätzlich würde ich es begrüßen, wenn diese übertriebene „Knallwut“ und die damit verbundenen Schäden etwas eingedämmt würden. Millionen und mehr Euronen werden in die Luft gesprengt, Auf der einen Seite nix zu fressen, auf der anderen wird in die Böllerei investiert. Müll ohne Ende am Tag danach, bekloppte, alkoholisierte Personen unterwegs, die nicht mehr in der Lage sind, Gebrauchsanleitung zu lesen und sich selber und andere gefährden, Sachbeschädigungen, Haustiere, egal welcher Art, die nicht mehr leiden, an diesem einen Tag. Macht es wesentlich teurer oder besinnt euch auf Effekte und nicht auf LAUT

  7. ???? sagt:

    Ich werde für mich, so wie schon viele Jahre, auf sämtliches Feuerwerk verzichten, und auch nicht rausgehen. Die Luft ist mir persönlich in vielen Gegenden zu schlecht. Aber früher habe auch ich mit Begeisterung und meinen Kindern etwas Feuerwerk gemacht, und fand diese Besinnung zu einem Neuen Jahr immer schön. Dazu kam ein Familierer Geburtstag auf Silvester, da war das ein würdiger, festlicher Ausklang.
    Es gibt einige Gründe, warum ich vielen Menschen diese Weltweite Tradition des festlichen Jahreswechsels gönne, auch wenn ich selber nicht mitmache. Weil immer einige Mitmenschen Alles übertreiben kann man trotzdem nicht Alles verbieten.
    Appelle werden wie immer nur bedingt was ausrichten, also eher nix. Ok, man weiß es, und man teilt sich die Welt auch mit Trotteln. In deren Augen bin ich ja auch einer. Auch ok.

  8. 123 sagt:

    Ich setze seit Jahren auf Feuerweksbatterien ein mal anzünden fertig und die Entsorgung ist auch ohne viel Aufwand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.