SPD zu OB Wiegand: Immer neue Widersprüche lassen Zweifel an Glaubwürdigkeit aufkommen – OB sabotiert Aufklärung

Das könnte dich auch interessieren …

56 Antworten

  1. Onkel Böckchen sagt:

    Wiegand begeht Sabotage an der Demokratie. Er ist nicht „Chef“, der machen kann, was er will. Auf Fragen des Stadtrates – Kontrollorgan der Verwaltung – hat er wahrheitsgemäß zu antworten. Er ist Wahlbeamter und unterliegt dem Beamtengesetz. Die Keule sollte jetzt endgültig rausgeholt werden. Seine ganzen Märchen kann er Sabine erzählen.

  2. Wogatzki sagt:

    Das kann doch nicht so schwer sein. Da fragt die SPD einfach ihr gleichsam mit dem OB vorgeimpftes Parteimitglied Katharina Brederlow und dann wissen alle, wie es gelaufwn ist.

    • Statistikamt sagt:

      Wiegand u. seine Impfklüngelärzte haben doch nichts heimliches gemacht , sondern nur unheimliches.
      Sie dürften den größten Coronaimpfklüngel Deutschlandsa aufgezogen haben u. 30 Günstlinge sind nur die Spitze des Eisberges.

  3. Denk ich an Halle in der Nacht... sagt:

    Sie sang vom irdischen Jammertal,
    Von Freuden, die bald zerronnen,
    Vom Jenseits, wo die Seele schwelgt,
    verklärt in ewigen Wonnen.

    Sie sang das alte Entsagungslied,
    Das Eiapopeia vom Himmel,
    Womit man einlullt, wenn es greint,
    Das Volk, den großen Lümmel.
    Heinrich Heine

    Setzt man an Stelle des „ Sie“ Bernd ein, erhält das Gedicht eine Tagesaktualität, die man besser kaum auf den Punkt bringen kann!!

  4. Meier sagt:

    Guten Tag zur SPD,
    ich finde dies „Hetzjagd“ auf den OB nicht mehr feierlich. Herr Eigendorf, machen Sie niemals Fehler? Einen kann ich Ihnen gleich nennen. In einem TV Interview brachten sie Ihr Unverständnis zum Ausdruck, dass Sie nicht verstehen können, ob es wirklich keinen anderen Impfwilligen gegeben haben soll. Wo doch das Impfzentrum g auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet. Das war definitiv eine Falschaussage, weil der OB ja in der Diakonie geimpft wurde. Haben sie sich dafür entschuldigt? Nein, denn es ist wichtiger auf „Parteifeinde“ zu zeigen.
    Auf den OB losziehen ist ja im Stadtrat oberstes Ziel.
    Akzeptieren Sie doch einfach die Wahl der Bevölkerung einen parteilosen Bürgermeister gewählt zu haben.
    Es gibt auch ein Sprichwort: wer frei von Schuld ist, der werfe den ersten Stein.
    Kann sich die SPD damit identifizieren?
    Ich bin aus gutem Grund in keiner Partei und auch nicht in einer Konfession.
    Ich bin 63 Jahre alt und habe viele Politiker kommen und gehen sehen. Was bleibt ist die Stadt Halle und ihre Bürger.
    Wie wäre es mal den Wahlauftrag in den Focus zu richten und endlich für die Stadt zu arbeiten und das gemeinsam.
    Man muss nicht immer einer Meinung zu sein, aber für eine aufstrebende Stadt zu arbeiten wäre ein super Ziel. Nicht umsonst gehen Investoren lieber nach Leipzig. Denn hier haben Abgeordnete nur mit sich selbst zu tun.
    Das ist ein Armutszeugnis.

    Sylvia Meier

    • Clair Grube sagt:

      Auch wenn die Mehrheit damals Wiegand gewählt hat, ist es nicht zu akzeptieren, dass solch ein Lügenbaron im Rathaus auf dem Chefsessel sitzt!
      Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht!
      Und ich denke diese Impf-Posse ist nicht die erste Lüge, welche wir vom Noch-OB in den letzten Jahren aufgetischt bekommen haben!

    • JS sagt:

      Werte Frau Meier.
      Das Problem ist wohl eher, dass der OB nicht fähig ist mit anderen zusammen zu arbeiten. Zusammenarbeit bedeutet nicht, zu erwarten immer bestätigt zu werden und andere Meinungen zu ignorieren. Da muss man auch mal diskussions- und kritikfähig sein.

    • Uppercrust sagt:

      Hab eh gleich gesagt, dass es den Generator nie gab. Und die anderen 4 Augen sind wohl Hühneraugen oder seine damals von ihm hochgeliebte, sorry hochgelobte Mitarbeiterin und noch ein Vertrauter. So wird es sein. Und wieder wird es hier strunzdumme Apologeten geben, die ihn in Schutz nehmen.
      Nein, bei sowas Wichtigem im Amt gelogen – Zufalls-Bernd ist nicht mehr zu halten.

    • Späti sagt:

      Viel Text, wenig Inhalt und schon gar keine Sinnhaftigkeit.

    • Lokalpatriot sagt:

      Die Übernahme des Begriffs „Hetzjagd“ vom OB Dr.B.W.persönlich disqualifiziert Ihren Beitrag bereits im Ansatz. Hier geht es nicht um eine Hetzjagd, sondern eine grundsätzliche Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften und die Übernahme einer Vorbildfunktion als oberer Meister aller Bürger einer Stadt, übrigens unabhängig vom Vorhandensein eines Parteibuches. Es interessiert doch keinen Menschen, ob Dr.B.W. parteilos ist oder in der Blauen Partei oder oder (früher war er in der SPD, als dies ihm noch nützte!). Er soll seine Arbeit machen. Und wenn man hier mal genau hinschaut, tut er dies seit Amtsantritt eben nicht so, wie man es verlangen kann, er konterkariert seine eigenen Ansprüche an das Amt (Transparenz, Ehrlichkeit etc.) durch sein tägliches Handeln. Bei den Dingen, die Dr.B.W auf der Liste hat, wären andere Beamte bereits sämtlicher Ansrüche auf Beamtenbezüge enthoben worden, wer schützt diesen, in dieser Position vollkommen überforderten Menschen? Für Halle eine Katastrophe! Allerdings gab es leider zumindest bei der letzten Wahl auch keinen ernstzunehmenden Gegner, es lag also eher nicht an der Genialität von Dr.B.W., sondern eher an fehlenden Alternativen. Und ein ausgezeichnetes Netzwerk von bedingungslos folgenden Vasallen, die über deutliche Einschränkungen des Sehvermögens verfügen müssen, um über das Gebaren des OB hinwegsehen zu können.

  5. T. sagt:

    Die Landesregierung muss nun mal handeln….. Wie lange soll das noch so gehen.
    Die Lügen sind ja nun offensichtlich.

  6. Bürger von Halle sagt:

    OB Wiegand lügt offenbar ohne Skrupel weiter.
    Hier muss die Kommunalaufsicht eingreifen und den OB endgültig stoppen!
    Wie lange müssen die offenbaren Lügen noch geduldet werden. Weitere Lügen und Hinhaltetaktiken durch den OB schaden der Stadt immer mehr!

  7. Gesundheitsministerium sagt:

    Es hat also keinen Zufallsgenerator gegeben.
    Damit haben sich der Leiter Rettungsdienst zur Nieden u. die Amtsärztin Gröger als notorische Lügner zur Deckung einer Mauschelei ihres Herrchens Wiegand in der Öffentlichkeit restlos blamiert. Vorzeigbare Ärzte sind sie damit nicht mehr u. als Mitglieder des Kastastrophenstabes charakterlich eigentlich nicht mehr geeignet.

  8. Rentner sagt:

    Sehr geehrte Frau MEIER wo haben Sie in den letzten 30 Jahren gelebt? Ich sage nur Baumfällung, ungerechtfertigte Gehälter. Gehen Sie ins Stadtarchiv und lassen Sie sich mal die Zeitung von den ganzen Jahren zeigen. P. S. Ich bin 70.

  9. kitainsider sagt:

    Liebe SPD-Fraktion. Prüfen Sie doch bitte auch einmal eine Anzeige wegen Unterschlagung. Hier kann geprüft werden, von wem und für wen die Impfdosen der Risikogruppe 1 vorenthalten wurden. Jeder Geimpfte muss doch auch ein Beratungsprotokoll unterschreiben. Dadurch sollte rauszubekommen sein, wer außer der Reihe geimpft wurde und wer das veranlasst hat.

  10. Jupp sagt:

    Dass es immer noch Leute gibt, die diesen schmierigen Wiegand in Schutz nehmen kann ich absolut nicht nachvollziehen.
    Solange wie es Arschkriecher gibt, wird die Welt nicht besser!!!

    Weg mit Wiegand und seinem scheinheiligen Stab… Die haben ihre Chance verspielt!

  11. Heiko sagt:

    Absetzen und in Beugehaft nehmen bis die Wahrheit raus kommt. Danach ohne weitere Bezüge zurück mit ihm wo er her kommt.

  12. Rentner sagt:

    Liebe Mitbürger lässt doch den „Armen Kranken“ in Ruhe der die Maske nicht mal 90 min tragen kann wo er nur gesessen hat. ABER die Einwohner sollen die Maske am liebsten den ganzen Tag tragen sollen. Ich sage nur pfui pfui.

  13. OB sagt:

    aus der Stadt Jagen jetzt sofort

  14. BW sagt:

    Schickt ihn nach Hause, zurück in seine Heimat!!!

  15. Scholli sagt:

    ich weiß nicht, was ich von dem ganzen Kaspertheater halten soll? Fakt ist, es ist eine SCHANDE für Halle und noch schlimmer ist es, dass es ein demokratisch gewählter Bürgermeister nicht fertig bringt zu sagen: “ ja, ich habe mich vorgedrängelt, ich bin psychisch angeschlagen, weil ich Angst vor Corona habe! Ich schäme mich dafür und bitte alle Betroffenen für meine Handlungsweise um Entschuldigung. Es tut mir leid.“ Das bringt er aber nicht fertig. Schade eigentlich.

  16. Edekote sagt:

    Lasst euch doch Märchen erzählen und vor allem glaubt sie alle!

  17. Berg sagt:

    Sofort aus dem Amt entfernen, wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, wenn er auch die Wahrheit spricht, schickt den ohne Bezüge weg, der hat uns alle belogen und will jetzt erbärmlich seine Haut retten

  18. HASSEHETZE sagt:

    Gerade Personen die in der Öffentlichkeit stehen sollten geimpft werden. Und mit der Impfung geht er doch auch eine Vorbildfunktion ein! Über jemanden hetzen ist generell pfui! Ob man jemanden leiden kann oder nicht dieses Mobbing übers Internet geht gar nicht. Wer sich impfen lassen möchte kommt irgendwann dran ,also regt euch doch bitte über wichtigere Sachen auf, als über eine in der Öffentlichkeit stehende geimpfte Person. Zudem hat er genug Transparenz gezeigt und sich jeden verdammten Tag einer pressekonferenz unterzogen und oft die gleichen Fragen beantwortet, was wollt ihr denn noch alles?

    • mirror mirror sagt:

      Wir wollen nicht belogen werden.

    • Matze sagt:

      Irgendwann ist ein sehr dehnbarer Begriff, dass kann auch erst in 10 Jahren sein. Ist das nicht etwas lang. Vielleicht können die 80 und 90jährigen nicht mehr 10 Jahre warten. Wäre es nicht sinnvoller erst die Menschen zu schützen die ein höheres Risiko haben an einer Infektion zu sterben?

    • Staatsanwalt sagt:

      Da die Billigung von Straftaten nicht zulässig ist , sollte man sich entblöden in dieser Sache als Claqueure aufzutreten.

      • klackediklack sagt:

        Das klingt, als würde es etwas bedeuten, tut es aber nicht. Ein Satz voll heißer Luft und zusammengeklaubter Vokabeln, deren beabsichtigter Sinn sich nicht mal erahnen lässt. Deine Identitätskrise ist mal wieder deutlich wahrzunehmen.

        • Saalehochwasser sagt:

          Es ist erstaunlich wieviel Wiegandspeichellecker hier permanent auf der Lauer liegen , um bei jeder Gelegenheit unpassend und gebetsmühlenartig eine Täter-Opfer-Umkehr zu suggerieren , um die Mitleser u. Mitforisten blöd zu quatschen.

    • BlablaohneEnde sagt:

      Bitte Hirn einschalten. Der Fakt des Impfens ist nicht das Schlimmste. Es geht um das Lügen, anderen die Schuld in die Schuhe schieben, keine Transparenz, immer wieder die gleichen Phrasen. Nichts Konkretes, nur blablabla. Wie immer. Und gerade, weil der in der Öffentlichkeit steht, sollte er Vorbild sein. Verstanden? Oder darfst du hier nur lobende Worte hinterlassen? Geht es möglicherweise auch an deine Stelle? Mitgehangen mitgefahren.

    • Remus Lupin sagt:

      Ja, was wollen wir?
      Das war’s dann wohl hinsichtlich der Glaubwürdigkeit des Sprüchleins: »Bitte informieren Sie sich stets aus zuverlässigen und offiziellen Quellen.
      Wir wünschen Ihnen Kraft und Zuversicht. Bitte bleiben Sie gesund.«
      Und vor allem: Wir wollen eine zuverlässige offizielle Quelle!

      • Fräänk sagt:

        Wofür? Gerade DU schreibst doch immer nur aus den dubiosesten Quellen ab. Was willst DU mit zuverlässigen und auch noch »offiziellen« Quellen denn anders machen als bisher?

    • Kurt Hubert sagt:

      Du hast vergessen anzukündigen, dass dies ein Ironie-Beitrag wird. Oder ist das dein Ernst?

  19. Schwurbel-Irrsinn! sagt:

    Hauptsache Wels spricht von einem „ Kommunikationsproblem“! Das allein würde eine Abwahl nicht rechtfertigen. Wie lange haben diese unterwürfigen Haus-und Hofmarionetten eigentlich den Duden gewälzt, um auf so einen Euphemosmus für eine handfeste Lüge zu kommen?
    Diese absolute Verdrehung bestehender Tatsachen würde ich glatt als „ Unwort des Jahres“ nominieren, direkt nach „ Zufallsgenerator“.
    Ich hoffe sehr, diese Speichellecker der wohl überflüssigsten Ansammlung von Wichtigtuern verlässt möglichst bald die politische Bühne, natürlich gemeinsam mit ihrem Herrn und Meister.

  20. Oliver Nannen sagt:

    Es geht doch gar nicht um Demokratie. Es geht um die Beschmutzung des politischen „Gegners“.
    Das wissen doch alle. Aber das Theater wird weiter aufgeführt. Daran zerbricht die Demokratie – über kurz oder lang. Hört euch doch den Lange an oder die Müller. Dann weiß man woher der Wind weht.
    Und wohin es geht mit der Stadt geht, wenn solche Leute rankommen.

    Ja, Wiegand hat nicht ganz die Wahrheit gesagt. Aber wer macht das schon immer.
    Merkel lügt täglich und wird dafür hofiert von Fernsehen und Presse.

    Wo ist denn jetzt der Schaden für wen entstanden durch die Impfungen?
    Wo sind denn die Fragen und Entrüstungen zum durchgepeitschten Zulassungsverfahren der Impfungen, die nach einem völlig neuen Prinzip funktionieren???
    Heute steht in der Presse – und das erstaunt mich – dass die FDP öffentliches Impfen von Merkel und Steinmeier fordert. Wieso sind sie noch nicht geimpft? Ach natürlich, weil sie Vorzeigedemokraten sind!

    • Erinnerer sagt:

      „Es geht um die Beschmutzung des politischen „Gegners“.“

      Wenn sich Berndi nichts hätte zuschulden kommen lassen, könnte man ihn auch nicht „beschmutzen“.

      „Merkel lügt täglich und wird dafür hofiert von Fernsehen und Presse.“

      Nur weil Merkel das auch macht, dürfen die Kommunalfürsten das auch? Was ist das denn für ein Rechtsverständnis?

      „Wo ist denn jetzt der Schaden für wen entstanden durch die Impfungen?“

      Wie hier schon unzählige Male geschrieben wurde, es geht nicht nur um die Impfungen, sondern um die Lügereien, die ewigen Ausreden, die bis heute fehlende Entschuldigung, die selbstherrliche Amtsarbeit von König Bernd.

      „Wo sind denn die Fragen und Entrüstungen zum durchgepeitschten Zulassungsverfahren der Impfungen, die nach einem völlig neuen Prinzip funktionieren???“

      Die gehören schlicht nicht zum Thema.

      • Oliver Nannen sagt:

        Eigenartige Toleranz gegenüber anderen – weit höher Angesiedelten, sehnsüchtige Entschuldigungsforderungen und Ignoranz gegenüber den wirklichen Problemen ergeben eine wahnwitzige Argumentation!!!

    • Kurt Hubert sagt:

      Die „Beschmutzung“ hat Herr E. doch wohl selbst vorgenommen und setzt es mit jedem seiner Auftritte fort.

  21. Hornisse sagt:

    Dieser OB ist das aller Letzte was ich bisher in Halle erlebt habe.Wieso dauert es so lange,ihn aus der Stadt zu jagen?Ps.Übrigens,ich bin auch 70.

  22. Hmmm sagt:

    Für mich sind die Vorgänge konkret beschrieben, ich habe keine offenen Fragen. Ob es klug war oder nicht, sei dahin gestellt. Als „Straftat“ kann man das aber ganz sicher nicht bezeichnen. Dann müssten sehr viel mehr Köpfe rollen, als nur der vom OB.

  23. Sandra Hönemann sagt:

    Mich stört es nicht das der OB geimpft ist.Mich stört wie er es gemacht hat. Ich fühl mich verarscht und belogen. Der OB verlangt von anderen sich an die „Gesetze /Regelungen “ zu halten. Und er drängelt sich mit seinen Leuten vor.
    Wie soll man so einen OB noch vertrauen oder Glauben schenken? Schlimm genug was Merkel und Co veranstalten und jetzt das mit dem OB. Anstatt sich wie Wölfe auf den OB zu stürzen hätten die Daumen und Herren sich lieber um das Schneechaos und die drohende Überschwemmung kümmern sollen. Aber nein den OB an den Pranger zu stellen ist wichtiger! Er hat sich nicht allein Impfen lassen was ist mit den anderen? Ja das muss aufgeklärt werden aber bitte nicht wochenlang das schadet der Stadt immer mehr.

  24. 123 sagt:

    Zeigt mir einen Politiker der nicht lügt.

  25. Oliver Nannen sagt:

    Mich stört die zur Schau gestellte Betroffenheit.
    Wer hat wirklich Schaden erlitten??? Niemand.

    Die Zeitung freut sich über tägliche „Schlagzeilen“. Endlich wieder Material.
    Die Neider freuen sich über die Möglichkeit sich zu produzieren.

  26. Kurt Hubert sagt:

    Bekommen die hier kommentierenden Verteidiger des Herrn W.,?da sie das während ihrer Arbeitszeit tun, noch Entgelt dafür?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.